Region: Germany
Traffic & transportation

Tempo 130 auf Autobahnen

Petition is directed to
Bundestag
1.955 Supporters 1.954 in Germany
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 08 Nov 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Pro

What are arguments in favour of the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Ich war bis zu meinem Renteneintritt pro Jahr bis zu 120000 KM unterwegs, auf wechselnden Routen. Irgendwann habe ich einfach gemerkt, dass ein höheres Tempo nichts bringt. Am Ende trifft man die meisten, die einen bedrängt haben irgendwo wieder. Wesentlich schnelleres fahren bringt einen bei der vorherrschenden Verkehrsdichte einfach nicht schneller an sein Ziel. Außerdem ist es gut für die Nerven, die Gesundheit, den Geldbeutel und vor allem für die Umwelt.

3.8

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

In der Schweiz wo bislang ein Tempolimit gilt, dessen Einhaltung durch die Verhängung harter Strafen gewährleistet wird ist Autofahren relativ entspannt und gefährdungsarm möglich. In Deutschland empfinde ich die gelegentlich stattfindende zügellose Raserei als extrem anstrengend und auch gefährdend. Deutschland ist das einzige Flächenland der Welt mit guter Infrastruktur, in dem es kein Tempolimit gibt. Die übrigen Flächenländer die kein Tempolimit haben, verfügen nicht über die Infrastruktur die Rasen überhaupt erst möglich macht. Das könnte den Kritikern auch mal zu denken geben.

3.5

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Es gibt verschiedene Gründe für die nervigen Staus. Unvermeidbar sind Staus durch Behinderungen durch Bauarbeiten. Reduziert wetdenkönnen die Anzahl der Staus, die unfallbedingt sind. Durch mäßige Geschwindigkeit weniger Unfälle. Zum anderen entstehen Staus auch dadurch, dass schnelle Fahrzeuge zu vorausfahrenden Fahrzeugen aufschließen. Dadurch verdichtet sich der Verkehr.und führt letztlich zum Stau.

2.5

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Rettet Leben

2 bis 3 Mio. Tonnen weniger CO2 pro Jahr, weniger Unfälle, weniger Tote und Schwerverletzte, besserer Verkehrsfluss Sehr kostengünstige Maßnahme zur CO2 Reduktion und damit ein wichtiger Beitrag.

2.0

2 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Reiseanbieter in aller Welt werben mit dem Angebot, in Leihwagen auf deutschen Autobahnen, vorzugsweise A 95 und A 96 rasen zu können, ohne Tempolimit. Das führt zu Raser-Tourismus mit unkalkulierbaren Risiken. Häufig sind diese Touristen gar nicht gewöhnt, schneller als 60 Mph oder max. 120 kmH zu fahren und sind bei Tempo 200 völlig überfordert, was nicht selten zu schweren Unfällen führt. Scheuers PKW-Maut wollte vor allem ausländische Fahrer zur Kasse bitten. Ein längst überfälliges Tempolimit würde diese Fahrer gar nicht erst ins Land locken.

1.8

3 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Kostenlose Maßnahme für Umwelt und Menschenleben

Ein Tempolimit (das von mir aus auch niedriger sein könnte) ist die einzige Maßnahme zur Reduzierung der Umweltschäden, die nichts kostet und sofort umgesetzt werden kann. Auch wenn dies nur eine Reduzierung des CO-2 Ausstoßes um 1,5 oder 0,5% bringt, wie manche behaupten, für "geschenkt" sollte man das machen, besser als 20 jahre warten, bis alle elektrisch warten. Es kann doch nicht sein, daß wir den Ausstoß reduzieren müssen und wollen, und manche nicht bereit sind, so ein kleines Opfer zu bringen. Wenn dann noch so nebenbei ein paar Menschenleben und Schwerverletzte gerettet werden, ...

Source: Gesunder Menschenverstand

0.0

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are arguments against the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


2 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Also in Österreich hat man 2 Pilotprojekte mit tempo 140 (anstatt 130) gemacht und da sind die Unfallzahlen sogar gesunken. Auch ist ganz klar ersichtlich das auf unbegrenzten Autobahnteilabschnitten eben NICHT mehr Unfälle passieren. Die Anzahl der Unfälle mit 2überhöhter Geschwindigkeit heranzuziehen ist unlauter, da ja dort meist schon gegen bestehende Beschränkungen verstoßen wurde. Also würde ein generelles Tempolimit solche Unfälle in keinster weise beeinflussen.

3.3

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Kein starres Tempolimit

Ein starres Tempolimit ist Schwachsinn! Flexible Richtgeschwindigkeiten zur Stauvermeidung machen Sinn, wie hier schon jemand sagte. Die Staus sind das größte Ärgernis auf den Autobahnen, zudem kostenintensiv und umweltschädlich.

3.0

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Eigenverantwortung statt Gängeln, Abkassieren und noch mehr SUVs

In Polen gilt Tempo 140, in der Schweiz diskutiert man die Erhöhung von Limit 120, in Österreich gab es einen Modellversuch mit 160, der nach dem Regierungswechsel abgebrochen wurde. Tempolimite schläfern ein, besonders auf leerer Bahn. Sie erhöhen die SUV-Rate und so den CO2-Ausstoß, siehe CH oder USA. Stauvermeidung spart das Zigfache an CO2 ein wie der genannte Wert. Digitale Schilderbrücken mit flexibler Steuerung erhöhen Akzeptanz und Sicherheit. Tempo 130 ist reine Gängelei und dient dem Abkassieren. Lkw-Auffahrsensorik rettet Menschenleben, nicht ein Tempolimit über einen Kamm.

Source: Allgemeinwissen

2.8

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Durchschaubares Ablenkungsmanöver

Tempolimits geben zwar jedem Fahrer täglich das Gefühl, etwas für das Klima zu tun. Einen tatsächlichen Einfluss haben sie aber nicht. Deutschland hat im europäischen Vergleich keinen besonders hohen Spritverbrauch (verlinkte Studie, S. 15). Wenn Tempolimits tatsächlich einen Einfluss hätten, müsste das messbar sein – es gibt aber keine Korrelation. Auf S. 15 sieht man deutlich, wo es die Korrelation gibt: beim Reichtum. Je mehr Sprit sich die Leute leisten können, desto höher der Verbrauch. Wer es mit einer CO2-Reduzierung ernst meint, muss es teurer machen.

Source: www.transportenvironment.org/sites/te/files/publications/2018_04_CO2_emissions_cars_The_facts_report_final_0_0.pdf

2.7

2 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


3 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Die Forderung nach 130 km/h orientiert sich an der seit Jahrzehnten geltenden unverbindlichen Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. Diese wiederum wurde zu Zeiten des Opel Kadett oder VW Golf 1 erdacht und berücksichtigt den seither eingetretenen sicherheits- und verbrauchstechnischen Fortschritt nicht. Prinzipiell bin ich gegen ein generelles Limit, frage mich allerdings schon länger, warum nicht mal ein Limit von 160 km/h oder 180 km/h diskutiert wird. Stur 130 zu fordern, ist reine Ideologie.

1.1

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now