openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Straßenverkehrsordnung - Keine Vorbeifahrt an Omnibussen und Schulbussen bei eingeschaltetem Warnblinklicht Straßenverkehrsordnung - Keine Vorbeifahrt an Omnibussen und Schulbussen bei eingeschaltetem Warnblinklicht
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 84 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Straßenverkehrsordnung - Keine Vorbeifahrt an Omnibussen und Schulbussen bei eingeschaltetem Warnblinklicht

-

Mit der Petition wird eine Änderung von § 20 Abs. 4 Straßenverkehrs-Ordnung dahingehend gefordert, dass Kraftfahrzeuge, die sich auf der selben Spur befinden, an Omnibussen des Linienverkehrs und an gekennzeichneten Schulbussen, die an Haltestellen halten und Warnblinklicht eingeschaltet haben, nicht vorbeifahren dürfen.

Begründung:

Aufgrund zweier tödlicher Unfälle mit Grundschülern in Sachsen-Anhalt an Haltestellen, die auf Unachtsamkeit und unangemessener Geschwindigkeit anderer Verkehrsteilnehmer zurückzuführen ist, bitte ich um Abänderung des Abs.4.Dieser sollte insoweit abgeändert werden, dass der Verkehr in Fahrtrichtung Omnibus bzw. Schulbus hinter diesem zu warten hat und nur noch der Gegenverkehr auf der selben Fahrbahn in Schrittgeschwindigkeit passieren darf.Denn die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Verkehrsteilnehmer nicht gewillt sind, sich an den bestehenden §20 der StVO zu halten und mit Schrittgeschwindigkeit an einen Omnibus/Schulbus vorbeizufahren.Dies mag vielen sicher sauer aufstoßen, aber ich sehe jeden morgen auf dem Weg zur Arbeit, wie die Verkehrsteilnehmer das Warnblinklicht ignorieren und mit ihrer erlaubten Höchstgeschwindigkeit (je nach Zone) an einem stehenden Omnibus/Schulbus vorbeifahren, dies gilt für den Richtung- und Gegenverkehr.Auch scheint die Verkehrspolizei nicht in der Lage zu sein, massiven Kontrollen dieses Sachverhaltens nachzugehen und rigoros zu ahnden.

14.10.2014 (aktiv bis 25.11.2014)


Neuigkeiten

Pet 1-18-12-9213-013168 Straßenverkehrs-Ordnung Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 18.06.2015 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. Begründung Mit ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags