Region: Lohne
Environment

Stoppt in Lohne das Vorhaben den Küstermeyerwald abzuholzen, um Parkplätze zu bauen

Petition is directed to
Bürgermeister und Stadtrat der Stadt Lohne
1.240 Supporters 818 in Lohne
100% from 520 for quorum
  1. Launched 23/10/2020
  2. Time remaining 3 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Im Lohner Rathaus wird zur Zeit der Weg geebnet, den Küstermeyer-Wald (neben Lidl) nahezu vollständig zu roden , um dort Parkplätze für einen Famila-Großmarkt zu bauen. Es handelt sich um eine urwüchsige Fläche mit altem Baumbestand im Bereich denkmalgeschützter Gebäude.

Wir fordern die Entscheidungsträger der Stadt Lohne und des Stadtrates auf:

1. das genannte Vorhaben an dieser Stelle nicht weiter zu verfolgen, sondern den Famila-Markt westlich der Bahn anzusiedeln.

2. den Fortbestand der Grünfläche weiterhin zu sichern (so wie es der bestehende Bebauungsplan s.o., vorsieht) und schonend zu pflegen.

Eine Abholzung widerspricht den bislang gültigen Plänen, die diesem Grünbereich einen hohen Schutzstatus geben und diesen ausweist als private Grünfläche Zweckbestimmung Parkanlage: https://www.lohne.de/baugebiete/B020E/B020E_Planzeichnung.pdf

Auch nach dem gültigen Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) ist diese Grünzone als wertvoller Bereich der Lohner Innenstadt eingestuft.

Die historischen und denkmalgeschützten Gebäude der ehemaligen Hofstelle Küstermeyer werden nach dem Bau von Famila am Rand eines Großmarktes und seines riesigen Kundenparkplatzes stehen.

In nächster Umgebung ist das Lohner Schulzentrum mit der Hauptschule, den Realschulen, der Adolf-Kolping-Schule und den Handelslehranstalten. Mit nahezu 5.000 Schülerinnen und Schülern. Dieser Bereich ist durch den Schülerverkehr äußerst sensibel.

Fast 3.000 Kunden pro Tag wurden für Famila errechnet, Personal und Lieferverkehr kommt hinzu, alle fahren an und ab. Und Lidl ist schon dort und das E-Center in der Nachbarschaft. Mit Lidl und Famila werden fast 5.500 Fahrzeuge erwartet und alle fahren hin und wieder weg. Knapp 700 Parkplätze soll es geben – damit ist kein Platz mehr für den Wald.

Famila soll die Innenstadt beleben? Eine Verkaufsfläche von insgesamt fast 5.500 m², wo es dort doch bereits das E-Center, Rossman und Lidl gibt, die auch nicht die Innenstadt belebt haben.

Reason

Klimawandel und Artensterben erfordern Maßnahmen zum Schutz von Flora und Fauna und zum Schutz des Menschen. Der Wald beeinflusst das Lohner Klima und ist Lebensraum für typische Stadtvögel, Eichhörnchen, Insekten, Fledermäuse und vieles mehr, was zu einem urbanen Gleichgewicht gehört.

Der Famila-Großmarkt bringt keine Belebung der Fußgängerzone, im Gegenteil.

Zusätzlicher Verkehr im Schulzentrum bringt zusätzliche Gefahren.

Der Nabu zum Thema: https://www.nabulohne.de

Mit Ihrer/Eurer Stimme können wir den Wald noch vor der Abholzung retten!

Unterstützen Sie uns und unterschreiben Sie diese Petition!

Translate this petition now

new language version

News

Es ist gut, dass nun über das Baumgutachten gesprochen wird. Es hat erhebliche Schwächen, die Parteigutachten auszeichnen: 1. Der Auftraggeber wünschte, die Gefahr für Menschen durch Bäume darzustellen. 2. Der Gutachter wurde beschränkt zu untersuchen was ist, wenn Famila kommt. Es ging in dem Gutachten nicht darum, den Wert der historischen Küstermeyer-Hofstelle mit den Gebäuden und dem Wald zu untersuchen, sondern nur darum, zu belegen, dass Famila und der Wald sich nicht „vertragen“. Und diese Auffassung teilt die BI „Pro Wald“ Lohne. Und das ist der Sinn der Petition – Pflege der Hofstelle

Auch wenn die Petition erfolgt hat, der Famila nicht gebaut wird, das Gelände weiterhin brach liegt, werden die Bäume trotzdem gefällt. Ein Gutachten hat bestätigt, dass die meisten Bäume nicht mehr standsicher sind. Sie müssen, um die Sicherheit auch auf den Wegen zu den Schulen zu gewährleisten, mittelfristig gefällt werden. Bei aller Liebe zur Natur: Hier sollte die Sicherheit der Kinder im Vordergrund stehen.

Why people sign

  • Hendrik Spiess Osnabrück

    6 days ago

    Rodungen und Bodenversiegelungen sind nicht mehr hinnehmbar, dass gilt auch für Lohne

  • 9 days ago

    Ich schließe mich vollends, mit dem Inhalt und Begründung des Antragsstellers dieser Petition, an. Dies ist und gehört dem Deutschen Volke und ist nicht in fremde private Hände zu verscherbeln!!

  • on 16 Nov 2020

    Die Bäume sollen erhalten bleiben

  • on 15 Nov 2020

    Erhaltung der grünen Lungen

  • on 15 Nov 2020

    Eine deartiger weiterer Markt in Lohne, an dieser Stelle wäre unbegreiflich. Zudem dafür weitere Einschnitte in den Naturschutz und Einfluß auf den Klimawandel in Kauf zu nehmen, kann nicht im Sinne der Bürger sein. Man hat sich Gedanken über die Fläche gemacht, aber meiner Meinung nach die falsche Entscheidung getroffen. Der Standort, mit der Integration des Waldes, wäre für kulturelle Veranstaltungen und für kreative Bildungsstätten der richtige Platz. Eltern zum Beispiel, könnten in dem vorhandenen Geschäften einkaufen und die Kinder wären beschäftigt. Abends könnten Eltern an Veranstaltungen teilnehmen und anschließend die Lohner Gastronomie aufsuchen.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/stoppt-in-lohne-das-vorhaben-den-kuestermeyerwald-abzuholzen-um-parkplaetze-zu-bauen-2/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international