Blog

2. September 2019

PM: Online-Petition fordert den Erhalt von hr2-Kultur

Petitionsbild. Foto: Foto: openPetition (cc-by-sa)

Mit einer Online Petition auf openPetition gegen die Umwandlung des Radiosenders hr2-Kultur in einen reinen Klassiksender, möchte der Kultur- und Literaturliebhaber Dr. Jürgen Gedeon Richter aus Wiesbaden den Hessischen Rundfunkrat zum Umdenken bewegen.

Wiesbaden, 02.09.2019. “Gerade die Literaturlesungen, der Doppelkopf und viele andere Kulturformate und Wortbeiträge machen HR2-Kultur zu einem Leuchtturm, der weit über Hessen hinaus strahlt”, so der Initiator. Es sei für ihn ein Grund, Gebühren zu zahlen, dass solche Angebote immer noch im Programm vertreten sind. Wenn diese Formate wegfallen und sich der Sender auf schnell verwertbare Schonkost oder auf easy listening beschränke, dann seien auch die Tage des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gezählt, befürchtet Dr. Richter.

Prominente Unterstützung erhält der  Vorsitzender des Landesausschusses der Jüdischen Gemeinden in Hessen von namhaften Kulturschaffenden wie der Kulturdezernentin der Stadt Frankfurt am Main, Ina Hartwig. Diese betont in der Presse: “Auch für die Literaturszene der Stadt ist hr2 mit den bisherigen Rezensionsformaten wichtig”.

In nur 4 Wochen konnte die Petition auf der Plattform openPetition bereits 7.100 Unterschriften generieren. Medien berichten lokal sowie überregional über die Petition: FAZDeutschlandfunkMDRDer FreitagFrankfurter Rundschau

Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste versteht den Aufstand des hr2-Publikums gegen die Transformations-Pläne eines Senders nicht als Einzelfall, sondern als Symptom. In der FAZ plädiert die Akademie für eine Zusammenarbeit: „Nicht der Konflikt, sondern allein die Kooperation kann neue Wege eröffnen. Wünschenswert wäre, dass Öffentlichkeit und öffentlich-rechtlicher Rundfunk gemeinsam eine Neubestimmung versuchen.“

Hier der Kurzlink zur Online-Petition: www.openpetition.de/!hr2

Für Interviewanfragen steht Ihnen der Petent Dr. Richter gerne zur Verfügung. 

Bitte wenden Sie sich bei Fragen gerne an die Presseabteilung: 
presse@openpetition.de.


Network with openPetition

Publikationen & Material

  • Petitions-Atlas 18: Länderbericht (PDF)
  • Paper: Petitionen als Werkzeug niedrigschwelliger Bürgerbeteiligung (PDF)
  • Jahres- und Transparenzbericht (PDF)
  • Positionspaper Petitionsrecht (PDF)
  • Masterarbeit Online-Partizipation (PDF)

ongoing collections

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now