Pro

What are arguments in favour of the petition?

Contra

What are arguments against the petition?

    Gemeinschaftserlebnis und Kulturgut
Feuerwerk ist ein schönes Gemeinschaftserlebnis und Kulturgut! Pyrotechnik schafft es Menschen, auch bei Regen, kaltem Wetter oder Schnee auf die Straße zu bringen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Nur 1x im Jahr ...
Da Silvester respektive Feuerwerk in Deutschland eh schon bereits sehr restriktiv gehandhabt wird ist ein Verbot maßlos übertrieben. Hier wird wirklich mit Kanonen auf Spatzen gechossen. 1x pro Jahr ist das locker im Bereich des Zumutbaren. Von 365 Tagen im Jahr ist es nur 1 Tag/Nacht erlaubt. Damit ist dem Ruhebdürfnis ausreichend entsprochen. Und man sollte diese Verbots-Orgien auch mal weiterdenken ... was kommt als nächstes ? Verbote von Kohlegrills oder Kaminen oder Osterfeuern, etc.p.p. Und zu Herrn Reschs Vielfliegerstatus sage ich mal nichts ... ätzende Doppelmoral ..
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ein Feuerwerksverbot hilft dem Klima nicht
Feuerwerk ist nicht für den Klimawandel verantwortlich! Das beweisen mittlerweile zahlreiche Studien und Gutachten. Wer wirklich etwas für den Klimawandel tun möchte, investiert seine Zeit ganz sicher nicht darin, anderen die Freude an etwas Klima-unkritischem zu nehmen. Es gibt neben den wenigen Chaoten auch sehr viele leidenschaftliche Hobby-Feuerwerker, die sehr verantwortungsbewusst mit der Materie umgehen und sich das ganze Jahr auf diesen einen Tag freuen. Diesen möchte man jetzt aus egoistischen Gründen und mit vorgeschobener Klima-Keule verbieten? Ich bitte Sie.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die vom Umweltbundesamt und der DUH in Umlauf gebrachten Zahlen beruhen auf Schätzwerten und Modellierungen. Niemand hatte bisher jemals Versuche angestellt um die tatsächliche Umweltbelastung zu ermitteln. Dies hat der VPI nun in Auftrag gegeben. Die Zahlen sind noch nicht letztendlich ausgewertet. Aber die ersten Erkenntnisse zeigen darauf hin, dass z.B. bei Rhein in Flammen (10.08.2019) pro Besucher so viel Feinstaub anfällt wie bei 0,8 Zigaretten. Worüber reden wir hier überhaupt???
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Immer mit der Ruhe
Die Angaben der DUH sind zumindest in diesem Fall völlig aus der Luft gegriffen und viel zu hoch. Warten Sie bitte die neuen Untersuchungen ab und dann sprechen wir uns wieder. Bis dahin fassen sich alle Feuerwerkskritiker bitte an die eigene Nase: Geht es Ihnen um die Umwelt oder nur um das Feuerwerk an sich, das Sie nicht mögen? ;) Ehrlich sein! Und: Rauchen Sie? Machen Sie Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff oder fliegen Sie? Haben Sie einen Hund oder eine Katze (Fleischproduktion für's Futter!)? Fahren Sie ein Auto, vielleicht einen SUV, vielleicht sogar mit Caravan dran? Genau ;)
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Feuerwerk
Lasst den Menschen die Feuerwerk zünden wollen , die eine Nacht im Jahr . Und zum Umweltschutz , soll jeder seinen Teil beitragen.. egal ob Verzicht aufs Auto , Feuerwerk , Grillen etc
Source: Ich
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Feinstaub
Die Angabe von 5000 Tonnen Feinstaub durch Silvesterfeuerwerk ist falsch! Der VPI (Verband der pyrotechnischen Industrie) kommt auf 10 Tonnen. Wie die 5000 Tonnen errechnet werden, kann keiner erklären.
Source: www.feuerwerk-vpi.de/presse/artikel/news/5000-tonnen-feinstaub-das-ist-utopisch/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=7c16a62201d2fdc305bc770f75491a37
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ungefährlicher
Der vom Feuerwerk erzeugte Feinstaub ist lange nicht so gefährlich wie der von Verbrennungsmotoren, da hier Salze verwendet werden, welche wasserlöslich sind und die Konzentration nur etwa 1-3 Stunden in der Luft ist.
Source: www.feuerwerk-vpi.de/presse/artikel/news/5000-tonnen-feinstaub-das-ist-utopisch/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=7c16a62201d2fdc305bc770f75491a37
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Symbolpolitik, sonst nichts
Ein Feuerwerksverbot wäre nur Symbolpolitik und sonst nichts. Möchte man die Umwelt schützen, muss man sich um die wahren Gefahren für die Umwelt kümmern!
0 Counterarguments Reply with contra argument
