Welfare

Sucuk mit fadem Beigeschmack: Fristlose Kündigungen einer Betriebsratsvorsitzenden !

Petition is directed to
Geschäftsführung Fa. Egetürk
796 Supporters
Collection finished
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern von Egetürk:

  1. Rücknahme der fristlosen Kündigungen gegenüber der Betriebsratsvorsitzenden
  2. Ungehinderte Ausübung der Betriebsratsarbeit
  3. Verhandlungen über einen Haustarifvertrag

Reason

Die Kölner Firma Egetürk Wurst- und Fleischwarenfabrik ist der bedeutendste Hersteller türkischer Wurstwaren in Europa mit einem Marktanteil von 70% (nach eigener Darstellung). 170 Menschen arbeiten in einer modernen Fabrik mit hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards, die eine Kapazität von 150 Tonnen Wurstwaren pro Tag hat.

Einen modernen, demokratischen und respektvollen Umgang mit ihren Rechten wünschen sich auch die MitarbeiterInnen, die bei Egetürk oftmals seit Jahrzehnten arbeiten. Doch da sieht es gänzlich anders aus!

Im vergangenen Jahr setzten sich die Beschäftigten mit ihrer Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) für einen Entgelt-Haustarifvertrag ein. Weil der Egetürk-Geschäftsführer Herr Eden nicht mit der NGG sprechen will, streikten die Beschäftigten zweimal. Das stört Herrn Eden nicht - Verhandlungen mit einer Gewerkschaft über einen Tarifvertrag will er weiterhin nicht - basta! Dafür gab es freiwillige Lohnerhöhungen über 10%, jederzeit widerrufbar.

Die Situation im Betrieb spitzte sich zu, als in diesem Jahr die engagierte Betriebsratsvorsitzende durch zwei fristlose Kündigungen vor die Tür gesetzt wurde. Grund: Sie hätte die Betriebsratswahl 2018 zu ihren Gunsten manipuliert. Der Arbeitgeber hat das nach der Wahl nicht gerichtlich klären lassen. Wieso fällt das dem Arbeitgeber Egetürk nach zwei Jahren ein?

Die Betriebsrätin ist jetzt einigen Gerichtsverfahren ausgesetzt. Zudem werden die Beschäftigten unter Druck gesetzt, sie werden an unbeliebte Arbeitsplätze versetzt, wenn sie sich nicht unterordnen und ihnen wird mit Verlust des Arbeitsplatzes gedroht.

This petition has been translated into the following languages

News

  • Seitdem Gülden wieder im Betrieb arbeitet (also seit Mitte Januar 2021) wird sie von Betriebsratssitzungen ausgeschlossen. Trotzdem sie gewähltes Mitglied des Betriebsrats ist, wird sie nicht zu Sitzungen des Gremiums eingeladen und ihr wird keine Einsicht in die Betriebsratsunterlagen und -protokolle gewährt. Daher fand am Dienstag, 4. Mai 2021, eine Verhandlung im Kölner Arbeitsgericht statt.

    Zu diesem Termin hätte man Vertreter des amtierenden Betriebsrates erwartet. Es ist jedoch lediglich der Anwalt des Betriebsrats erschienen. Wer der Güteverhandlung folgte, hatte den Eindruck, der Anwalt des Betriebsrates sei nicht auf diese Verhandlung vorbereitet gewesen. Er verwies auf den Schriftsatz von Güldens Anwalt und lobte den Inhalt, der... further

Die Gewerkschaft NGG, Region Köln, startet hier eine Petition gegen eine fristlose Kündigung. Warum können Sie, die NGG das nicht direkt austragen und dafür kämpfen? Was ist aus der Gewerkschaft geworden? Ärmlich

Die Gewerkschaft NGG, Region Köln, startet hier eine Petition gegen eine fristlose Kündigung. Warum können Sie, die NGG das nicht direkt austragen und dafür kämpfen? Was ist aus der Gewerkschaft geworden? Ärmlich

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now