Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Eine wichtige Petition! Die DUH muß volksweit als schädlich begriffen werden. Wichtiges Framing, wie man heute sagt. Schädliches ist mit allen Mitteln zu bekämpfen, nicht Emissionen.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Rechstbruch ? Bewusste Falschaussagen ?
Das die DUH behauptet sie würden die Klagen für die Bürger der Städte tun - wer hat ihnen das Mandat der Bürger dafür gegeben - gab es Bürgerentscheide in den Städten / Regionen ... so verstehe ich Demokratie nicht !
7 Gegenargumente Anzeigen
Wer so argumentiert, muss andere Ziele im Auge haben. Was gibt es denn, über die Ökobillanz gesehen besseres als ein Diesel als Antrieb.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Verbandsklagerecht
Wichtig ist auch, dass der DUH das Verbandsklagerecht entzogen wird. Dieses ist für einen Miniverein mit kommerziellen Absichten nicht statthaft. Insbesondere ist zu prüfen, wie der Verein überhaupt das Verbandsklagerecht erlangt hat.
11 Gegenargumente Anzeigen
    Mittelverwendung
Die wahren Herausforderungen der Zukunft liegen ganz woanders. Staatsgelder für die DUH werden zukünftig besser verstärkt in weitere Entwicklung der Downsizing-Technologie an Instituten etc. gesteckt, wie sie sich bereits im Markt beweisen konnte. Mit über 600PS hat im Ergebnis jeder Straßenfahrzeuge schon heute im Angebot. Das führt vor Augen, was im engen Verbund möglich ist.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Wertekonservativ
Aus 40 mach 50, mach 960, mach 6000, mehr Rendite als ohne DUH bekommen Sie nicht. Hier entlang zur Unterschrift. Gerichtsurteil um Gerichtsurteil bestätigt es.
2 Gegenargumente Anzeigen
    DUH
1. Die von der EU festgelegten Grenzwerte wurden ganz bewusst an bestimmte Bedingungen zum Aufstellen der Neßstationen geknüpft 2. Deutschland stellt die Stationen bewusst so auf, dass sie keine Repräsentativen sondern Maximalwerte messen 3. Selbst die WHO empfiehlt einen Grenzwert von 100 Microgramm je Kubikmeter 4. Das Unwelbundesamt und die Grünen verweigern vehement die Überprüfung der Meßstellen-warum, wenn sie nichts zu verbergen haben? 5. Die Fahrverbote sind unverhältnismäßig 6. Die DUH richtet einen Milliardenschaden an der deutschen Wirtschaft an und gefährdet Arbeitsplätze
17 Gegenargumente Anzeigen
    Gemeinnützigkeit, Verbandsklage
Grundsätzlich sollte sich eine Gesellschaft fragen, wo wir moralisch stehen, wenn eine gemeinnützige Organisation sich dadurch finanziert, in dem sie anderen schadet. Siehe auch Abmahnungen von Autohändlern. Wer hat solch ein Schummelorganisation zugelassen? Und was hat das überhaupt mit Gemeinnützigkeit zu tun, wenn sich einige wenige am Schaden anderer bereichern. Grundsätzlich gehört das Verbandsklagerecht in Frage gestellt. Hier geht es NICHT um die Pro/Kontra-Debatte Diesel, sondern um die Zulässigkeit des Status der Gemeinnützigkeit.
4 Gegenargumente Anzeigen
Die aufgestellten Messstationen messen die Konzentration in der Luft. Das ist Fakt. Ermitteln sie aber auch den Verursacher? Wenn ich mir vorstelle, das es der Sand aus der Sahara bis nach Europa schafft, stelle ich mir die Frage ob die gemessenen Werte, egal ob NOX, Feinstaub oder Ozon tatsächlich dort entstehen, wo sie gemessen werden.
3 Gegenargumente Anzeigen
Es geht ja nicht um die Machenschaften der Automobilindustriesondern darum, dass ein gemeinnützig anerkannter Verein dem Gemeinwohl mehr schadet als nutzt. Durch sinnlose Klagen auf Fahrverbote und Einschränkung der Mobilität. Schade dass das hier vielfach durcheinander geworfen wird. Die DUH schadet dem Gemeinwohl auch dadurch, dass sie unseren Rechtsapparat von wichtigeren Aufgaben abhält, wie z.B. der Verfolgung und Verurteilung von Straftätern. Leider ist es so, dass diese Aberkennung wohl eher beim zuständigen Finanzamt zu beantragen ist
3 Gegenargumente Anzeigen
    Stickoxid-Grenzwerte
An einem Tag sind die Stickoxid-Grenzwerte an Oldenburgs einziger Messstation massiv überschritten worden, obwohl die Straße teilweise gesperrt war. Wie kann das sein? Mittlerweile gibt es erhebliche Zweifel daran, dass fossile Brennstoffe als Hauptquelle für Stickoxide sein sollen. Kalifornische Umweltforscher haben u. a. beispielsweise nachgewiesen, dass bis zu 51 Prozent der im Südwesten der USA nachgewiesenen NOx-Gase auf das Konto der Landwirtschaft gehen.
Quelle: andreas-busch.de/2018/10/24/oldenburger-messstation-zeigt-ueberschreitung-der-stickoxid-grenzwerte-bei-gesperrter-strasse/
7 Gegenargumente Anzeigen
    Verfaßtheit
Die DUH ist keine Wissenschaftsorganisation, sie verantwortet Messungen, um Öffentlichkeit herzustellen, als Lobbyorganisation und pressure group im Sinne gesunder Lebensbedingungen.
Quelle: www.duh.de/projekte/dieselabgas-betrug/haeufige-fragen-zu-unserer-arbeit/
2 Gegenargumente Anzeigen
    Stickoxidwerte völlig unbedenklich.
Schadstoffbelastung ist völlig ungefährlich. Jeder Raucher müsste binnen Monaten tot sein. Interview im SternTV vom 05.11.2018 https://www.stern.de/tv/lungenfacharzt-zu-diesel-fahrverboten---die-schadstoffbelastung-in-staedten-ist-voellig-unbedenklich--8444006.html
5 Gegenargumente Anzeigen
    DUH - Abzockverein ?
Einfach mal genau lesen was denn die sogenannte "Deutsche Umwelthilfe" denn eigentlich ist - dann wird jedem klar daß die Umwelt da nicht im Mittelpunkt sthet sondern nur der Kommerz: https://www.theeuropean.de/sebastian-sigler/12575-der-angebliche-dieselskandal
Quelle: The European
0 Gegenargumente Widersprechen
    Neues - deutsches - Geschäftsmodell
Ein Abmahnverein, dessen Vorsitzender Vielflieger und Viel-Autofahrer ist, treibt die deutsche Politik und Automobilwirtschaft vor sich her. Und der Steuerzahler (und Dieselfahrer) muß noch (Zwangs-)Fördergelder an diesen Verein zahlen!
3 Gegenargumente Anzeigen
    Abmahnverein
Die Deutsche Umwelthilfe argumentiert mit Halbwahrheiten und falsch interpretierten Statistiken. Es ist ein Abmahnverein mit Hang zu Globulis und Esoterik. Gemeinnützigkeit ist hier nicht gegeben.
