openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Keine asphaltierte Radrennstrecke am Mittellandkanal Keine asphaltierte Radrennstrecke am Mittellandkanal
  • Von: Carolin Dörr mehr
  • An: Oberbürgermeister Stefan Schostok, Generaldirektion ...
  • Region: Hannover mehr
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 59 Tage verbleibend
  • 150 Unterstützende
    103 in Hannover
    3% erreicht von
    3.300  für Quorum  (?)

Keine asphaltierte Radrennstrecke am Mittellandkanal

-

Der Uferweg am Mittellandkanal soll in den Stadtbezirken Hannovers Misburg-Anderten, Bothfeld-Vahrenheide und Buchholz-Kleefeld saniert und auf einer Seite durchgängig asphaltiert werden. Das Vorhaben basiert auf einem Antrag von SPD, FDP und Grünen. Der Weg soll so verstärkt durch Radfahrer als Verbindung im Berufsverkehr genutzt werden können. Asphalt bietet weniger Rollwiderstand als Schotter, sodass Radfahrer höhere Geschwindigkeiten erreichen können.

Die zuständigen Stadtbezirksräte haben dem Vorhaben bereits zugestimmt. Nun müsste die Landeshauptstadt Hannover aber noch einen Antrag bei der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) stellen, in deren Besitz sich der Weg befindet.

Wir fordern: Der Mittellandkanal ist ein wichtiges Naherholungsgebiet für Fußgänger, auch in Begleitung von Kindern oder Hunden, und ein Rückzugsort für viele Wasservögel - und keine Radrennstrecke. Der Weg darf nicht asphaltiert werden!

nähere Informationen: s. Begründung

Begründung:

Schon jetzt verhalten sich viele Radfahrer sehr rücksichtslos gegenüber Fußgängern, die auf dem Uferweg spazieren gehen. Wer nicht schnell genug ausweicht, wird aus dem Weg geklingelt oder geschnitten und beinahe überfahren. In ständiger Habachtstellung zu sein, verleidet einem jeden friedlichen Spaziergang am Mittellandkanal. Dennoch signalisiert der Schotterweg bisher zumindest noch, dass Fahrradfahrer dort nicht automatisch Vorfahrt haben.

Hohe Geschwindigkeiten und das selbstbezogene Verhalten vieler Radfahrer stellen eine große Gefahr für kleine Kinder und Hunde dar, die dazu neigen, plötzlich loszulaufen und so leicht von vorbeirasenden Fahrrädern überfahren oder erschreckt werden können.

Schließlich ist auch jetzt schon häufig zu beobachten, dass Radfahrer keine Rücksicht auf die am Mittellandkanal lebenden Wasservögel nehmen. Dazu zählt auch das auf der Roten Liste stehende Teichhuhn. Diese Tiere würden schon durch den Baulärm bei Errichtung des Weges gestört. Im Frühjahr halten sich häufig Graugänse mit ihren Küken auf oder an dem Uferweg auf, ruhen sich dort aus oder fressen Kräuter. Viele Radfahrer übersehen oder ignorieren die unerfahrenen und kleinen Küken und fahren mit hoher Geschwindigkeit an den Brut- und Rastplätzen vorbei.

Eine Asphaltierung des Uferweges würde all diese Probleme noch verschlimmern. Alle anderen Nutzer würden zu Gunsten der Radfahrer verdrängt.

Zudem führt die Asphaltierung zur Versiegelung des Weges. Regenwasser kann dann nicht mehr abfließen und versickern, die natürliche Verdunstung wird vermindert und der Boden kann nicht mehr als Speicher und Puffer dienen. Hochwasser steigt dadurch schneller an und der Grundwasserspiegel sinkt.

Außerdem würde eine Asphaltierung des Weges zu enormen Kosten führen. Nach einer Schätzung der Verwaltung betragen diese für das gesamte Stadtgebiet etwa 14 Mio. Euro.

Zusätzlich würde ein Winterdienst notwendig werden, da ein asphaltierter Weg bei Glätte anders als der bisherige Schotterweg nicht mehr befahrbar ist. Dies würde zusätzliche Kosten verursachen. Zudem setzt aha in Hannover nach wie vor das umweltschädliche Streusalz ein.

Obwohl dies bisher nicht explizit beschlossen würde, ist aufgrund der Angaben der SPD gegenüber der Verwaltung zu befürchten, dass der Weg im Rahmen der Asphaltierung auch auf Kosten des Grünstreifens am Ufer auf 3 Meter verbreitert werden wird. Bisher ist er an vielen Stellen nur knapp 2 Meter breit.

Schließlich ist schon fraglich, ob eine Asphaltierung oder auch nur umfangreiche Sanierung des Weges überhaupt erforderlich ist. Das Wasser- und Schifffahrtsamt Braunschweig (WSA) sah hier auf eine Anfrage der SPD-Fraktion des Bezirksrats Bothfeld-Vahrenheide aus betrieblicher Sicht keine Notwendigkeit.

nähere Informationen:

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Hannover, 22.04.2018 (aktiv bis 21.07.2018)


Neuigkeiten

Ergänzung von Informationen und Argumenten Neuer Petitionstext: Der **Uferweg am Mittellandkanal** soll in den Stadtbezirken Hannovers Misburg-Anderten, Bothfeld-Vahrenheide und Buchholz-Kleefeld saniert und auf einer Seite **durchgängig asphaltiert** ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Ich hätte eine ganze Liste an Pro - Argumenten: - nicht nach Priorität sortiert - - kein Winterdienst: Schotterweg ist bei Glätte immer noch Nutzbar, Asphaltbelag nicht - hohe Folgekosten für Instandhaltung und Winterdienst - Asphalt suggeriert Vorfahrt ...

PRO: Die asphaltierte Strecke sollte schon gemacht werden. hier kommt es nicht darauf wer viel verdient Wenn die Asphaltierung abgeschlossen ist muß , ja muß man auch daneben viele Wohnblöcke für Zuwanderer aus Afrika und Afghanistan bauen..Die brauchen Wohnungen ...

CONTRA: Sie haben übrigens vergessen, in Ihrem Photoshop-Avatar einen vom rasenden Berufs-Radfahrer zu Tode gefahrenen armen Wolf reinzumontieren

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Mehr versiegelte Flächen sind ökologisch nicht akzeptabel u. die Fußgänger werden benachteiligt

Naherholung ist auch und gerade mit Schotterwegen möglich.

Radfahrer werden schon durch die E-Bikes immer schneller, das sollte nicht noch dort durch Asphalt forciert werden, wo kleine Kinder, alte Leute und Hunde unterwegs sind.

Der Mittellandkanal ist eine tolle Gassi Strecke und auch für Kinder super. Ich gehe nur noch selten am Kanal mit meinem Trio spazieren wegen den vielen Rücksichtslosen Radfahrern die ohne auf ihre Umwelt und Menschen zu achten einfach Gas geben. Ich ...

Wir haben einen Hund und gehen da auch ab und zu lang.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Katharina Strässer Hannover vor 2 Std.
  • Nicht öffentlich Hannover vor 4 Tagen
  • Nicht öffentlich Freital vor 5 Tagen
  • Maximilian K. Hannover vor 6 Tagen
  • Rebekka K. Hannover vor 6 Tagen
  • Nicht öffentlich Hannover vor 8 Tagen
  • Hannes M. Rostock vor 9 Tagen
  • Nicht öffentlich Hannover vor 9 Tagen
  • Jessica M. Hannover vor 9 Tagen
  • Nicht öffentlich Hannover am 14.05.2018
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    E-Mail    Websuche    nebenan.de  

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen