Keine Übernahme der Kosten für "Flüchtlingsbürger"

Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
324 Supporters 324 in Deutschland
Collection finished
  1. Launched January 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Mit der Petition wird gefordert, dass es Bund und Ländern untersagt wird, die Kosten, welche "Flüchtlingsbürgern" in Rechnung gestellt werden, zu übernehmen.

Reason

Jeder geschäftsfähige Mensch weiß, dass er mit der Übernahme einer Bürgschaft eine Ausfalls-Zahlungsverpflichtung eingeht. Es gibt hierfür klare gesetzliche Regelungen, die nicht per Beschluss der Bundesregierung im Einvernehmen mit Landesregierungen ausgehebelt werden können. Die verantwortlichen Entscheidungsträger verfügen hier über Steuergelder in einer Manier, als ob es ihr eigenes Geld wäre.

Thank you for your support,

Not yet a PRO argument.

Bei der ganzen Schließung der Grenzen (was ich derzeit weitgehend befürworte) übersieht man leicht, dass dann aber auch keiner mehr reinkommt, der wirklich asylberechtigt ist (z.B. verfolgte Christen, Oppositionelle im Iran und der Türkei...). Wenn Bürgschaften das einzige Mittel sind, diesen Menschen die Einreise zu ermöglichen, dann muß die Verpflichtung enden sobald ein positiver Asylbescheid vorliegt.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now