2 Gegenargumente Anzeigen
Der Diesel erzeugt weniger CO2 als ein Benziner. Bei der Herstellung von Akkus für E-Autos fällt ebenfalls mehr CO2 an. CO2- Grenzwerte sind somit nicht einzuhalten.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Abmahnmissbrauch
In jedem Fall sollte dringend überprüft werden, ob dieser Verband missbräuchlich abmahnt und sich daran bereichert.... ein Rechtsmissbrauch, der dank der Digitalisierung immer weiter zunimmt.... kleinste Verstöße sind eben so "einfach" und schnell zu finden und erzielen lukrative Summen mit geringem Aufwand.
Quelle: www.openpr.de/news/1026157/Der-BSZ-e-V-fordert-Schluss-mit-der-staatlich-sanktionierten-Raubritterei-dem-Abmahnunwesen.html
0 Gegenargumente Widersprechen
Der Lungenfacharzt und Ex-Präsident des Pneumologen-Verbandes Prof. Dr. Dieter Köhler ist erklärter Kritiker dieser Feinstaub-Angst. Es gibt keinerlei gesicherte Hinweise darauf, wonach Dieselabgase tatsächlich so schädlich sind wie behauptet. Die von der WHO, der EU und der Deutschen Umwelthilfe ins Feld geführten Feinstaub-Studien zweifelt der Mediziner an. Er erklärt, dass die geltenden Grenzwerte nicht gefährlich seien und behauptet sogar: In Deutschland sei noch kein Mensch an Stickoxidbelastung gestorben. Prof. Martin Hetzel, Chefarzt Lungenfachklinik Stuttgart, pflichtet ihm bei.
Quelle: www.stern.de/tv/diesel-fahrverbote---die-schadstoffbelastung-in-staedten-ist-voellig-unbedenklich--8444006.html
2 Gegenargumente Anzeigen
    Basis ist bedenklich
Die DUH weiss genau, dass aktuell keine medizinischen Studien existieren, die belegen können, dass NOx schädlich ist. Vor diesem Hintergrund eine Klage nach der anderen anzustrengen ist für mich völlig unverständlich und schadet ganz Deutschland.
Quelle: Mein privater E-Mail-Verkehr mit der DUH - kann jeder gern anfordern.
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Gemeinnützigkeit ist nicht gegeben, da der Verein ganz offen und hauptsächlich politische Zwecke verfolgt. So dient er eben gerade nicht der Allgemeinheit. Man stelle sich vor, ein gemeinnütziger Verein macht es sich zur Aufgabe, illegale Migranten aufzuspüren und bei der Behörde anzuzeigen. Die DUH ist eigentlich ein Fall für die Steuerfahndung, wenn dieses Land für Recht und Ordnung steht.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Klagen der DUH treffen die Falschen
Was ist mit den älteren Dieselfahrzeugen (z.B. mein WoMo 2003 mit erst 100tkm)? Damals sagte man mir, es handele sich um einen tollen sauberen Motor (auch von staatl. Seite). Jetzt will man mir das Fahren damit verbieten. Jedes alte Haus hat Bestandsschutz. Keinem Eigentümer wird die Nutzung untersagt, weil das Haus energetisch nicht mehr den heutigen Vorschriften entspricht und zuviel Energie braucht. Warum gibt es keinen Bestandsschutz für Dieselautos? Früher oder später werden diese ja sowieso freiwillig ersetzt und das Problem hat sich erledigt. Die Wenigsten fahren ein Auto 10 Jahre.
0 Gegenargumente Widersprechen
Letzte Woche hat mein Auto Diesel nach weit über die 300000 Km einen Motor Totalschaden. Ich bin Pendler, somit auf einem Auto angewiesen. Ein Diesel Auto Euro 6 kann ich mir nicht leisten. Ein Diesel mit Euro 5 kann ich mir gerade noch so leisten. Ich habe jedoch gelesen, dass auch Autos mit Euro 5 ab September auch in Stuttgart verboten werden. Jetzt wollte ich nach einem Benziner schauen, da heißt es wieder könnte auch verboten werden. Jetzt habe ich beschlossen mir einen Kamel zu zulegen. Wen haben wir wohl diesen Dilemma zu verdanken.
1 Gegenargument Anzeigen
    Passivsammler
offensichtlich fließen mit Passivsammlern ermittelte NO2-Werte in die Diskussion um Fahrverbote ein. Diese Sammler sind nach Herstellerangaben geeignet, ergänzende flächendeckende Informationen zu liefern, allerdings bei herabgesetzter „Genauigkeit“. Die erweiterte Messunsicherheit liegt nach meiner Kenntnis oberhalb von 15%, weswegen sie mit den Messwerten der kontinuierlichen Messationen nicht gleichzusetzen sind. Sie können allenfalls bei extremen Über- oder Unterschreitungen von Grenzwert zur Anwendung kommen und sind für forensische Zwecke ungeeignet.
Quelle: UBA-Daten
0 Gegenargumente Widersprechen
https://amp.focus.de/finanzen/karriere/berufsleben/dieselpanik-wegen-grenzwertluege-politik-ignoriert-zweifel-am-grenzwert-40-mikrogramm_id_7378545.html
Quelle: Spiegel
1 Gegenargument Anzeigen
    Verbrauch
Mein Audi Q 3 verbraucht auf 100 km 5 ltr. Der Benziner meines Mannes verbraucht 9 ltr. Dieser Verbrauch wird in den Berechnungen der DUH nicht berücksichtigt, warum nicht?
1 Gegenargument Anzeigen
    Emissionen von anderen Quellen als den Straßenverkehr
Ich habe unter dem folgenden Link noch einen Kommentar von J. Kachelmann gefunden, der die Klagen der DHU in Zweifel zieht.
Quelle: www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_84671908/kachelmanns-donnerwetter-feinstaub-aus-holzoefen-die-gemuetlichen-dementoren.html
2 Gegenargumente Anzeigen
Die DUH schadet massiv der deutschen Volkswirtschaft und ihr gehört sowohl die Gemeinnützigkeit und das Verbandsklagerecht aberkannt. Als ein BMW 320d getestet wurde, hat die DUH es auch nicht gant so genau mit dem Testverfahren genommen.
Quelle: www.n-tv.de/wirtschaft/BMW-testet-mutmasslich-manipuliertes-Auto-article20175925.html
2 Gegenargumente Anzeigen
Eine gute Initiative. Sie ändert zwar nichts an den falschen Grenzwerten und den unsinnigen Meßmethoden. Mag auch sein, dass die Entscheidung über Gemeinützigkeit woanders getroffen wird. Wichtig ist es zu zeigen, dass ma sich nicht von einem Kleingartenverein nicht die Verkehrs- und Umweltpolitik vorschreiben lässt. Und einen Nutzen für das Gemeinwohl kann bei deren Vorgehen wohl kaum erkennen - im Gegenteil
1 Gegenargument Anzeigen
    Verhältnismäßigkeit; GEsamtbild
Ein paar Stichpunkte für das Gesamtbild: - Warum fahren Bürger EU4/EU5 Diesel -> Günstige Unterhaltskosten, niedriger Verbrauch - Golf 4/5 Diesel böse, G63 AMG/X5M/ Porsche Cayenne Turbo gut?! - stupide Forderung von Nachrüstungen, unklar ob nachrüstbar für alle Autos u. standfest/serienreif für die Masse - Halle Saale(2017 43Mikrogr/m³), Grenzwert 40, mit Dieselverbot 2019 39Mikrogr? --> plötzlich saubere Luft?! - Elektroautos-> Lademöglichkeiten Mietwohnungen? Anschaffungskosten? Atomausstieg, bald Kohleausstieg, wo kommt der Strom im Winter her? Teuer aus Frankreich eingekauft
Quelle: www.duh.de/fileadmin/user_upload/download/Projektinformation/Verkehr/Feinstaub/2018-10-22_Right-to-Clean-Air_Hintergrundpapier_D.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
Der festgelegte Grenzwert von 40 Mikrogramm NOx pro Kubikmeter Luft ist HYSTERIE als Geschäftsmodell ! Der Arbeitsplatz-Richtgrenzwert der EU als 8-Stunden Mittelwert: beträgt für Blausäure (dessen Kaliumsalz nennt man auch Zyankali) 1000 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Der Arbeitsplatz-Richtgrenzwert der EU als 8-Stunden Mittelwert: beträgt für Phosgen (GIftgas-Kampfstoff im 1.Weltkrieg) 80 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft.
