openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Teilung der Weihnachtsbezüge für Beamte an die Armen. Weihnachten ein Fest der Liebe! Teilung der Weihnachtsbezüge für Beamte an die Armen. Weihnachten ein Fest der Liebe!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Ministerien, Ämter, Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Bürgerrechte mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 115 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Teilung der Weihnachtsbezüge für Beamte an die Armen. Weihnachten ein Fest der Liebe!

-

50% der Weihnachtsbezüge der Beamten an die Armen in Deutschland verteilen. Alle haben das gleiche Recht auf Freiheit und Würde. Die Armut in Deutschland ist allgemein bekannt. Obdachlose, hungernde Kinder, alleinerziehende Mütter und Väter, Krankheit, Pflegebedürftige, working poor, Überschuldung, geringe Bildung, Hartz IV, lebensbedrohende und traumatische Erlebnisse die unverarbeitet geblieben sind, niedrige Renten. Das Ziel auf Recht und Gleicheit für alle Menschen, wird mit den Weihnachtsbezügen nur für Beamte, vollständig verfehlt. Lech Walesa sagt: "solange der Mensch einen leeren Geldbeutel hat, ist er nicht frei. Wir forden Weihnachtsgeld für alle Bürger. Damit wird das Grungesetz, ja das Grundrecht, erst vollzogen. Erst wenn diese Weihnachtsgeld geteilt wird ist ein friedliches Fest der Liebe möglich. Wir werden sehen und verstehen...

Begründung:

Beamte bekommen ab 2012 doppeltes Weihnachtsgeld. Dem deutschen Haushalt geht es besser als erwartet, davon sollen auch Angestellte im öffentlichen Dienst profitieren: Soldaten, Beamte und Richter erhalten ab 2012 doppeltes Weihnachtsgeld. Die Erhöhung war eigentlich erst für 2015 vorgesehen. Erhöhung des Weihnachtsgeldes schneller als erwartet Erhöhung des Weihnachtsgeldes schneller als erwartet Bundesbeamte bekommen ab 2012 wieder ein Weihnachtsgeld in Höhe von 60 Prozent eines Monatslohns. Damit verdoppelt sich das Weihnachtsgeld für Soldaten, Beamte und Richter des Bundes. Damit nimmt die Bundesregierung die Kürzung der Sonderzahlung zurück, die eigentlich erst 2015 enden sollte. Sie wird wegen der guten wirtschaftlichen Entwicklung jetzt aber vorgezogen, sagte Friedrich. Deutschland habe "trotz aller anhaltenden Schwierigkeiten in Europa die Krise besser gemeistert, als es noch im Frühjahr 2010 absehbar war", sagte Friedrich. Daher sei es angemessen, mit der höheren Zahlung die Leistung der Beamten für das Land zu würdigen. Sie hätten "erhebliche Sparbeiträge zugunsten der Haushaltskonsolidierung des Bundes erbracht". NUN WÜRDIGT UNS!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Chieming, 14.11.2013 (aktiv bis 11.12.2013)


Debatte zur Petition

PRO: Die Beamten sind die Ursache für den Staatsbankrott , weshalb sollte die überhauot Weihnachtsgeld bekommen, wenn 860.000 Deutsche obdachlos sind: meiner Meinung nach sollten die HARTZ-Empfânger und die Obdachlosen in die Wohnungen der "Beamten" einquartiert ...

CONTRA: Welchen Quatsch stellen Sie hier zur Petition? Niedersächsische Landesbeamte, und zwar alle, bekommen schon seit sehr vielen Jahren keinen einzigen EURO Weihnachtsgeld !!!

CONTRA: Ich frage mich wirklich, woher sie die falsche Information haben, dass Beamte ein doppeltes Weihnachtgeld bekommen. Eine derartig wahrheitswidrige Kampange kann und darf man nicht unterstützen.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen