Blog

Allgemein
19. Mai 2018

Qualitätsstandards für Petitionen

Wir möchten, dass Petitionen ein wirkungsvolles Instrument für politische Beteiligung und öffentliche Debatte sind. Deshalb sollen Petitionen wie folgt aufgebaut sein:

  • gut verständlich
  • nachvollziehbar
  • in ganzen Sätzen formuliert
  • konkret
  • auf gesicherte Fakten gestützt unter Verwendung seriöser Quellen

Woran erkenne ich eine gut geschriebene Petition?

  • Die Forderung bzw. der Appell ist klar und eindeutig formuliert und konkret und zielt auf eine Veränderung des bestehenden Zustandes ab.
  • Hintergrund und Ausgangssituation der Forderung sind allgemein verständlich dargestellt. Auch Personen, die sich noch nicht ausführlich mit dem Thema beschäftigt haben, können das Problem und die vorgeschlagene Lösung verstehen.
  • Der Titel ist aussagekräftig. Das Anliegen bzw. die Kernforderung sind im Titel der Petition erkennbar.
  • Die Begründung und die Argumente sind nachvollziehbar.
  • Aussagen über Sachverhalte und Zusammenhänge sowie Zitate sind mit seriösen Quellen belegt.
  • Der Text ist insgesamt gut verständlich, lesbar und sachlich formuliert

Warum bittet openPetition um Quellen?

Hier geht es ausdrücklich nicht um eine inhaltliche Bewertung der Aussagen durch openPetition, sondern um die Nachvollziehbarkeit und Überprüfbarkeit für potenzielle Unterstützende. Damit stellen Sie und openPetition die Qualität und Glaubwürdigkeit des Anliegens sicher.

Wie erkenne ich seriöse Quellen?

  • Die Quelle hat ein Impressum.
  • Die Quelle ist unabhängig.
  • Die Quelle ist bekannt und hat eine nachgewiesene Bekanntheit und Reputation auf ihrem Gebiet
  • Die Quelle benutzt selbst seriöse Quellen
  • Wissenschaftliche Erkenntnisse wurden über mehrere unabhängige Quellen bestätigt
  • Unbestätigte Meldungen, Gerüchte und Vermutungen sowie eigene Meinungen und Kommentare werden als solche gekennzeichnet
  • Layout, Benutzbarkeit, Rechtschreibung und Grammatik entsprechen dem aktuellen Standard
  • Autorinnen und Autoren redaktioneller Inhalte haben sich dem Pressekodex verpflichtet

Vermeiden Sie:

  • verzerrte, populistische Behauptungen (“deutsche Gelder werden in Griechenland verschwendet”)
  • Verlinkungen zu Facebook-Gruppen/Post, Tweets oder Youtube-Videos als Quellen
  • Quellen in einer Sprache, die nicht der Sprache der Petition entspricht
  • unbegründete Unterstellungen und Verallgemeinerungen, Ressentiments und Diffamierungen (“mehr Asylbewerber/innen = höhere Kriminalität”)
  • schwer verständliche Rechtschreibung und Satzbau
  • die Verwendung mehrerer Ausrufe- und Fragezeichen („!!!“/“???“)
  • vulgäre Sprache bzw. Schimpfwörter
  • Text oder Überschrift durchgängig in Großbuchstaben
  • Listen mit vielen Forderungen zu sehr unterschiedlichen Themenbereichen
  • unkonkrete Forderungen, die sich nicht auf Institutionen, Organisationen, Unternehmen oder Personen beziehen (“Frieden auf der Welt”)
  • zu allgemeine Titel (“Freie Wahlen”) oder zu spezielle Titel (“Protest gegen die Richtlinie RL 2010/63/EU”)
  • unklare Empfänger (“An alle Bürger”, “Die Medien”, “Politik”)

Hier finden Sie weitere Tipps für erfolgreiche Petitionen.


Network with openPetition

Publications & Material

  • Petition Atlas 2018/19 (PDF)
  • Paper: Petitions as a tool for low-threshold public participation (PDF)
  • Annual and Transparency Report (PDF)
  • Position papers Petitionsrecht (PDF)
  • Master thesis online participation (PDF)

ongoing collections

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international