Quelle: GESTIS Stoffdatenbank
1 Gegenargument Anzeigen
    Falsche Messwerte
https://amp.focus.de/auto/experten/fehler-der-behoerden-mess-experte-erklaert-warum-es-nie-diesel-fahrverbote-haette-geben-duerfen_id_9791455.html
Quelle: Focus Online
1 Gegenargument Anzeigen
    Diesel-Lkw aus Osteuropa
Es wäre alles nachvollziehbar, wenn sich die DUH auch auf die Stoßstange-an-Stoßstange fahrenden Dieselgetriebenen Lkw halten würde. Die Autobahnen und Landstraßen sind streckenweise mehr als zu und die osteuropäischen Lkw dominieren inzwischen das Straßenbild. Glaubt denn jemand ernsthaft, dass in Polen, der Ukraine, Tschechien oder dem Baltikum Schadstoffbilanzen eine Rolle spielen? Die DUH hat sich auf den deutschen Pkw-Fahrer eingeschossen, weil sie an die anderen Umweltverschmutzer nicht rankommt. Und wenn ich als Geschäftsführer einen gesponserten Hybrid fahre, lässt sich gut klagen!
Quelle: eigen Gedanken
3 Gegenargumente Anzeigen
Ein Kreuzfahrtschiff, das in Hamburg anlegt, bläst so viel Feinstaub in die Umgebungsluft wie 24 Millionen Diesel PKWs. Wohlbemerkt am Tag. Von den Ausstoß von Flugzeugen will ich erst garnicht reden. Das interessiert kein Schwein. Weshalb? Lieber den kleinen Mann leiden lassen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Alles nur Geldmacherei
Man sollte nicht nur die Aberkennung der Gemeinnützigkeit fordern, sondern auch den Entzug der Klageberechtigung. Wenn führende Mediziner, die mit Sicherheit nicht der Autolobby angehören, die ganze Diskussion für sinnlos halten, dann sollte man diesen Leuten eventuell auch mal zuhören. Das bedeutet jetzt nicht, das die Verbrecher von VW und Konsorten ungestraft davon kommen sollen. Ganz klar, die Bande gehört in den Knast und das Vermögen enteignet. Am besten in eine gemeinsame Zelle mit diesem Herrn Jürgen Resch, der sich auf Kosten der geprellten Autofahrer eine goldene Nase verdient.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Klimaschutz
Die DHU dient allein eigener Motive (Einkommen)+bedient sich der Angst der Menschen vor gesundheitlichen nicht nachweisbaren Schäden. Der eigentliche Egoismus ALLER! Dieselverbotsbefürworter ist, dass mit der Abschaffung der Diesel der CO2 Ausstoß steigt, da mehr Benziner gefahren werden+ ein E-Cars ebenfalls einen höheren CO2 Ausstoß nach heutigem Stand hat. Damit werden die eigentlichen Problemfelder (Klimaerwärmung & Staus in den Ballungszentren) nicht gelöst. Das soll die DUH+Politik (auch EU) mal den betroffenen Menschen in den ärmsten Regionen beim nächsten Klimagipfel erklären.
0 Gegenargumente Widersprechen
Es geht der DUH nur um den Kommerz, sprich daie Erziehlung von Gewinnen, nicht um die Umwelt selber, dann würde in diesem Fall nicht das flächendeceknde Fahrverbot, sondern in erster Linie die nachrüstung stehen!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Prüfung auch durch CDU
Auch die Regierung , vornähmlich die CDU, nimmt die Gemeinnützigkeit der DUH auf den Prüfstand. Mit identischer Begründung wie die in dieser Petition.
Quelle: www.handelsblatt.com/politik/deutschland/diesel-fahrverbote-koalition-streitet-ueber-die-deutsche-umwelthilfe/23650394.html
2 Gegenargumente Anzeigen
    Gemeinnützigkeit
Die DUH handelt nicht gemeinnützig, sondern politisch. Sie handelt gegen PKW-Besitzer, den Steuerzahler, den Arbeiter, die Wirtschaft. Neben der bekannten Klage hat die DUH folgende Klage gg. Stadt Köln u. indirekt gegen PKW-Besitzer eingereicht: "Klägerin beantragt, dem in alphabetischer Reihenfolge ersten Halter in dem von der Beklagten geführten Fahrzeugregister, der ein VW-Fahrzeug mit einem bestimmten Dieselmotor (EA 189 EU 5) hält, den Betrieb des Kraftfahrzeugs zu untersagen und die Außerbetriebsetzung anzuordnen."
Quelle: Verwaltungsgericht Köln
1 Gegenargument Anzeigen
    Prüfung auch durch CDU
Mittlerweile plant auch die CDU die Überprüfung der Gemeinnützigkeit der DUH.
Quelle: www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/diesel-fahrverbote-koalition-streitet-%c3%bcber-die-deutsche-umwelthilfe/ar-BBPPqoj?ocid=ientp
1 Gegenargument Anzeigen
    Schwachsinn Teil 1:
Wann bitte wachen wir Deutsche auf und setzen diesem Schwachsinn ein Ende??? Die Faktenlage belegt es doch eindeutig: - die 40 mg/m³ wurden unwissenschaftlich von der EU als Richtwert festgelegt - dieser Richtwerte wurden einfach als Grenzwerte übernommen - Lungenfachärzte bestätigen: aktuelle NOx Werte sind medizinisch unbedenklich - Aufstellungsort der Messstationen ist willkürlich und entspricht nicht der wirklichen Belastung - die Messwerte in Hamburg steigen, trotz Dieselfahrverbot - im Oldenburg werden Grenzwerte verletzt, wenn ein Marathon ohne Autoverkehr stattfindet
1 Gegenargument Anzeigen
    Fahrverbote Und Klagen Durch Die Duh
Ich bin nicht politikverdrossen, sondern Politiker verdrossen! Die DUH als Sündenbock hinzustellen ist nur ein Teil der Wahrheit. Die Frage ist vielmehr, wehr hat diesen Verein gegründet ,warum und welche Partei war mit Spitzenfunktionäeren daran beteiligt..Die Ziele der DUH sind sichtbar und der Erfolg ist enorm. Eine Petition mit über 100 Tausend Unterschriften wird von der Presse nicht beachtet oder kommentiert.,- warum eigentlich nicht? Ich habe ein Problem, wenn Aufgaben die meine gewählten Vertreter im Parlament wahrnehmen sollten, auf einen Verein übertragen werden. / J.H.
