Wir fordern den Außenminister auf, allen syrischen Kindern auf der Flucht Bildung zu ermöglichen, Schulen und Lehrmittel in Flüchtlingslagern zu finanzieren und den Kindern damit ein Stück Kindheit wiederzugeben.

Begründung

Über 2,5 Millionen syrische Kinder verbringen ihre Kindheit auf der Flucht. Sie erfahren Gewalt statt Bildung und Geborgenheit. 740.000 Kinder im Schulalter können nicht zur Schule gehen. Sie wollen lernen, haben jedoch auf der Flucht keine Möglichkeiten dazu. Mit Geldern des Auswärtigen Amtes können Hilfsorganisationen wie World Vision Bildungsprojekte für geflüchtete syrische Kinder realisieren.

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Stimme für Bildung!

Mehr Informationen unter: www.jede-kindheit-zählt.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, World Vision Deutschland e.V. aus Friedrichsdorf
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,

    mit Ihrer Unterschrift für unsere Petition „Jede Kindheit zählt“ haben Sie Kindern auf der Flucht Hoffnung gegeben.

    Helfen Sie uns jetzt beim Endspurt im Mai: Teilen Sie die Kampagne mit Ihren Freunden, Bekannten und Kollegen!

    Unser Ziel ist, 17.000 Stimmen zu sammeln, um eine bessere Finanzierung von schulischen Bildungsangeboten in Flüchtlingslagern rund um Syrien zu erwirken.

    Alle Infos und Hintergründe zur Petition finden Sie unter:
    www.jede-kindheit-zählt.de

    Vielen Dank!

    Ihr World Vision Team

Pro

Diese heranwachsende Menschen sind die Zukunft des Landes. Ob man Geflüchtete nun wilkommenheißt oder nicht, spielt keine Rolle; diese Menschen gehören nun zu diesem Land. Wenn sie keine Bildung bekommen, können sie in der Zukunft kaum etwas aus ihrem Leben machen und könnten entweder kriminell werden oder vom Staat leben, was diesem eindeutig schadet. Wenn sie jedoch Bildung bekommen, können sie sich ein vernünftiges Leben gestalten, dem Staat nicht zur Last fallen und diesem auch noch unterstützen (Steuergelder und der zukünftige Arbeitsplatz). Gebt den Bürgern Deutschlands eine faireChance

Contra

Noch kein CONTRA Argument.