Region: Marburg
Environment

Keine Bebauung des Hasenkopfs (oberhalb von Ockershausen/Marburg am Stadtwald)!

Petition is directed to
Oberbürgermeister Thomas Spies
1,541 supporters 1,221 in Marburg

Collection finished

1,541 supporters 1,221 in Marburg

Collection finished

  1. Launched 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted on 22 Jan 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir sind ein Zusammenschluss von Anwohnern/innen, Landwirten sowie Flurstückseignern, die die Bebauung des Hasenkopfs verhindern wollen!
Wir sehen in dem über 10ha großen Bauvorhaben der Stadt mit mehr als 1000 neuen Anwohner/innen neben u. a. einer starken Mehrbelastung der Verkehrswege mit steigender Luftverschmutzung und Lärmbelästigung, besonders in Alt-Ockershausen und in der Tannenbergsiedlung, eine nicht wieder gut zu machende Flächenversiegelung von ökologisch genutzten Landwirtschaftsflächen inkl. Schädigung der Biodiversität und Artenvorkommen.
Angesichts möglicher Alternativen der Bebauung (z.B. Flächen ab Afföller/Messe bis Gewerbegebiet Wehrda, Gisselberger Straße, alte Universitätsbibliothek oder auch Lahnberge) fordern wir ein Ende der Planungstätigkeiten der Stadt, den Hasenkopf bebauen zu wollen.
 
Bitte unterstützt mit Eurer / unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift unser Anliegen!
 
Weitere Informationen erhaltet Ihr / erhalten Sie unter: wirsindhasenkopf.de

Reason

Wir sehen in dem über 10ha großen Bauvorhaben der Stadt mit mehr als 1000 neuen Anwohner/innen neben u. a. einer starken Mehrbelastung der Verkehrswege mit steigender Luftverschmutzung und Lärmbelästigung, besonders in Alt-Ockershausen und in der Tannenbergsiedlung, eine nicht wieder gut zu machende Flächenversiegelung von ökologisch genutzten Landwirtschaftsflächen inkl. Schädigung der Biodiversität und Artenvorkommen.
Angesichts möglicher Alternativen der Bebauung (z.B. Flächen ab Afföller/Messe bis Gewerbegebiet Wehrda, Gisselberger Straße, alte Universitätsbibliothek oder auch Lahnberge) fordern wir ein Ende der Planungstätigkeiten der Stadt, den Hasenkopf bebauen zu wollen.

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

News

  • Liebe Hasenkopf-Unterstützer,
    anbei übersenden wir Euch/Ihnen unseren neuesten Hasenkopf-Flyer mit Neuigkeiten und interessanten Infos rund um den Hasenkopf und zu der Arbeit unseres Bürgerzusammeschlusses gegen die Baupläne. Bitte gerne weiterleiten und teilen!
    Es grüßt Euch/Sie herzlich
    der BZW "WirsindHasenkopf"

  • Liebe Unterstützer der BI „WirsindHasenkopf“,

    Liebe Hasenkopffreunde,

    nachdem das Stadtparlament in Marburg am 23.06.2023 dem Aufstellungsbeschluss zur Bebauung des Hasenkopfs zugestimmt hat, ist der Kampf gegen das Bebauungsprojekt am Marburger Stadtwald in eine entscheidende Phase getreten. Die Bebauung kann wohl nur noch juristisch gestoppt werden, in Form einer Klage gegen die Stadt Marburg. Dafür benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung. Ein Klageverfahren ist langwierig und kostet viel Geld. Diese Kosten können wir als BI leider nicht allein aufbringen. Deshalb bitten wir Sie, uns finanziell zu unterstützen.

    Bei der Sparkasse Marburg-Biedenkopf haben wir ein Konto eröffnet, mit folgender



    IBAN: DE81 5335 0000 1015 0697 55

    Empfänger:... further

  • STATEMENT BZS WIRSINDHASENKOPF



    Zum Aufstellungsbeschluss Bauleitplanung Hasenkopf, 24. Juni 2023



    Eine riesige Kluft zwischen Stadtregierung und Bürgerschaft ist deutlich geworden.

    · Bürgerinitiativen aus Michelbach, Moischt und Ockerhausen waren am 23. Juni 2023 in der Stadtverordnetenversammlung zum Aufstellungsbeschluss Hasenkopf vertreten.

    · Große Enttäuschung über das Abstimmungsverhalten, insbesondere von Grünen und Klimaliste (Sozialpolitik überlagert Klimaziele)

    · Unglaublich, dass weder Baudezernent noch Bürgermeister einer so wichtigen Debatte im Stadtparlament in großen Teilen beigewohnt haben (sie hatten die meiste Zeit den Raum verlassen, als die Redebeiträge der Parlamentarier zum Hasenkopf abgehalten... further

Der Schutz von Natur und Lebensräumen ist der wohnlichen »Attraktivität«, in dieser Zeit, wo die Umweltverschmutzung durch Abgase, Erschließung von Ressourcen, dem Tier und Pflanzen, auch Menschen immer mehr zusetzen, vorzuziehen. Ich frage, kennt jemand noch Goethes Liebe zum wahren Schatz dieser Region? Es finden Deutschland weit mehr solcher unnötigen Einschnitte, wie hier beklagt, statt. In was für einer Welt sollen, die Kinder denn groß werden, nach was für Werten entscheiden?

Die genannten Alternativen überzeugen nicht. Wohnen an der Gisselberger Straße oder am Afföller - absolut unattraktiv. Auch nicht attraktiv: Einzelne Wohnungen, Gebäude. Am Hasenkopf wird ein kleines Stadtviertel geplant, das Menschen verbindet und die Gemeinschaft fördert. Und bei guter Planung Autoverkehr verringert, weil niemand aus Dörfern kommend aufs Auto angewiesen ist.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now