0 Gegenargumente Widersprechen
0 Gegenargumente Widersprechen
Die in Deutschland als „dreckig“ eingestufte Diesel Fahrzeuge werden gern in Ost Europa gekauft und dürfen dort ohne Einschränkungen fahren, obwohl EU Normen für Stickoxide überall gelten und die Luft dort auch auf Verschmutzung geprüft wird. Bedeutet das, dass diese Diesel Fahrzeuge nur in Deutschland Luft verschmutzen und sobald sie im Ausland fahren, dann werden die plötzlich sauber?? Das Ziel von DUH und Grünen ist klar – Deutsche Industrie vernichten. Das ist nicht in Interesse der Mehrheit und muss gestoppt werden!!
1 Gegenargument Anzeigen
    DUH - Geldmacherei und Machtprofilierung
Völlig unverständlich, wenn am Arbeitsplatz ( Ausnahme Büro) erlaubte Grenzwerte bis zu 950 Mikrogramm erlaubt sind ( Kindergärten, Krankenhäuser, Seniorenzentren, Handwerksbetriebe) und an stark befahrenen Hauptstraßen und Autobahnen ( wo kaum Menschen laufen) ein Höchstwert von 40 Mikrogramm gilt. Siehe auch Zigaretten und Kerzen ( Ist Wert = 200.000 Mikrogramm) Da sind wir wohl am 4 Advent alle tot oder wie - die ganze Debatte beruht auf nicht nachweisbaren langwierigen anerkannten Studien und wird extrem aufgebauscht. Es gibt viel Wichtigeres - Insektensterben z. B.
0 Gegenargumente Widersprechen
Die deutsche Umwelthilfe ist keine Hilfe für die Umwelt! Wie kann es sein, dass die DHU es zuläßt, dass im Norden Deutschlands in Dithmarschen ca. 860 Windkraftanlagen stehen? Wie kamen diese dahin? Mit LKWs natürlich. Wie werden diese betrieben? Mit Ökostrom? Nö mit Diesel! Wie werden die Demonstranten der DHU z.B.: nach Berlin gefahren? Mit Fahrrädern? Nö mit Bussen, die mit Diesel betankt werden. Es ist eine Augenwischerei
Quelle: ich selbst
0 Gegenargumente Widersprechen
Gehälter 2016 DUH: 94 Tarifangestellte durchschn. 49.303 6 außertarifl.("..hauseigenen Tarif, der mit der Vergütung im öffentl. Dienst vergleichbar ist") durchschn. 110.334 Herr Resch wird als Bundesgeschäftsführer(nicht Vorsitzender) kaum nach Tarif angestellt sein !
Quelle: Jahresbericht DUH 2017
0 Gegenargumente Widersprechen
    Oldenburg Marathon am 21.10.2018
Für den Tag des Marathons ist trotz mehrstündiger Sperrung des Heilgengeistwalls ein für NO2 Tagesmittelwert von immerhin 37ug/m3 ausgewiesen. Das zwar keineswegs überhöht, liegt aber auf dem üblichen Niveau der eher verkehrsarmen Sonntage. An 10 benachbarten Sonntagen zwischen dem 2.9.-18.11.lagen die Werte zwischen 24 und 53 ug/m3 (Mittelwert 40.5). Das heißt, die Sperrung hat keine signifikante Erniedrigung der Messwerte ergeben. Leider gab es von offiziellen Stellen bisher keine befriedigende Erklärung für diese Tatsache.
Quelle: LÜN-App
2 Gegenargumente Anzeigen
    UMWELT-hilfe???
Studienabbrecher Jürgen Esser (er will scheinbar 1 x im Leben etwas zu Ende bringen:-)) ist Mitglied des HON-Circles bei der Lufthansa, d.h. er fliegt jährlich hunderttausende Flugmeilen. Begründet er mit seinen Verpflichtungen u.a.in Brüssel. dem nötigen Pendeln zwischen DUH Bodensee (!!! diese Sparfüchse) und Hackescher Markt Berlin (!!!): Die Grüne Liga sitz noch heute in der Prenzlauer Allee auf wenigen Quadratmetern ... es ist so durchschaubar und erbärmlich.
Quelle: www.theeuropean.de/sebastian-sigler/12575-der-angebliche-dieselskandal
1 Gegenargument Anzeigen
Warum gibt die DUH nicht einmal bekannt, wie schädlich der Abbau einzelner Komponenten für die Akku der E-Autos ist. Eine Sendung von PHÖNIX zeigt dieses deutlich.
Quelle: www.youtube.com/watch?v=HbawmdoaDSQ
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stickoxide nur Teil der Gesamtbelastung
Stickoxide sind nur ein Teil der Schadstoffbelastung der Luft. Wenn man im Motormanagement die Stickoxidbelastung senkt, erhöht man zwangsläufig andere Schadstoffe wie Feinstaub, Kohlenwasserstoffe, CO2 (siehe Softwareupdates). Die von der EU festgelegten Grenzwerte entsprechen nicht 1:1 den Gesundheitsgefahren. Denn die zulässigen Arbeitsplatzwerte für Stickoxide sind höher, denen ist man 8h täglich ausgesetzt; während Passanten allenfalls wenige Minuten zu viel Stickoxid einatmen. Autofahrer und Anwohner können die Fenster schließen. Die Luftbelastung ist anderswo höher, siehe Euronews.
1 Gegenargument Anzeigen
    Wahre Verursacher Staus
Verbote treffen nicht die Verursacher. Das sind zunehmende Verkehrsdichte und Staus durch die Verkehrspolitik. Bei Stop & Go ist der Schadstoffausstoß jedes Fahrzeuges größer als bei konstant 50 km/h, wo ein Diesel mit 5% seiner Leistung fährt, mit geringeren Verbrennungstemperaturen und damit weniger Stickoxid als beim Beschleunigen. Zudem entsteht beim Bremsen Feinstaub, der lungengänig und gefährlicher als Stickoxid ist. Bei mehr Abgasen in der Luft bildet sich Stickoxid auch durch Sonneneinstrahlung.
1 Gegenargument Anzeigen
    Umgehungsfahrten
Lokale Verbote für Diesel führen zu Umgehungsfahrten, welche die Gesamtbelastung erhöhen und damit kontraproduktiv für die Gesundheit sind.
1 Gegenargument Anzeigen
    Erfüllungsgehilfen
Die DUH diffamiert sich zu Erfüllungsgehilfen der aktuellen Automobilindustrie. Die Fahrverbote sind einzig und allein ein Konjunkturförderungsprogramm. Leider in die falsche Richtung.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Völlig unangemessenens Gebaren der DUH
Eins ist doch klar: a) die Grenzwerte sind nicht sauber. 1) Widerspruch: Neckartor 40 myg/m3, Büro 60 myg/m3. 2) Einlassung vom Lungenprofessor: Raucher nehmen das 1000 fache auf und sterben nicht (sofort) b) Wenn Bestrafung gerechtfertigt dann NICHT den Bürger, der nach bestem Wissen und Gewissen Fahrzeuge mit ABE gekauft hat. Wo ist hier der Bestandsschutz und die Rechtssicherheit?? c) wer gibt einem Abmahnverrein das Recht, ganz Deutschland in Geiselhaft zu nehmen? Mein Mandat haben die NICHT!!
