Traffic & transportation

Verstärkung des Bustaktes von Engelbostel/Schulenburg zum Nordhafen; Erhaltung der Haltestellen

Petition is directed to
Regionspräsident Hauke Jagau
922 Supporters
Collection finished
  1. Launched December 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Bustaktung von Engelbostel zum Nordhafen und zurück wurde mit dem neuen Fahrplan auch in Stoßzeiten auf einen Halb-Stunden-Takt reduziert. Zudem wurden wesentliche Haltestellen in Engelbostel gestrichen.

Konkret fordern wir eine Verstärkung der Buseinsatzzeiten in den Stoßzeiten auf einen 20- Minuten Takt (Morgens 6-9 Uhr und ab 14-19 Uhr) und eine Erhaltung der wegfallenden Haltestellen.

Reason

Mit dem neuen Fahrplan der GVH zum 15.12. wird die Linie 461 von Engelbostel zum Nordhafen gestrichen, die Linie 460 übernimmt Teilstrecken der alten Linie mit. Dafür fallen die Haltestellen Krähenbergstraße, Hinter den Höfen und entlang der Hannoverschen Straße die Haltestellen Schulstraße und Stadtweg weg. Zudem wurde der Bustakt aus Engelbostel zum Nordhafen in Stoßzeiten auf eine Busfahrt aller 30 Minuten reduziert, bislang fuhr ein Bus alle 15 Minuten, über Tag alle 20 Minuten. Schüler, die von Schulenburg nach Engelbostel zur Grundschule fahren wollen, kommen durch die Streichung schon 25 Minuten vor Schulbeginn an der Grundschule an. Dies ist gerade in Winterzeiten nicht zumutbar!

Schüler, die um 08.00 in der Stadt Hannover zur Schule gehen, oder Arbeitnehmer, die um 08.00 anfangen, müssen nun um 06.43 losfahren statt wie bisher um 07.03, auch im Rückverkehr verlängert sich der Rückweg um bis zu 20 Minuten, da auch hier der Bustakt deutlich reduziert wurde. Zudem sind die Busse, die zwischen 06.30 und 08.00 auf der Linie 460 eigensetzt werden, Kurzbusse, bei denen häufig schon in Engelbostel alle Sitzplätze belegt sind, ein unzumutbares Risiko.

Viele Engelbosteler müssen nun deutlich weitere Wege in Kauf nehmen um zum Bus zu kommen. Dies ist vor dem Hintergrund, dass im Bereich Stadtweg die nächste Haltestelle sehr weit weg ist und dort ja ein neuer Einkaufsladen entstehen soll, unverständlich.

Diese massive Streichung ist vor dem Hintergrund der Werbung des GVH (am 30.11. kostenlos- wir stärken ein verkehrsbewussteres Hannover) für die Bewohner aus Engelbostel und Schulenburg ein extremer Rückschritt und zwingt wieder mehr Bewohner, auf das Auto umzusteigen. Das Verkehrsangebot verliert an Attraktivität. In Engelbostel und Schulenburg wachsen neue Wohngebiete, aber die ÖPNV- Anbindung wird schlechter- das passt nicht zusammen.

Thank you for your support, Margit Frehrking from Langenhagen
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international