„Anders als […] bei Verbrennungsmotoren, ist der Feinstaub aus Feuerwerkskörpern aufgrund seiner Eigenschaften wesentlich unbedenklicher. Partikel aus Feuerwerk sind wasserlöslich bzw. wasseranziehend und verschwinden daher sehr schnell nach der Immission wieder aus der Luft. Und da sie überwiegend aus löslichen Salzen bestehen, können sie vom Körper aus der Lunge leicht wieder entfernt werden. Bei Rußpartikeln aus Dieselmotoren ist das hingegen nicht der Fall, da hier die Partikel wasserabweisend sind und die Partikel langwierig wieder aus dem Körper entgiftet werden müssen.“
Source: www.feuerwerk-vpi.de/fileadmin/Dokumente-VPI/Presse/29072019_PM_Stellungnahme_des_VPI.pdf
0 Counterarguments Reply with contra argument
"...die Verkaufszahlen der Branche liegen bei rund 40.000 Brutto-Tonnen pro Jahr. Ziehen wir Verpackung und Hüllen ab, kommen wir auf eine Nettoexplosivmasse von lediglich 10.000 Tonnen, die überhaupt Feinstaub hervorrufen können. Das ergibt ca. zehn Tonnen Feinstaub PM10 durch Feuerwerk“
Source: www.feuerwerk-vpi.de/fileadmin/Dokumente-VPI/Presse/29072019_PM_Stellungnahme_des_VPI.pdf
0 Counterarguments Reply with contra argument
„Die Berechnung der Zahlen der Umwelthilfe basiert auf Schätzwerten und wurde niemals unter realen Bedingungen bewiesen. Das sagen alle Studien, die sich als Grundlage für die Berechnungen anführen lassen.“
Source: www.feuerwerk-vpi.de/fileadmin/Dokumente-VPI/Presse/29072019_PM_Stellungnahme_des_VPI.pdf
0 Counterarguments Reply with contra argument
Feuerwerk soll und darf nicht Verboten werden da mit 5000 Tonnen Feinstaub erfundene Zahlen in den Raum geworfen werden und diese bereits wiederlegt wurden. Zudem hängen von dem Feuerwerksverkauf viele Arbeitsplätze im In- und Ausland ab, da muss man weiter denken das wir alle unser Leben durch Arbeit finanzieren Warum vielen Menschen dadurch die Zukunft zerstören wenn Sie durch solche Verbote Arbeitslos werden
0 Counterarguments Reply with contra argument
Würde in Deutschland oder gar in ganz Europa ein Verkaufsverbot von Feuerwerk umgesetzt werden, müssten mehrere tausende von Menschen in China um ihre Existenz fürchten, da ihre Arbeitsplätze damit gefährdet sind und in den Gegenden Chinas, in denen Feuerwerk hergestellt wird, gibt es oft kaum andere Möglichkeiten zur arbeiten als komplett wegzuziehen. Wollen wir das diesen Menschen, die ihre Familien ernähren müssen wirklich antun?
Source: FireworksandBallons der selbst in China bei diversen Firmen war: www.youtube.com/watch?v=qiGX4OFWSEw
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich finde Verbote, auch von Feuerwerk schlecht. Ich finde es besser, Gewohnheiten und Handeln von Menschen, die andere Menschen negativ tangieren, zu bepreisen. Feuerwerk verursacht Müll und Feinstaub, deshalb eine entsptechende Abgabe. Autofahrer zahlen eine CO2-Abgabe, Stromerzeuger über Fossilien auch. Fleisch muss wegen dem Footprint teurer werden, und sorry, männliche Menschen erzeugen übermäßig mehr Kosten durch Gewalt und Verbrechen. So könnten wir eine fairere Welt schaffen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Man sollte sich eher Gedanken machen inwieweit unsere Politik eine total verfehlte Verkehrsstruktur aufgebaut hat; mit der Förderung des Individualverkehrs mittels Auto und Flugzeug. Die paar Raketen und Fontänen welche ich mit meinen Kindern an Silvester anzünde sind also der Verursacher alles Schlechten? Da komme ich nicht mehr mit.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Rücksichtnahme Okay, aber dann bitte Gegenseitig! Kein Verbot!
Ich respektiere die Meinung Anderer und habe Verständnis dafür, wenn sich manche Menschen durch Feuerwerk gestört fühlen. Ich finde aber das sollte dann auch auf Gegenseitigkeit beruhen. Ich möchte ja auch nicht gleich alles was ich nicht mag verbieten lassen. Silvester ist 1x im Jahr, also einen tag im Jahr wo all Jene die Spaß daran haben Feuerwerk verwenden dürfen. Ich sehe da die Verhältnismäßigkeit nicht. Zum Thema Umwelt gibt es hier schon zahlreiche Beiträge die beschreiben, dass die DUH falsche Zahlen verbreitet. Ein Verbot hilft dem Klima also nicht.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die aufgeführten Zahlen des UBA sind Schätzungen! Weiterhin bezieht sich die Menge auf das ganze Jahr, nicht nur auf das Silvesterfeuerwerk. vgl. Kap. 3.2.9.2 https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/2279.pdf Die Zahlen zur Todesfällen durch Feinstaub kann ich nicht nachvollziehen, haben wir in Deutschland doch mit ca. 20 Mio. Raucher, die täglich das millionenfache an Feinstaub zu sich nehmen und dennoch nicht sofort Tod umfallen.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now