Region: Grafschaft
Bauen

Rettet die Frankensiedlung!

Petition richtet sich an
Gemeinderat Grafschaft
488 Unterstützende 92 in Grafschaft
30% von 310 für Quorum
  1. Gestartet 14.06.2020
  2. Sammlung noch 5 Wochen
  3. Einreichung
  4. Dialog mit Empfänger
  5. Entscheidung
Ich bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert werden. Der Petent kann meinen Namen und Ort einsehen und an den Petitionsempfänger weiterleiten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wir appellieren an den Rat der Gemeinde Grafschaft, sich zu ihrem einstimmigen Beschluss zur Unterstützung der Frankensiedlung Nithrindorp zu bekennen und die Gemeindeverwaltung entsprechend zu beauftragen, damit diese das Projekt nicht weiter durch unverhältnismäßige Auflagen und Beauftragung stets neuer, diverser Gutachten auf Kosten des Trägervereins torpediert.

Begründung

Die Frankensiedlung Nithrindorp ist ein Projekt zur Rekonstruktion einer frühmittelalterlichen fränkischen Siedlung. Neben dem eigentlichen Bauvorhaben stellen ökologische und pädagogische Aspekte einen Schwerpunkt des im Stil eines interaktiven Freilichtmuseums geplanten Projekts dar. Als anerkannter Träger der Jugendhilfe kooperiert die Frankensiedlung u.a. mit der Aktion Mensch und bietet Menschen mit Beeinträchtigungen sowie Kindern und Jugendlichen vielerlei Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Kinderfreizeiten und Generationentreffs sind dabei genauso fester Bestandteil des öffentlichen Lebens geworden wie das integrierte Projekt der Solidarischen Landwirtschaft, in welchem Menschen gemeinsam ökologisch gärtnern und sich die Ernte teilen.

In mehreren, eigens geschaffenen, Biotopen konnten sich seltene Tier- und Pflanzenarten wie Kammmolch oder das Schwarze Bilsenkraut ansiedeln.

Die Verwaltung der Gemeinde Grafschaft macht es dem Trägerverein allerdings durch immer neue, absurde und unverhältnismäßige Auflagen quasi unmöglich, das Projekt weiter zu betreiben. Die Häufung diverser Gutachten, deren Kosten dem Verein in Rechnung gestellt werden, lassen vermuten, dass dem Projekt auch über die Finanzierung gezielt Steine in den Weg gelegt werden. Anträgen des Vereins wird keine Priorität eingeräumt, wodurch sich die Genehmigungsphase bereits seit über drei Jahre hinweg streckt. Auch in dieser Verweigerungshaltung vermuten wir als Bürgerinitiative Rettet die Frankensiedlung! eine Absicht.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Alexander Haustein aus Bad Neuenahr-Ahrweiler
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Wenn Argumente nicht mehr reichen, dann greift man zu anderen handfesten Dingen. Die Zerstörung des Weinbergs in Nierendorf, der von der Frankensiedlung betreut wird, war ein Projekt von 2003 des damaligen Heimatvereins. Ich habe 17 Jahre bisher investiert, mit anderen Mitstreitern. Wenn man jetzt nachgibt, dann gibt man auf und hat verloren. Aber es ist schon jetzt Grenzwertüberschreitungen erkennbar. Ist die Frage, wann in der Frankensiedlung die nächste Schändung passiert oder auch Dinge gegen den Vorsitzenden schließe ich nicht aus. Die SAAT geht auf, eigentlich ist jetzt Ende der Debatte.

Gemeinde-Antwort zum Heeb-Gezeter

Warum Menschen unterschreiben

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/rettet-die-frankensiedlung/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON

Mehr zum Thema Bauen

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern