Region: Germany
Animal rights

Nächtliche Einschränkung für Mähroboter

Petition is directed to
Umweltministerin Svenja Schulze & BMU
14.686 Supporters
Collection finished
  1. Launched 2019
  2. Collection finished
  3. Filed on 01 May 2020
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir haben jahrhundertelang nachts nicht gemäht und sollten damit erst gar nicht anfangen. Alle Nachtaktiven Kleintiere und Insekten sind nach Einbruch der Dämmerung gefährdet und für viele wird auch die Nahrungsgrundlage Insekten zerschreddert.Das Foto ist harte Realität bundesweit bei allen Igelstationen und ich würde es als Tierquälerei im Sinne der Bequemlichkeit bezeichnen.Ist mähen am abend für die Menschheit existenziell wichtig? NEIN!

Deshalb fordert die Igelhilfe-Rostock bundesweit ein Betreiber-Verbot nach Einbruch der Dämmerung

Diese Aktion wird vom NABU-MV, Pro Igel e.V., Aktion Tier-Berlin,Peta Deutschland und vier Igelstationen aus M-V unterstützt. Igel und zahlreiche Reptilien und Amphibien,sowie die nachtaktiven Insekten sind gefährdet. Von August bis November ist der Igelnachwuchs auch tagsüber gefährdet und steht gleichzeitig für alle anderen betroffenen Tierarten, die diesen Status nicht haben. Das Ausmaß der herbeirollenden Katastrophe ist auf der Internetseite http:// https://www.igelhilfe-rostock-diedrichshagen.de ersichtlich! Bitte helfen Sie mit,denn es handelt sich lediglich um eine zeitliche Einschränkung.Nachtruhe sollte auch Nachtruhe bleiben!

Reason

Bitte helfen Sie mit! Fakt ist,dass die Hersteller und Fachmärkte nicht auf diese Gefahren hinweisen und Verbraucher nicht darüber nachdenken. In den nächsten Jahren wird uns dieser Trend überrollen, da die bis jetzt noch teuren Geräte im Preis sicherlich günstiger werden. Billigmarken verfügen über gar keine Sicherheitsmaßnahmen und zerschreddern alles,was ihnen in die Quere kommt. Auch freilaufende Katzen sind nachts gefährdet.

Insbesondere Senioren, Doppelverdiener, Hausbesitzer mit großen Grundstücken und Firmen mit großen Betriebsgeländen werden aus gesundheitlichen oder zeitlichen Gründen bei Angeboten zuschlagen und auf Grund fehlender Informationen und Unkenntnis zur unbewussten Artenausrottung beitragen. Oft werden die Kinder vorgeschoben,die im Garten spielen. Allerdings muss man nicht täglich mähen und Mähroboter lassen sich programmieren,beispielsweise auf Zeiträume am Vormittag,wenn die Kids in der Schule oder Kita sind.

Foto: Igelnotnetzwerk/ St.Riemer

Thank you for your support, Michaela Kleinsorge from Rostock
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützer/innen Leider gibt es noch nichts Neues i.S. Petition. Das Thema soll ja erst nach der Bundestagswahl auf den Tisch. Leider! Inzwischen bin ich vor meiner Tür von Mährobotern umzingelt und hatte bereits mehrere krasse Notfälle (s.Foto). Überall brechen die Auswilderungsstellen weg und erschweren die Arbeit der Auffangstationen bundesweit. Die hohe Notfallbilanz mit schweren Verletzungen und hohen Tierarztkosten für die Wundversorgung übersteigt das Budget der Pflegestellen. Es gibt auch tagsüber Vorfälle, nicht nur nachts. Im Hintergrund laufen einige Aktionen von Igelstationen mit Herstellern und in Dänemark wurde ein MR-Test mit toten Igeln gemacht, der eindeutig darlegt, dass nicht ein Gerät auf dem Markt ist, was bei Igeln... further

  • Hallo liebe Mitunterstützer, anbei die Hauptinfo vom BMU zur Kenntnisnahme:

    ,,Das Thema Gefahr von Mährobotern auf Igel ist bekannt, auch verschiedene Naturschutzverbände weisen auf ihren Webseiten auf diese Gefahr hin. Bei einer künftigen Novellierung der Bundesartenschutzverordnung, die frühestens nach der nächsten Bundestagwahl geplant ist, werden wir die Aufnahme eines nächtlichen Nutzungsverbots von Mährobotern daher weiter prüfen. Dies ist aber leider ein langwieriger Prozess, der kurzfristig nicht zum Schutz von Igel beitragen kann. "

    Das reicht meiner Ansicht nicht und ich habe das BMU mit Anschreiben von heute gebeten eine Pressemitteilung herauszubringen, um die MR-Nutzer kurzfristig auf die Problematik aufmerksam zu machen. Hier... further

  • Was macht eigentlich unsere Petition?
    Im Oktober sollte es endlich eine offizielle Übergabe der Petition in Bonn geben, dann kam der nächste Lockdown und der Termin wurde auf April 21 verschoben. Allerdings habe ich adäquate Verstärkung im Rheinland erhalten und die Tierfreunde Rhein Erft sind jetzt meine Kooperationspartner, die gute Kontakte haben und nicht locker lassen. Wohnen auch quasi um die Ecke und kennen sich dort in Verwaltungs- und Presseangelegenheiten hervorragend aus. Ich bin mir sicher, die Mädels dort werden diese Petition noch einmal richtig anschubsen. Zeitgleich haben sie Anti MR Plakate entworfen, die sich jeder selbst ausdrucken und an öffentlichen Stellen aushängen kann. Einfach mal die Tierfreunde Rhein Erft googeln und... further

UNKONTROLLIERBARKEIT DURCH MÄHROBOTER!! Es ist schlichtweg falsch und fahrlässig, solche "Mähroboter" nachts und dazu ohne jegliche Kontrolle auf Tier und Umwelt loszulassen!!- Vertrauen (naives) ist gut, Kontrolle in dem Fall aber besser und unentbehrlich!! Verantwortung vor Faulheit, bitte!

Ich finde die Zielsetzung richtig. Der Weg ist aber falsch. Bevor ein Verbot eingeführt werden sollte, wäre es doch eine Sache der Anbieter auf diese Problematik hinzuweisen und den Anwender dabei zu unterstützen, eine Nachtnutzung zu vermeiden. Gardena z.B. weißt in der App neuerdings darauf hin, dass das Mähen nach der Abenddämmerung bis zum Sonnenaufgang vermieden werden sollte. Dies schafft Bewusstsein für die Problematik.

More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now