Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Verantwortungsbewusster Umgang mit seinen Mitmenschen!
Nur der, der plötzlich 365 Tage im Jahr durch Fluglärm betroffen ist kann das Ausmaß auch ! Es ist Fakt, daß Lärm mit der Zeit Stress verursacht. Fluglärm gehört zu den lautesten Lärmquellen. Nebenbei ist Hobbyfliegerei auch für die Umwelt sehr belastend. Das zu leugnen und kleinzureden ist unverantwortlich. Daß jeder Mensch etwas anders ist, ist ja klar. Wir haben alle Extreme in der Menschheit. Aber, es ist NIE gut, wenn man sich darüber lustig macht, daß andere Menschen etwas krank macht. Es ist nicht mal ein Supersportler endlos belastbar und jeder Mensch braucht ab und zu RUHE!
Source: selbst verfasst
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Die oft zitierten Untersuchungen über krankmachenden Fluglärm stammen von Nachtfügen aus Einflugschneisen von Großflughäfen! Der "Lärm" von Sportflugplätzen ist i.d.R. nicht mal mit Messgeräten erfassbar, weil alle Umgebungsgeräusche lauter sind. Was die deutschen wirklich krank macht, ist Unzufriedenheit mit sich selbst. So wird gegen Kindergärten, Fußballplätze, Landwirte, Flugplätze usw. prozessiert und Nachbarn angezeigt, wenn sie falschrum parken. In Ländern wie Italien und Spanien ist der Lärmpegel rund um die Uhr deutlich höher und die Menschen sind lebensfroh und bei bester Gesundheit.
2 Counterarguments Show
Jeder hat ein recht seinen Sport auszuüben, wann soll dann einen Hobby nachgegangen werden. Ich empfehle den Anwohnern mal in die Einflugschneise eines großen Flughafens zu gehen, die haben ein recht sich zu beschweren. Ach ja und Autos am Sonntag wegen des Lärms auch schön stehen lassen!
3 Counterarguments Show
Es ist eine typische egoistische Sichtweise. Wenn ich nicht mag oder verstehe, werde ich verbieten. Menschen, jeder berühmte Flieger, Astronaut und Flugzeugkonstrukteur startete auf einem kleinen Flugplatz wie Schweighofen. Stellen Sie sich ein Leben ohne Autos, Züge, Flugzeuge und Internet vor. "Dunkle" Leute waren dagegen.
1 Counterargument Show
Was kommt als nächstes? Sonntagsfahrverbote für Oldtimer (Lärm)? Spielverbote auf Sportplätzen (Lärm)?, Kleintierhaltungsverbot (Lärm)? Tanzverbote in Discotheken (Lärm)? Wenn man all diesen Menschen ihre Hobbies verbieten würde, würden Sie nur ihre Mitmenschen nerven, z.B. Falschparker aufschreiben oder sinnlose Petitionen schreiben.
1 Counterargument Show
Es ist auch noch einmal ein Unterschied, ob man über NOTWENDIGKEITEN des täglichen Lebens oder um völlig überflüssige und die Allgemeinheit nervende Spassfliegerei handelt. Es gibt KEINE OBJEKTIVEN NUR SUBJEKTIVE ARGUMENTE zu Gunsten dieser egoistischen Sportfliegerei
3 Counterarguments Show
Alles mit Lärm- und Umweltschutz zu begründen ist zwar momentan im Trend aber wo fängt man an und wo hört man auf? Wer an einer Bahnstrecke wohnt beschwert sich über Züge, wer an einer Straße wohnt über Autos. Dann müsste man konsequenterweise jede Aktivität im Freien verbieten, denn sie erzeugt fast immer eine Belästigung anderer. Davon ab ist ein Sonntags-xx-verbot in unserer heutigen Zeit generell nicht mehr zeitgemäß. (xx nach Wahl ersetzen durch alles was Sonntags bereits jetzt verboten ist). Wenn es so stört kann man auch sein Haus gegen Schall isolieren lassen.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now