Quelle: eigen
0 Gegenargumente Widersprechen
Bisher konnte man davon ausgehen, dass Fahrverbote nichts bringen. Nunmehr ist der Nachweis erbracht, dass der Schadstoffausstoß nach Fahrverboten sogar steigt! In Hamburg haben die Fahrverbote zu einem Anstieg (!) der NOx-Werte um 23% geführt. Plakativ wie das DUH gesprochen "Das DUH bringt uns mit seiner Forderung um". https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Trotz-Diesel-Fahrverbot-Schadstoff-Ausstoss-steigt,stickoxid136.html
2 Gegenargumente Anzeigen
    In die andere Richtung denken
Warum wird immer nur der Dieselmotor im Straßenverkehr von der DUH verteufelt? Schauen wir doch mal den Dieselloks der DB zu wenn Sie beschleunigen - solche Schwaden sieht man bei den Diesel-PKW schon lange nicht mehr. Oder die Binnenschiffe... Viel wichtiger für die Minderung der Abgase wäre es doch wenn mal jemand für fließenden Verkehr klagen würde. Weil dann können alle Motoren im optimalen Bereich laufen und viel weniger Abgase produzieren.
Quelle: eigene Gedanken die jeden Tag im Stau entstehen
1 Gegenargument Anzeigen
    Schwachsinn Teil 2:
- CO2 ist wie schädlicher und Diesel haben ca. 25% weniger CO2 Ausstoß als Benziner - Klagen tut ein von Toyata gesponsorter "gemeinnütziger" Verein DUH - Toyota will in seine Hybride verkaufen und bracht dazu Dieselfahrverbote - Fahrverbote gibt es nur in Deutschland, obwohl andere Länder mit den gleichen Autos rumfahren - den größten wirtschaftlichen Schaden einer Dieselkriese hat Deutschland - Diesel fahren nun einen Umweg und erzeugen in Summe mehr Schadstoffe als vorher - unsere Luft wird nicht sauberer - wir machen nur unsere Wirtschaft kaputt Wann stoppen wir endlich diesen Irrsinn???
3 Gegenargumente Anzeigen
Der Grenzwert von 40 Mikrogramm ist angesichts der Grenzwerte an anderen Stellen (Wohn-Schlaf-Arbeitsräume etc.)inakzeptabel. Effizienter anzusetzen wäre bei Schiffs- (und LKW_?)dieseln. Gute funktionierende Fahrzeuge zu verschrotten ist Ressourcenwahnsinn. Der Bürger muss sich auf die allgemeine Strassenverkehrszulassung durch das Kraftfahrtbundesamt verlassen können müssen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Grenzwertutopie
„Was ist typisch deutsch? Wenn studierte Theaterwissenschaftler utopische Grenzwerte beschließen, Ingenieure und Automanager aus Feigheit vor einer öffentlichen Konfrontation kuschen und dann hintenrum versuchen, das Ding mit unlauteren Mitteln hinzubiegen.“ (Vince Ebert)
Quelle: Vince Ebert
1 Gegenargument Anzeigen
    DUH
Durch die Klagen wird nur dem Bürger Schaden zugefügt, man sollte den nicht nur die Gemeinnützigkeit aberkennen sondern auch das Klagerecht welches sowie o auf falschen Werten hervor geht. Siehe dazu den Bericht von Prof. Dieter Köhler.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Euro-4-Diesel besser als Euro 6?
NOx-Emissionsfaktoren (g/km) bez. auf innerorts-Hauptverkehrsstraßen Euro-4 Euro-5 Euro6 +20 Grad 0.43 0.56 0.32 D-Mittel. 0.50 0.75 0.45 -10 Grad. 0.60 1.0. 0.62 Das bedeutet, dass Euro-4-Diesel bei Minusgraden den Euro-6-Modellen sogar überlegen sind! Bei mittleren Temperaturen (D-mittel) sind sie nahezu gleichwertig. Wen will man da ausschließen?
Quelle: HFEFA 3.3
0 Gegenargumente Widersprechen
Ein Veein, der fremdfinanziert wird und in hohem Maße Spendengelder zu haben scheint, hat ein Problem mit dem Gemeinnutz.. Die hohe Fremdfinanzierung wäre ein Hinweis auf Interesse geleitetes fremd bestimmtes Handeln
1 Gegenargument Anzeigen
    Euro-4-Diesel besser als Euro-6
Leider sind die tabellenartig angeordneten Zahlen umgebrochen worden. Kurzfassung: Euro4 bei -20 Grad Celsius: 0.60 g/km Euro6 bei -20 Grad Celsius: 0.62 g/km
Quelle: HBEFA 3.3
0 Gegenargumente Widersprechen
    Euro-4-Diesel besser als Euro-6
Leider sind die tabellenartig angeordneten Zahlen umgebrochen worden. Kurzfassung: Euro4 bei -20 Grad Celsius: 0.60 g/km Euro6 bei -20 Grad Celsius: 0.62 g/km
Quelle: HBEFA 3.3
0 Gegenargumente Widersprechen
    Heuchelei
Heuchelei bis zum Erbrechen Zigaretten haben tausendfach höhere Werte und trotzdem werden diese weiter munter verkauft, aber mit "abschreckenden" Bildern. Warum? Weil der Staat sich daran dumm und dämlich verdient und daher die Steuereinnahmen auch so schön sprudeln. Der Diesel verbraucht bis zu 50% weniger als der Benziner und ist halt nicht so lukrativ. Allerdings wurde der Diesel vor ca 10 Jahren sehr gepuscht von der Regierung, warum? Um die CO2 Werte zu drücken um in der Welt besser dazustehen.
Quelle: Nachgedacht
0 Gegenargumente Widersprechen
    Grenzwerte in Büros
Die Grenzwerte werden oft soweit abgesenkt, dass Deutschland zu evakuieren wäre. Der Grenzwert für NOx ist in Büros 900 ppm. Dem gegenüber gelten an Kreuzungen Grenzwerte von 40 ppm. Damit wären zu aller erst Büros zu sperren. Welcher Grenzwert gilt eigentlich in Wohnungen?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Finanzieller Ruin, für sozial und finanziell schwache.
Urteilsverkündung der Dieselfahrverbote im Namen den Volkes? Dass ich nicht lache... Damit wir uns richtig verstehen, Umweltschutz ist wichtig und saubere Städte sind wichtig. Aber nicht mit der Holzhammermethode, wie es die DUH zur Zeit macht. Hier werden sozial schwache in den Ruin getrieben, weil sie sich jetzt ein neues Auto kaufen müssen. Eine alleinerziehende Bekannte hat einen Euro 5 Diesel und muss wegen der Arbeit und ihrer alten, kranken Mutter immer nach Frankfurt pendeln. Die treibt es in finanziell Schwierigkeiten.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unsinnige Grenzwerte
Interessantes Interview mit Lungenarzt Prof. Köhler: https://www.abendblatt.de/politik/article215998083/Lungenarzt-kritisiert-Diesel-Fahrverbote-Es-ist-Unsinn.html Kernaussage: Stickoxid in den Mengen, die vom Strassenverkehr verursacht werden, ist nicht gefährlich.
Quelle: Hamburger Abendblatt und WAZ
0 Gegenargumente Widersprechen
https://www.waz.de/staedte/essen/fahrverbote-grenzwert-fuer-stickoxid-ist-schlicht-abstrus-id215987757.html Lungenarzt Prof. Dieter Köhler über Stickoxid als überschätzte Gefahr, ideologische Wissenschaft, lebensferne Messungen und schweigende Experten.
