Region: Mühldorf
Environment

Keine kommerzielle Vermarktung von Tiefenwasser in Weiding!

Petition is directed to
Bayrischer Landtag
2,489 Supporters 1,383 in Mühldorf
106% from 1,300 for quorum
  1. Launched May 2022
  2. Time remaining > 6 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die InnFood GmbH hat derzeit die wasserrechtliche Genehmigung zur Entnahme von Tiefengrundwasser aus den Brunnen 5 und 6 auf dem Werksgelände in Weiding. Die Brunnen haben eine Tiefe bis zu 175 m.

Für den Brunnen 5 besteht eine widerrufliche beschränkte Erlaubnis bis 31.12.2025 gem. § 10 Abs.1 WHG i.V.m. Art. 15 BayWG und für den Brunnen 6 besteht ebenfalls eine widerrufliche beschränkte Erlaubnis bis 31.12.2022.

Die Firma InnFood GmbH hat sich nun mit der Firma Roxane GmbH zusammengeschlossen und das Unternehmen InnFood Mineral Waters GmbH ( Amtsgericht Traunstein HRB 29679) gegründet mit dem Ziel eine neue Trinkwasserabfüllung in PET-Flaschen in Weiding zu errichten und zu betreiben. Das Wasser zur Abfüllung soll aus dem Tiefengrundwasser entnommen werden.

Mit dieser Petition soll erreicht werden, dass die Mineralwasserabfüllung nicht genehmigt wird.

Für den Fall, dass ein Genehmigungsverfahren für die Mineralwasserabfüllung aus Tiefenwasser begonnen wird, soll erreicht werden, dass dieses Verfahren mit Umweltverträglichkeitsprüfung und unter Beteiligung der Öffentlichkeit stattfindet.

Die Petition soll in den Bayerischen Landtag eingebracht werden. Sie richtet sich gegen die Erteilung der Genehmigung durch das Landratsamt inkl. der am Verfahren beteiligten Fachbehörden, wie z.B. das Wasserwirtschaftsamt.

Reason

"Tiefenwasser ist eine eiserne Reserve für die Versorgung der Bevölkerung in besonderen Not- und Krisenfällen“- so lautet eine Stellungnahme des Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz vom 11.10.2017 -

also auch das Vorkommen in Weiding in der Gemeinde Polling

Eine neue Abfüllanlage hieße zudem eine zusätzliche Flächenversiegelung von vielen tausend Quadratmetern und eine zusätzliche Verkehrsbelastung für die umliegenden Gemeinden durch den LKW Verkehr für den Abtransport des Weidinger Tiefenwassers. Die geplante Wasserentnahme entspricht dem Wasserverbrauch einer Kleinstadt mit mehr als 10.000 Einwohnern oder dem Wasser, das in einer Millionenstadt getrunken wird.

Die durch den Klimawandel bedingte Trockenheit in den vergangenen Jahren bedroht die Wasserversorgung. Schon heute haben Polling und andere Gemeinden im Landkreis Mühldorf mit Knappheit und Verunreinigungen des oberflächennahen Grundwassers zu kämpfen.

Da die Grundwasserstände laut Wasserwirtschaftsamt Rosenheim und Landratsamt Mühldorf großflächig zurückgehen, heißt es im Landesentwicklungsprogramm Bayern, dass Tiefenwasser besonders zu schonen sei.

Die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz untersuchen gemeinsam mit dem Deutschen Wetterdienst die bereits erfolgten und zukünftigen Veränderungen im Wasserhaushalt durch den Klimawandel. In den dort gemachten Untersuchungen wird besonders auf die weiter zurückgehende Grundwasserneubildung hingewiesen. (www.kliwa.de)

Umweltminister Glauber spricht sich unter anderem in der Dokumentation "Bis zum letzten Tropfen" (zu finden in der ARD Mediathek) gegen das Abpumpen von Tiefenwasser für die Mineralwasserindustrie aus.

Deshalb muss Tiefenwasser für die öffentliche Versorgung künftiger Generationen reserviert bleiben und darf keinesfalls kommerziell genutzt werden.

Thank you for your support, Reinhard Hausmann from Tüßling
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Wasser ist ein Grundnahrungsmittel und gehört in öffentliche Hand und nicht in die Hände von profitorientierte Unternehmen. Die Dürre des diesjährigen Sommers und die zukünftigen Jahre lassen eine enorme Wasserverknappung erwarten. Wenn Wasser immer knapper wird, muß die öffentliche Hand über dessen Verteilung entscheiden und nicht privates Gewinnstreben.

Wir wollen Arbeitsplätze in der Region, aber bitte keine Unternehmen. Wir wollen Green Energy aber bitte kein Windrad vor unseren Haustüren. Wir wollen keinen Schwerlastverkehr auf den Autobahnen aber keiner kauft regionale Produkte. Die Diskussion sollte nicht geführt werden um die Dinge zu verbieten, denn Wasser brauchen wir nunmal alle. Viel mehr sollte die InnFood GmbH - Preisstabilität und Vermarktungsstrategien mit regionalen Verteilernetzwerken planen und offenlegen müssen.

Why people sign

16 hours ago

Trinkwasser ist kein kommerzielles Gut für Spekulanten und Kapitalisten! Trinkwasser ist Allgemeingut!

1 day ago

Könnte meinen Standort betreffen. Eigener Brunnen

2 days ago

Wasser ist Lebensgrundlage für ALLE

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/keine-kommerzielle-vermarktung-von-tiefenwasser-in-weiding/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now