Region: Bremen
Education

WENIGER IST MEHR. Deshalb jetzt aus Corona lernen: Kleinere Lerngruppen für bessere Lernerfolge

Petition is directed to
Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte
1.318 Supporters 1.039 in Bremen
Collection finished
  1. Launched June 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

WENIGER IST MEHR Auch im Land Bremen öffnen die Grundschulen ihre Klassen wieder in voller Klassenstärke. Diese Entscheidung ist übereilt. Dadurch wird die Gefährdung der Gesundheit aller Beschäftigten in Schule, der Schüler*innen und ihrer Familien billigend in Kauf genommen.

Auch in Schulen müssen die Abstandsregeln weiter gelten.

Diese lassen sich bei der Öffnung in voller Klassenstärke aber nicht einhalten, weder für die Schülerinnen noch für das Personal. Neben der Gesundheit wird durch das vorschnelle Öffnen der Schulen aber noch etwas anderes gefährdet: In den Berichten von vielen Lehrerinnen, aber auch von Schülerinnen und Eltern vermehren sich Rückmeldungen dazu, dass sich das Lernen in kleineren Gruppen sehr positiv auf die Lernfortschritte der Schülerinnen auswirkt. Besonders leistungsschwächere Schüler*innen profitieren von der Beschulung in kleineren Gruppen sehr, da die Lehrkräfte mehr Zeit haben, individuell und differenziert auf alle einzugehen. Die Intensität des Unterrichts gleicht die kürzere Beschulung aus.

Durch die schnelle Öffnung der Schulen in voller Klassenstärke werden diese positiven Effekte wieder zunichte gemacht.

Um die Betreuung jüngerer Schüler*innen in Kleingruppen gewährleisten zu können, muss das Personal stundenmäßig aufgestockt und neues Personal eingestellt werden.

Deshalb fordern wir - ein Festhalten an der Beschulung in Halbgruppen - mehr Betreuungspersonal für die Grundschulen

Reason

Die GEW Bremen startet diese Petition, um sowohl den Gesundheitsschutz für Schüler*innen, Beschäftigte und ihre Familien zu erhöhen und um ein dem positiven Lernerfolg in Kleingruppen eine Chance zu geben. Kleinere Lerngruppen für bessere Lernerfolge Kleinere Lerngruppen für den Gesundheitsschutz Kleiner Lerngruppen für eine nachhaltige Öffnung Wir bitten um Ihre Unterstützung. Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Elke Suhr für die GEW Bremen

Thank you for your support, GEW Bremen from Bremen
Question to the initiator

News

  • Sehr geehrte Mitzeichner*innen unserer Petition für Halbgruppenunterricht,

    seit wir unsere Petition im Oktober 2020 an Bildungssenatorin Bogedan übergeben haben, ist viel passiert. Zwar haben wir bis heute keine offizielle Antwort erhalten, aber das Voranschreiten der Corona-Pandemie, die hohen Inzidenzzahlen, bundesweite Verabredungen und Regeln haben schließlich doch dazu geführt, dass in diesem Jahr sehr viel im Wechsel unterrichtet wurde. Unser Druck hat sicherlich auch dazu beigetragen. Denn die GEW hat immer wieder in Gesprächen, in der Presse aber auch mit Aktionen nachgelegt.

    Auch wenn wir nicht müde werden zu betonen, dass kleine Gruppen einen besseren Unterricht, ein besseres Eingehen auf die einzelnen Kinder und eine bessere Förderung... further

  • Liebe Unterstützer*innen der Petition „Weniger ist Mehr“,

    die GEW fordert weiter:

    Mit Halbgruppen durch den Pandemiewinter kommen.

    Auch in Schule müssen die AHA-Regeln gelten, deshalb muss jeder Schule die Möglichkeit gegeben werden, mit kleineren Gruppen zu arbeiten:
    Ab sofort und mindestens durch die Wintermonate, damit auch in den Schulen Gesundheitsschutz für alle Beteiligten gewährleistet werden kann und Infektionsketten unterbrochen werden können.
    Um unserer Forderung nach Halbgruppen Nachdruck zu verleihen rufen wir die Beschäftigten aller Schulen im Land Bremen auf,

    am Donnerstag 19.11.20 in einer aktiven Pause

    - mit Kolleg*innen und mit Abstand vor eure Schultür zu treten
    - eure eigenen Forderungen auf Plakaten zu präsentieren... further

Die Gruppengröße, die wir in Schulen hinnehmen, gibt es gesellschaftlich sonst nirgends mehr - Familien, Büros, Stammgruppen in großen Betrieben - alles wird immer kleiner, nur in den Schulen akzeptieren wir so große Gruppen von Kindern, die größtenteils in Haushalten mit max. 3 Personen aufwachsen. Jetzt wäre die Chance, die Weichen zu stellen für eine bessere Versorgung der kommenden Generation in einem Land ohne Rohstoffe!!! Was soll eigentlich noch passieren, bis die Wissensgesellschaft auch in den Schulen ankommt?

Wo sollen denn bitte die vielen kleinen Lerngruppen sitzen? Räume fallen leider auch nicht vom Himmel. Oder sollen die Kinder wieder nur die Hälfte der Zeit zur Schule? Wie sollen das dann berufstätige Eltern leisten?

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now