Quelle: WAZ.de
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Pneumologen widersprechen
Begehrten Grenzwertverschlechterungen wird neuerlich von Lungenärzten widersprochen:
Quelle: www.noz.de/deutschland-welt/wirtschaft/artikel/1587218/lungenarzt-hoehere-stickoxid-grenzwerte-zur-vermeidung-von-fahrverboten-sind-gefaehrlich
4 Gegenargumente Anzeigen
    Auto Grenzwert Lobby
Wer glaubt das die Grenzwerte ganz allein von der (EU) Regierung gesetzt wurden, dem ist nicht mehr zu helfen. Der Grösste Autobauer der Welt beschäftigt jede Menge Lobbyisten. Allein in der EU sind über 25.000 Lobbyisten aktiv (Das sind 3 Lobbyisten pro Politiker), die den Politikern schon sagen wie die Gesetze auszusehen haben, und wie hoch die Grenzwerte sein müssen. Warum schreit denn kein Automanager laut auf, das die Werte so niedrig sind ??? Weil sie selbst wollten das diese so niedrig ausfallen, wegen der Wettbewerbsvortile
Quelle: www.lobbycontrol.de/schwerpunkt/lobbyismus-in-der-eu/
3 Gegenargumente Anzeigen
Immer deutlicher zeichnet sich ab, wie Volkskrankheiten der Allergien durch Schadstoffdotierung der Pollenstäube aus Aerosolen einerseits und durch Nitrierung aus NxOy-Emissionen andererseits zunehmen. Aussichten auf COPD und weiteres sind mit letzteren verbunden. Mit Adventskerzen erklären sich nicht alles das. Auch nicht bspw., daß in benachbarten Kindergärten die gesundheitlichen Probleme der Kinder mit der Distanz der Gebäude zur nächsten starkbefahrenen Straße zusammenhängen etc. pp. Zeit, von Staats wegen sich ernsthafter zu interessieren, aber nicht zeit, eine DUH ausschalten zu wollen.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Finanzamt, Abgabenordnung
Für die An-/Aberkennung der Gemeinnützigkeit ist nicht der durch die Petition sinnloserweise adressierte Bundestag, sondern das dahingehend nicht weisungsgebundene lokale Finanzamt (in dessen Zuständigkeitsbereich sich der Ort der Geschäftsleitung des Vereins befindet) unter der Dienst- und Fachaufsicht der jew. zuständigen Landesfinanzverwaltung zuständig.
Quelle: Abgabenordnung idgF (www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/BJNR006130976.html#BJNR006130976BJNG001001301)
5 Gegenargumente Anzeigen
In Notaufnahme und Intensivstation werden bei entsprechenden Emissionsaufkommen erkennbar mehr Leute eingeliefert, welche die Rettung aus Trambahnen holen mußte – weil rechts und links der Gleise mehrspurig so viele Innenraumfilter herumgefahren werden, ohne daß hinten die Abgasreinigung genügte.
8 Gegenargumente Anzeigen
    Autoindustrie zerlegt sich selbst!
Wenn hier Leute schreiben, die DUH "enteignet die kleinen Autofahrer,/macht die Autoindustrie kaputt" kann man nur mit dem Kopf schütteln. Es werden die falschen an den Pranger gestellt. Weder die DUH/Gerichte (über die wird auch viel geschimpft) sind für diese Probleme verantwortlich. Es gibt Gesetzte, und wenn die nicht befolgt werden, kann jeder dagegen vorgehen, die Gerichte entscheiden auf Grundlage dieser Gesetze und Verordnungen. Die Petition müsste an die deutsche Autoindustrie gerichtet werden, die sich versucht rauszuwinden und sich selbst zerlegt! (Bin übrigens kein DUH Fan)
3 Gegenargumente Anzeigen
    Zukunftsfähigkeit
Anstatt Unmengen von unverkäuflichen Fahrzeugen zu produzieren, wie sie von deutschen Herstellern in den USA derzeit mit dubiosen Methoden für Osteuropa legalisiert werden sollen, verlegen sich Niedersachsen, Bayern, Baden Württemberg doch besser darauf, mit aller Hilfe und Unterdrückung, die sie kriegen können, saubere zulassungsfähige Fahrzeuge zu bauen. Auf jedes Verfahren, jeden noch so kleinen Verein kommt es dabei an, wo Gewählte und Staatsbedienstete nicht industriefreundlich genug sind, die Hersteller vor sich selbst zu schützen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Gemeinnützigkeit, Abgabenordnung, DUH, Demokratie
Argumente und Kommentare hier stützen nicht den Entzug der Gemeinnützigkeit. Demokratie braucht die Debatte verschiedener Positionen. Das Recht der Gemeinnützigkeit macht Räume auf wie Umweltschutz, aber setzt keine Zielvorgaben. Vereine entscheiden alleine, wie sie den Zweck verfolgen. Der Status der Gemeinnützigkeit verhindert gerade den behaupteten Selbstzweck. Das Finanzamt kontrolliert, dass keine Gewinne ausgeschüttet, keine überhöhten Gehälter gezahlt und die Mitglieder nicht wirtschaftlich gefördert werden.
Quelle: zivilgesellschaft-ist-gemeinnuetzig.de/vereine-brauchen-rechtssicherheit-statt-drohungen/
1 Gegenargument Anzeigen
    Recht bleibt Recht
Jeder Bürger und jede Institution haben das Recht, Gerichte zur Überprüfung von Rechtssituationen anzurufen. Gerichte weisen diese Anrufungen entweder als unbegründet zurück oder lassen Klagen zu. Stellt ein Gericht eine unrechtmäßige Situation fest, muß es entsprechend reagieren. Das Problem wäre - aus Sicht des Verfassers der Petition - also weder der Anrufer der Gerichte oder die Gerichte, sondern die Gesetze / Grenzwerte. Diese sind aber nicht dazu da, geändert zu werden, sobald sie "stören". Industrie, Politik, Bürger wußten seit Jahren Bescheid und haben NICHTS getan.
1 Gegenargument Anzeigen
Die story von den Oldenburger NOx führt schön vor Augen, wie irrig die landläufigen Vorstellungen von der Meßwerterhebung sind. Überschreitungen kommen nicht zustande, weil Sensoren einzelnen Endrohren folgten (Irrealis hier). So schlecht verstanden bleibt zudem im Grundsätzlichen, wie wenig mit mildernden Tricksereien mittelfristig fürs freie Emittieren zu holen wäre: Die Schadwirkungen korrelierten dann mit entsprechend niedrigeren Schadstoffkonzentrationen im Verkehrsraum und müßten zu entsprechend niedrigeren Grenzwerten damit führen. Absurd.
1 Gegenargument Anzeigen
    Methoden
Nach demselben Schema geht's im link zum entsprechend ausgesuchten Lungenexperten denn auch prompt weiter. 1/2 bis 1 Kilogramm Aerosol je Kubikmeter hätten Raucher im eigenen Zigarettenrauch. Ein Gutteil der Aerosolmasse muß nun natürlich aus den Zigaretten kommen. Wie lange – vielleicht ein Raucher aus der Runde – raucht man normalerweise so in eine Tüte von einem Kubikmeter Inhalt, bis der Größenordnung nach etwa ein halbes Kilo Zigaretten in dieses Volumen umgesetzt sind? Oder mit wie vielen Rauchern muß man die Köpfe zusammen reinstecken?
