Gesundheit

Übernahme der Heilpraktiker Gebühren bei Psychotherapie durch ges. Krankenkassen

Petition richtet sich an
Parlament
48 Unterstützende 48 in Deutschland
Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen
  1. Gestartet Februar 2021
  2. Sammlung beendet
  3. Eingereicht
  4. Dialog
  5. Gescheitert

Durch die Covid-19 Pandemie entstehen sehr viele psychische Störungen, die durch die gesetzlichen Krankenkassen zugelassenen Therapeuten nicht mehr zu bewältigen sind. Schon zuvor waren lange Wartezeiten hinzunehmen, dies wird jetzt weiter zunehmen. Die Heilpraktiker Psychotherapie (entsprechende Ausbildung vorausgesetzt) könnten das überlastete System entlasten. Dazu muss aber der Zugang auch Einkommensschwachen durch die gesetzlichen Krankenkassen erfolgen. Hierfür muss erst eine Gesetzesänderung erfolgen, da es den gesetzlichen Krankenkassen bisher nicht erlaubt ist, Heilpraktiker Leistungen abzurechnen.

Begründung

Es sollten allen Betroffenen die Möglichkeit gegeben werden, die Hilfe zu bekommen, die ihnen zusteht.

Die Politik hat die vielen Einschränkungen bezüglich Covid19 beschlossen, die zu vielen Ängsten und Depressionen beitragen; nun muss sie auch dafür Sorge tragen, dass die Hilfesuchenden schnell und effektiv Unterstützung bekommen können, nicht nur medizinisch, sondern auch psychologisch.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Wiebke Temme aus Arnsberg
Frage an den Initiator

Neuigkeiten

Noch kein PRO Argument.

die Menschen müssen gesund sein, dann brauchen Sie keine Psychotherapie. Ich sehe ja selbst dass es für Hausärzte nichts mehr anderes gibt. Es ist kein Geld für Untersuchungen da und so werden Muskelverspannungen auf die Psyche geschoben. 10 Jahre zur Diagnose Progesteronmangel, 6 Jahre zur Diagnose Borreliose, doch hauptsache Psychotherapie verschrieben. Das Geld wäre besser in eine gescheite Gesundheitsversorgung investiert und der wer es wirklich braucht soll in Gruppentherapie in eine Klinik gehen.

Mehr zum Thema Gesundheit

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern

openPetition International