openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Öffentlich-rechtliche Geizhälse! Hilfe für Limbo-Skater Gagan aus Bangalore / Indien Öffentlich-rechtliche Geizhälse! Hilfe für Limbo-Skater Gagan aus Bangalore / Indien
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: ARD
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Soziales mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 56 Unterstützende
    50 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Öffentlich-rechtliche Geizhälse! Hilfe für Limbo-Skater Gagan aus Bangalore / Indien

-

Öffentlich-rechtliche Geizhälse. Der sechsjährige Limbo-Skater Gagan aus Bangalore/ Indien zeigt eine irre Leistung bei Kai Pflaumes "klein gegen groß" und gewinnt das Duell. Er bekommt als Geschenk zwei Jahre Schulgeld, dass pro Jahr rund 600 € beträgt. Und was ist danach? Wenn man bedenkt für welches Mist im TV Geld ausgegeben wird, hätte es für den kleinen wirklich etwas mehr sein dürfen. Daher fordere ich Schulgeld bis zur Beendigung seiner Schulzeit.

Begründung:

Die Fernsehsender haben das Geld dazu. Wenn bei RTL im Dschungelcamp Gagen von 150.000 € für unbekannte "no name" Darsteller, für noch nicht mal zwei Wochen gezahlt werden dann ist es ja wohl möglich dem kleinen Jungen für mindestens zehn Jahre oder länger die Schulausbildung zu ermöglichen. Bei zehn Jahren wären 6000 € für den Sender, der Betrag ist ja wohl lächerlich.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

München, 22.02.2015 (aktiv bis 21.08.2015)


Debatte zur Petition

PRO: Dem sechsjährigen Jungen aus Indien muss dringend geholfen werden. Was macht er denn mit 2 Jahren Schulgeld! Was ist denn danach?

CONTRA: Wie Sie schon schreiben: Manche Sender haben das Geld dazu, dummerweise aber nicht die öffentliche-rechtlichen! Diese "leben" nämlich von den Gebühren der Gebührenzahler - Es ist immer leicht, das Geld der anderen (auch das der Gebührenzahler) auszugeben ...

CONTRA: Die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten haben wohl kaum die Aufgabe dem Jungen jetzt nach fünf Minuten Gastauftritt ein auskömmliches Leben zu sichern. Denn was ist dann mit genitalverstümmelten Mädchen in Afrika, die in einer der vielen Reportagen ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail    Facebook    Websuche