5 Gegenargumente Anzeigen
    Der Ausblick
Der verlinkte Text zum Film bringt es auf die wörtliche Formel "Es sei kein Nachweis erbracht worden, dass Feinstaub in höherer Dosis mehr Schäden verursache als bei niedriger Dosis". Die so klare wie schlichte und perfide Verkehrung der bekannten Feststellung, daß es keine sichere Unterschwelle dieser Emissionen gibt. Gerade aus diesem Grunde die Grenzwerte teils bereits heute nicht als ausreichend gelten können.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Der Kläger ist schuld am Urteil???
Die DUH klagt lediglich, entscheiden tun aber ordentliche Gerichte! Es grenzt an galoppierenden Schwachsinn,für ein Urteil den Kläger verantwortlich machen zu wollen! Fragt euch mal, warum immer wieder unabhängige Gerichte diesen Klagen stattgebenstattgeben - es muss wohl was dran sein an der Klage, oder? Und wer jetzt dsmit kommt, dass deutsche Gerichte nicht unabhängig sind, dem ist nicht mehr zu helfen!
Quelle: gesunder Menschenverstand
5 Gegenargumente Anzeigen
    Stille Post
Suche ich nach dieser phänomenalen Adventskerze, welche da 200 Mikrogramm verursache, ist schnell eine einschlägige Darstellung zur Hand, nach welcher die Gesamtheit der Opferkerzen im Kölner Dom mit seiner gewiß dauerhaft schlechten Luftaustauschsituation, in einer Speichersituation also, diese Konzentration verursacht haben soll. Ein bemerkenswerter Unterschied! Aber jener Text würde dessen Verursacher auch so ganz recht verstanden sein, da kann man mal dieses Schippchen drauflegen wollen, um erste Indizien für aufklärerische Petitionen damit zu verfertigen.
3 Gegenargumente Anzeigen
Diese Petition fußt auf Begründungen die einfach nicht stimmen. 1) Die als willkürlich genannten 40 Mikrogramm NOx entsprechen den Empfehlungen der World Health Organisation (WHO). 2) In Büros liegen die Grenzwerte bei 60 Mikrogramm NOx. Nur im metallverarbeitenden Gewerbe, wo gesunde Menschen arbeiten ist der Wert 950 (siehe Quelle). 3) Nicht die DUH misst in den jeweiligen Städten, sondern die Behörden. Fazit: Es ist schon etwas kurios von Willkür zu sprechen, wenn ein Verein geltendes Recht auf Saubere Luft durchsetzen möchte und andauernd vor Gericht Recht bekommt.
Quelle: www.umweltbundesamt.de/themen/unterschied-zwischen-aussenluft
6 Gegenargumente Anzeigen
Ist es nicht die DUH, die es ermöglicht hat, gegenüber den Autokonzernen Schadenersatz geltend zu machen? Ohne die Fahrverbote kein nachweisbarer Schaden. Ohne Schaden keine berechtigte Schadenersatzforderung. Ich finde es gut, dass unsere Städte verklagt wurden die EU-Vorgaben einzuhalten, auch wenn wir selber leider 2 Diesel-Neufahrzeuge (Audi Euro 5 und Euro 6) in den letzten Jahren gekauft haben und wir durch das Fahrverbot ab Sept. 2019 in Köln selbst betroffen sind.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Gemeinnützigkeit
Im Unterschreiber-Newsletter vom 22.11.2018 behauptet das "Team der Petition" u.a. "Missbrauch des Gemeinnützigkeitsstatus" ("offensichtlich"), weshalb es "Sache des Gesetzgebers" sei, die Voraussetzungen zu regeln. Was sind denn die Forderungen an den Gesetzgeber zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts? Warum wird dann das Finanzamt adressiert, das offenbar keinen Missbrauch erkennt, sondern die Gemeinnützigkeit nach geltendem Recht anerkennt, also Zweckverfolgung und Selbstlosigkeit bestätigt.
Quelle: www.openpetition.de/petition/blog/entziehung-des-status-der-gemeinnuetzigkeit-der-deutschen-umwelt-hilfe-duh
2 Gegenargumente Anzeigen
    Plausibilität
Bessere Meßnetze vorgeblich zu wünschen, ist recht grundsätzlich nichts, was gegen die DUH zu wenden sein kann. Selbst Ansprechpartner wäre sie dafür der falsche. Die bekanntermaßen verbreiteten Bedürfnisse, den Stand der Wissenschaft im Sinne eigener freier Fahrt anzupassen, sind von der Politik ebensowenig natürlich zu berücksichtigen. Vorstellungen schließlich, die DUH schädige durch Urteile und beschneide in Bürgerrechten, sind unmöglich nachvollziehbar in jedem rechtlichen Sinne. Bis dato wird noch keine reelle Begründung dieser Petition erkennbar, weder eingetragen, noch verlinkt.
4 Gegenargumente Anzeigen
Über die Feinheiten der Messungen lässt sich trefflich streiten. Es gibt aber nun einmal rechtsverbindliche Regelungen, die im Straßenverkehr eine Begrenzung vorsehen. Der DUH, welche die Einhaltung des Rechtes einfordert und dabei von allen Gerichten Recht bekommen hat, die Gemeinnützigkeit absprechen zu wollen, ist aber einfach nur haarsträubender Blödsinn!
4 Gegenargumente Anzeigen
Kontrollfunktion, checks and balances... Gewinne betrügender Unternehmen sollte man sie eigentlich abschöpfen lassen, wenn nichts und niemand sonst mehr vertretbar gestalten mag. Wie statt zu Zwangsgeldern wohl zu Sozialstunden besser zu verurteilen sein müßte.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Wer ist denn an dem ganzen Schuld?
Ihr wisst auch, dass nur eine Institution diese Petition feiert oder? Nämlich die Automobilindustrie, welche ständig Spenden an die Politik zahlt (18 Millionen an Brüssel/ Jahr) und den Politikern sogar Gesetzesvorlagen schreibt. Und ihr wisst auch, dass eben diese Industrie es nicht geschafft hat die Werte nicht einzuhalten, auch wenn sie Möglichkeiten gehabt hätte die Werte zu beeinflussen? Aber ihr klagt nicht die Konzerne für ihren Betrug an, sondern die Vereine, die für dessen Aufklärung kämpfen?! Merkt ihr noch was? Außerdem kämpft die DUH nicht nur gegen VW sondern auch Monsanto
3 Gegenargumente Anzeigen
    Transparenz
Im Unterschreiber-Newsletter vom 22.11.2018 wirbt das "Team der Petition" u.a. für die Unterschriftensammlung eines Automobilclubs. Während die DUH ihr Handeln, ihre Finanzierung etc. freiwillig transparent macht, u.a. ihren Steuerbescheid veröffentlicht, nennt das Team weder seine Namen noch seine Finanzierung. Der beworbene Club (ein Verein, wohl nicht gemeinnützig) gibt keine öffentliche Auskunft über seine Finanzierung und Ausgaben.
Quelle: www.openpetition.de/petition/blog/entziehung-des-status-der-gemeinnuetzigkeit-der-deutschen-umwelt-hilfe-duh
2 Gegenargumente Anzeigen
    Die Autoindustrie ist gut, die DUH böse?
