openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Katzenliebe-Grenzenlos e.V.
  • An: Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 282 Tage verbleibend
  • 5.164 Unterstützende
    4.951 in Deutschland
    5% erreicht von
    110.000  für Quorum  (?)

Verbot des Privaten Silvesterfeuerwerk - Deutschlandweit -

-

Wir wollen dazu auffordern, das private Silvesterfeuerwerk künftig zu untersagen, - so wie es andere Länder sowie bereits auch einige Bezirke in Deutschland handhaben.

Ein Verbot dieser unsäglichen Umweltbelastung, die zusätzlich jeglichen Tierschutz außer Acht lässt ist schon seit längerem überfällig. Da die Böllerei mittlerweile im Vorfeld des Silvestertages (spätestens am offiziellen Verkaufsbeginn der Feuerwerkskörper) beginnt und mind. bis einschl. 02. Januar fortgeführt wird, ist von einer Einhaltung der gesetzlichen Regelung keine Rede mehr.

Auch in diesem Jahr sind Brände verursacht und Menschen verletzt worden, nicht zu vergessen ist eine sehr hohe Luftverschmutzung!

LEBENSGEFÄHRLICH wird bzw. ist es für unsere tierischen Freunde, die völlig traumatisiert werden und aus diesem Zustand heraus oftmals auch zu Tode kommen.
DAS KANN UND DARF NICHT SEIN ...

Was hat seinerzeit Mahatma Ghandi verstanden und ausgesprochen?
"Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt".

Nun, wir haben diesbezüglich noch einen weiten Weg zu gehen, aber wir sollten anfangen ...
Bitte verbieten Sie privates Silvesterfeuerwerk ... BITTE

Begründung:

Bitte helft alle mit, hier etwas auf den Weg zu bringen.

Mensch kann auch ohne das Abbrennen eigener Feuerwerkskörper einen stimmungsvollen Jahresbeginn feiern, - küsst Euch lieber ... :)

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Riepe, 03.01.2017 (aktiv bis 02.01.2018)


Debatte zur Petition

PRO: Tierschutz ist auch für mich ein wesentlicher Aspekt. Die Luftverschmutzung wird ebenfalls völlig zu Recht angeführt. Was fehlt: Das Grundwasser wird ebenfalls verschmutzt. Die extreme Lärmbelästigung belastet nachweislich bei Menschen das cardio-vaskuläre ...

PRO: Es ist einfach unglaublich, wenn man sieht, wie viel Müll und Luftverschmutzung dieser Unsinn produziert. Dazu kommen Kosten für Feuerwehr, Polizei, Krankenhäuser/Krankenkassen, Ordnungsämter, Entsorgungsbetriebe. Zumal die Ordnungsbehörden dem ganzen ...

CONTRA: Falsch verstandene Tierliebe und absolute Kleinkariertheit. Es gibt Verletzte auch bei den Feierlichkeiten zu Silvester ganz ohne Pyrotechnikeinsatz. Täglich werden tausende Tiere auf unseren Straßen überfahren, aber deswegen gibts trotzdem keine generelle ...

CONTRA: Man fragt sich, was der unartikulierte Blödsinn soll. Was ist ein "privates" Feuerwerk? Gibt´s auch ein "tierfreunlich öffentliches"? Evtl sogar ein politcal correctes, das am Abschlachten und Verschrecken von Tieren keinerlei Interesse hat, sondern nur ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Dreck und Lärm und Kosten für Müll. Außerdem die Natur und die Tiere schützen!!

Absolut meine meinung, ich selber mache es schon 10 jahre nicht mehr. laut, dreckig und eine balstung für jedes tier und auch viele menschen, mich eingeschlossen.

Für den Tierschutz benötigen wir weniger Lärm , weniger Lichtverschmutzung. Feuerwerke sind schön aber nicht zeitgemäß

Nicht nur für Katzen ist es eine erhebliche Belastung, sondern für alle Tiere - besonders aber für meine beiden Hunde, die tagelang völlig verstört sind.

Gefahr Umwelt Müll

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Hamburg vor 4 Std.
  • Vanessa Coleman Siegen vor 5 Std.
  • Heike Feldmann Griesheim vor 1 Tag
  • Nicht öffentlich Berlin vor 1 Tag
  • Renée Künkel Göttingen vor 2 Tagen
  • Sandra Bergmann Leonberg vor 2 Tagen
  • Nicht öffentlich Ottendorf-Okrilla vor 3 Tagen
  • Dagmar W. Mülsen vor 4 Tagen
  • Christina W. Boos vor 4 Tagen
  • Anja R. Bochum vor 5 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Unterstützer Betroffenheit