Das Ziel dieser Petition ist das Ende der unsinnigen Tradition des wilden "herumböllern" zu Sylvester und ein damit verbundenes absolutes Verbot von Böllern.

Als Kompromisslösung für Liebhaber von Sylvesterraketen wären begrenzte überwachte Orte wie z.B. auf einem großen Platz oder zu Sylvesterveranstaltungen denkbar. Raketen (keine reinen "Knaller"!) würden nur dort und ausschließlich am 31.12. des Jahres verkauft und genutzt werden dürfen.

Wenn mit Hilfe dieser Petition erfolgreich ein Verbot von Knallern und eine -höchstens- eingeschränkte Nutzung von Raketen in Hamburg durchgesetzt werden könnte, würde im nächsten Schritt eine neuerliche Petition auf ganz Deutschland ausgedehnt werden.

Begründung

--nur durch ein Verbot wird erreicht, dass auch in den Tagen um Sylvester sinnlos und verbotenerweise "geknallt" wird --jedes Jahr kommen Menschen durch den unverantwortlichen Umgang mit Knallern und Raketen ums Leben oder werden lebensgefährlich verletzt --auch die Tierwelt leidet unter dem unbegrenzten Einsatz von Knallern und Raketen und wird verängstigt --es entsteht eine nicht unerhebliche Menge an Müll- und Luftverschmutzung

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Cornelius Groth aus Hamburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Hallo,

    Leider hatte diese Pedition "nur" 6 Unterzeichner (mit mir). Daher werde ich sie nicht an den Senat weiterleiten wie geplant. Falls ich im Dezember die gleiche/ eine ähnliche Pedition wieder starten werde, informiere ich Sie rechtzeitig.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Cornelius Groth

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.