Wer mit unrichtigen Behauptungen wie NO2 sei gar kein Gift für Menschen auf Dummenfang geht, der kann sich nicht auf Rechtschaffenheit berufen. Was für eine weltfremde Spinnerei ist das denn, gegen die DUH vorzugehen? Wäre die DUH nicht, so würden uns die Automobilkonzerne in aller Seelenruhe weiter durch betrügerisches Umgehen geltender Gesetze vergiften. Der Regierung unter Merkel ist das völlig egal, denn die erhält immer schöne Parteispenden der Autobauer. Wenn hier überhaupt gegen irgendjemanden vorgegangen werden muss, dann gegen die verantwortungslos handelnde Bundesregierung.
Quelle: Aktuelle Studie der EU zum Thema vorzeitige Todesfälle durch NO2
5 Gegenargumente Anzeigen
ich finde es super, dass es die Deutsche Umwelthilfe gibt und sie hat meine 100%ige Unterstützung. Sie setzt sich für die Einhaltung von Umweltvorschriften ein, ein Umstand, um den sich die Behörden versuchen zu drücken. Die Petenten lügen hier entweder bewusst oder sind komplett inkompetent. Eigentliche Adressaten dieser des Anliegens sollten VW&CO sein, die sich hier um die Verantwortung drücken, für etwas an dem diese Unternehmen schuld sind. Aber da scheinen sich diejenigen nicht ranzutrauen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    39. BImSchV
Gemäß Petition soll die DUH nicht länger auf den Grenzwert aus der 39. BImSchV abstellen können, ohne den Status der Gemeinnützigkeit zu verlieren. Tatsächlich ist natürlich genau dieser Grenzwert allgemein zu verfolgen, welcher sonst? Dafür sind die BImSchV verfaßt worden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    DUH streitet für Gesundheit der Menschen
Die DUH setzt mit rechtsstaatlichen Mitteln geltendes Recht um. Was soll daran falsch sein? Das Umweltbundesamt berichtet, das schätzungsweise 45.000 Menschen pro Jahr noch vor der Zeit an den Folgen der Feinstaubbelastung in Deutschland sterben. https://www.umweltbundesamt.de/daten/umwelt-gesundheit/gesundheitsrisiken-der-bevoelkerung-durch-feinstaub#textpart-1 Wenn die Deutschen einer Zeitschrift glauben, dann ist es doch die "apotheken-umschau". Und selbst dort ist zu lesen: Herzinfarktrisiko schon bei geringen Konzentrationen Feinstaub erhöht.
Quelle: www.apotheken-umschau.de/Umwelt/Feinstaub-Folgen-fuer-die-Gesundheit-528741.html
1 Gegenargument Anzeigen
    Dank an die DUH für ihren unermüdlichen Einsatz!
Ich danke der DHU herzlich für ihren unermüdlichen Einsatz dämliche Verbraucher und ihre Mitmenschen vor den Interessen der geldgeilen Autokonzerne zu schützen, da unsere Politiker/innen ihre Köpfe nicht aus den Hintern der Autokonzernbosse herausgezogen kriegen, um die Menschen vor den Schadstoffen zu schützen. Die Autoindustrie hat gelogen und betrogen und macht immer höhere Gewinne? Ja- geht`s noch?! Die gehören alle ins Gefängnis! Ich fordere Gesetze, die die Autobesitzer auf Heller und Pfennig entschädigen und die Dieseltechnologie als ausgelaufen erklären!
5 Gegenargumente Anzeigen
    Dont kill the Messenger
Die DUH hat nicht die Gesetze geschrieben auf Grundlage derer sie klagt. Und eigentlich sollen diese Gesetze die Mehrheit schützen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Not in my backyard
Not in my backyard Worum geht es in dieser Petition wirklich? Darum, dass Diesel doch nicht so schädlich sind? Darum dass Diesel nicht allein schädlich sind? Darum dass Dieselfahrer durch Fahrverbote geschädigt werden? Darum dass Spenden aus der Automobilindustrie angenommen wurden? Sorry, das ist mir zu einseitig. Will jemand die Arbeit der DUH für Verbraucher und Umweltschutz ganz in Abrede stellen? Denn nur dann würde diese Petition Sinn machen.
Quelle: Eigene Meinung
3 Gegenargumente Anzeigen
    Gut vertreten - Autofreie Städte ;)
Da ich eine Person der Gemeinde bin, finde ich mich von der DUH gut vertreten. Klimawandel gibt es auch nicht, ist schon klar. Weil die EU schon seit über 8 Jahren Deutschland abmahnt und die Autoindustrie nicht reagiert. Weil jeder denkt er müsste ein SUV (Schei.. Umwelt Verschmutzer) fahren. Schaut euch nur die Lungen der Städter und der Menschen auf dem Land an. Ich würde eher ein Petition gegen die Autoindustrie starten und eine Entschädigung fordern + einen Betrag wegen Betrug. Statt Menschen zu gefährden und deren Gesundheit.
Quelle: www.3sat.de/page/?source=/wissenschaftsdoku/sendungen/197970/index.html
4 Gegenargumente Anzeigen
    Umwelt RechtsbehelfsGesetz
Die DUH ist ein nach dem Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz anerkannter Umweltverband und besitzt seit 2013 somit das Recht zur Verbandsklage. Sie gehört somit zu einer Gruppe von 100 Umweltverbänden, die Verstöße gegen EU-Umweltrecht vor deutschen Gerichten anklagen können. Sie nutzt die Skandalisierung von Themen zur Mobilisierung der Öffentlichkeit, um auf Themen aufmerksam zu machen und einen öffentlichen Druck zu erzeugen. Hier spielt ihre Klagebefugnis eine zentrale Rolle und nicht das Thema der Gemeinnützigkeit.
Quelle: www.umweltbundesamt.de/themen/nachhaltigkeit-strategien-internationales/anerkennung-von-umwelt-naturschutzvereinigungen/umwelt-rechtsbehelfsgesetz
1 Gegenargument Anzeigen
    Tierversuche
Du fährst bestimmt VW oder ein anderes perverses Produkt des an Abartigkeit nicht zu überbietenden Tierversuchskonzerns VW (VW, AUDI, SEAT, SKODA, VW-PORSCHE-NIPPONDENSO etc) und brauchst eine Rechtfertigung für Deine Tierversuche
Quelle: www.spiegel.de/wirtschaft/volkswagen-tierversuche-bei-vw-vergiftetes-klima-kommentar-a-1190320.html#js-article-comments-box-pager
0 Gegenargumente Widersprechen
    Frage der Generation "Doof" mit IQ 10
An alle die, die Arbeit der DUH tollerieren stelle ich mal hier die Frage: Welche Länder auf der Welt leisten sich ähnliche Vereine wie die DUH und finanzieren diese auch mit Steuergeldern? Man könnte dann über Verträge, diese Länder dazu zwingen an Deutschland eine "Abgabe zur Reinhaltung der Luft" einzufordern, für den CO2 Anteil aus dem Ausland (z.B. französischer LKW Verkehr in D). Dann würde z.B. der französische Verein Frankreich verklagen an D einen Schadensersatz zu zahlen. So wie die Hundebesitzer den Kot ihrer Hunde im Park selbst entsorgen müssen oder eine Strafe zu erwarten haben.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden