openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Bekir Yilmaz (Türkische Gemeinde zu Berlin) mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Migration mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 5 Tage verbleibend
  • 998 Unterstützende
    992 in Deutschland
    1% erreicht von
    110.000  für Quorum  (?)

STOPPT Die Hetze gegen DITIB

-

DITIB darf nicht als Instrument für politische Auseinandersetzungen genutzt werden.

Begründung:

DITIB ist eine Religionsgemeinschaft auf deutschem Boden und ist eine nach deutschem Vereinsrecht gegründete Organisation.
Mit 900 Gemeinden in Deutschland hat DITIB eine wichtige Funktion als interreligiösermittler zwischen der Mehrheitsgesellschaft und der türkisch-muslimischen Community, dies kann und darf nicht politischen Auseinandersetzungen geopfert werden.
Die wichtige Arbeit der türkisch-muslimischen Verbände muss von Bundes- und Landesregierungen honoriert und anerkannt werden.
Statt Gespräche und Verhandlungen abzubrechen, muss der Zusammenarbeit auch mit DITIB intensiviert werden, um religiöse und soziale Bedürfnisse der Muslime zu befriedigen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berlin, 02.02.2017 (aktiv bis 01.04.2017)


Debatte zur Petition

PRO: ... und seinen verlängerten Arm, seine Religionsvertreter in Deutschland

CONTRA: Ja, finde ich auch. Jetzt stoppt doch endlich mal die Hetze gegen diejenigen die unser Deutschland ausspionieren. Die vom Islam dir dürfen das doch hier, sogar mit Steuergeldern gefördert. Wir Deutsche sind ja so saubescheuert und lassen uns jetzt auch ...

CONTRA: Ich habe jetzt mehrere Artikel zu den aktuellen Themen gelesen. Es scheint da tatsächlich eine Hetzte, zumindest gegen Teile oder bestimmte Menschen von DITIB zu geben und diese scheinen direkt aus dem Lande Erdogans zu kommen. Werden wirklich Menschen ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Unfaire diskriminierende Hetze muss aufhören.

Weil Menschen die sich teilweise besser als manche Deutsche abgeschoben werden und nichts dagegen gemacht wird

Weil die DITIB fast nichts mit der Politik zu tun hat sondern nur ein Zweig davon ist. Deshalb sollte man nicht "direkten" Angriff zur DITIB nehmen

Weil ich moslem bin und zu der ummah halte und nicht möchte das ditib moscheen geschlossen werden

Weil eine Religionsfreiheit herrschen sollte .. und keiner sollte wegen seinem Glauben bedrängt werden.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Goslar vor 7 Std.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 10 Std.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 10 Std.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 10 Std.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 10 Std.
  • Aziz Shandoghaly Berlin vor 11 Std.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 11 Std.
  • M. Oeztuerk Berlin vor 11 Std.
  • Fazlı Ayan Sassenburg vor 17 Std.
  • Cem Büyüksahin Berlin vor 21 Std.
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit