Pro

What are arguments in favour of the petition?

Die Pfaffenbergstraße ist schon jetzt massiv überlastet durch den Verkehr. Neben den Anwohnern befinden sich dort 2 Kitas und Kaiserslauterns größte Grundschule. Eine Rodung in diesem Ausmaß- sie wird ja bis an die Grenze des TC Rot-Weiß reichen- wird eine entsprechende Verkehrsdichte nach sich ziehen, die m.E. unzumutbar ist. Neben der walderhaltenden Debatte sollte auch die Verkehrsstruktur aufzeigen, dass gerade dieser Bereich alles andere als ideal für eine derartige Erweiterung ist.
1 Counterargument Show
    Verkehrdichte
Das stimmt! Außerdem befindet sich in der Pfaffenbergstraße noch eine Zufahrt zum Heinrich-Heine-Gymnasium. Morgens nutzen viele Eltern diesen Eingang um ihre Kinder an der Schule abzusetzen, ab mittags werden dort Kinder abgeholt. Auch bei FCK-Spielen ist das Verkehrsaufkommen sehr hoch.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Warum zwingend eine Rodung? Univ.-Präs. Schmidt: "Ich stelle mir eine punktuelle Erweiterung vor. Man hat ein Gebäude, dann kommen einige hundert Meter Wald. Und dann kommt das nächste Gebäude, vielleicht in Holzbauarchitektur. [...] Wir brauchen eine Wachstumsperspektive, allerdings mit einer ganz anderen Qualität als früher. Wer heute zwischen dem Tennisclub Rot-Weiß und der Uni im Wald spazieren geht, wird das auch künftig tun können. Dann geht er eben in einem parkähnlichen Gelände spazieren, auf dem die Tier- und Pflanzenwelt nicht verschwunden ist."
Source: Pfälzische Volkszeitung 10. August 2019
4 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now