Ein Auto durchbrach am 02.12.2014 in Berlin Köpenick das Geländer. Vier Insassen stürzten mit den Auto ins Wasser. 2 Insassen konnten sich selber befreien. 2 Insassen könnten sich nicht befreien und mussten geborgen werden.Die naheliegende Berufsfeuerwehr Köpenick war 4 min später vor Ort. Konnten aber nichts machen da sie keine Rettungstaucher haben. Rettungstaucher gibt es erst auf einer 30 km entfernten Berufswache. Dadurch konnten die Insassen erst nach 40 min geborgen werden. Es dauerte viel zu lange. Wären Rettungstaucher auf der BF Köpenick gewesen hätten beide eine reale Chance gehabt. Mit eurer Unterschrift sagt ihr Ja zu Rettungstaucher auf der BF Köpenick

Begründung

Ich fordere Rettungstaucher auf die BF Köpenick damit sowas nicht mehr passieren kann

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Das Köpenick der wohl Wasserreichste Bezirk Berlins ist, ist wohl unbestritten. Ich mache mir fürchterliche Sorgen wenn es Wassernoteinsätze gibt die in Rahnsdorf geschehen. Und das eventuell zur hauptverkehrszeit. Oder in Tegel und Köpenick finden 2 Einsätze dieser Art statt. Weiter befindet sich die BF 5400 direkt am Wasser wo sie täglich bei bedarf üben kann.

Contra

Besser und kostengünstiger ist es, wenn die Leute sich (gerade in der Stadt) an Geschwindigkeitsbegrenzungen halten,(stets langsamer und den Straßenverhältnissen angepasst fahren) nicht betrunken Auto fahren und so gar nicht erst mit dem Auto irgendwelche Geländer durchbrechen und im Gewässer landen. Soviel Eigenverantwortung sollte man wohl erwarten können?