• Petition in Zeichnung - Aktueller Stand und wichtige Infos zur Petition Dove-Elbe-retten

    kohdassa 7.11.2019 23:38

    Liebe Unterstützer und Unterstützerinnen,

    die letzte Nachricht zu unserer Petition hat leider zu Irritationen geführt und bei einigen Fragen aufgeworfen, die wir gerne beantworten wollen:

    Der ehemalige Petitionsführer Kay Stappen hat aus persönlichen Gründen die Bürgerinitiative "Dove-Elbe-retten" verlassen und die Verantwortung für unsere Petition an Wolfgang Schnorrenberg, Vorsitzender des Hamburger Yacht-Club e.V. an der Dove-Elbe und Mitglied unserer Bürgerinitiative, übergeben. Wir Danken Kay für seine Mitarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

    Der aktuelle Stand unserer Petition:
    Mit knapp 11.000 Unterschriften, davon fast 8.000 aus Hamburg wurde das Zwischenziel für ein Quorum (Aufforderung zur Stellungnahme des Senats bzw. die zuständigen Politiker) mittlerweile erreicht. Wir danken Euch an dieser Stelle für Eure großartige Unterstützung! Das Quorum wurde eingeleitet und wir sind gespannt, wie sich die Politik dazu äußert. Wir gehen aber davon aus, dass sich kein verantwortlicher Politiker zu einem klaren Statement gegen die Öffnung der Dove-Elbe hinreissen lassen wird, solange die Machbarkeitsstudie nicht fertiggestellt wurde.

    Nach reichlicher Überlegung sind wir deshalb zu dem Schluss gekommen, dass die öffentliche Übergabe der Petition zeitnah zur Fertigstellung / Veröffentlichung der Machbarkeitsstudie 2020 erfolgen sollte. Erst dann werden sich die Politiker mit den Ergebnissen der Studie wirklich auseinandersetzen und Entscheidungen treffen. Dieser Zeitpunkt scheint uns für unser aller Anliegen geeigneter und medial wirksamer, als vor der Bürgerschaftswahl, wo es evtl. nur eines von vielen Themen ist und unsere Stimmen nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdient haben!

    Wie geht es jetzt weiter?

    Wir werden bis zur offiziellen Übergabe weitere Aktionen planen, weiter auf unser Anliegen aufmerksam machen und möglichst noch viele weitere Unterstützer ins Boot holen. In Kürze werden wir außerdem einen Infoabend veranstalten, bei dem wir alle Interessierten über den aktuellen Stand informieren und uns austauschen wollen. Zusätzlich werden wir auf unserer Seite www.dove-elbe-retten.de neue Fakten und Argumente gegen die derzeitigen Pläne veröffentlichen.

    Die Unterschriftensammlung auf openPetition.de wird wie geplant bis zum 24.04.2020 weitergehen und bei Bedarf bis zur Übergabe verlängert, denn jede weitere Stimme verstärkt das Gewicht unserer Petition und zwingt die Politik, sich mit unseren Anliegen auseinanderzusetzen!

    Den genauen Termin zur spektakulären Übergabe der Unterschriftenlisten an den Hamburger Senat bzw. die zuständigen Politiker, zu dem alle Unterstützer und die Presse herzlich eingeladen sind, werden wir hier zur gegebenen Zeit bekannt geben.

    Der Lenkungskreis der Bürgerinitiative Dove-Elbe-retten

  • Petition in Zeichnung - Die Petition wird an Wolfgang Schnorrenberg übergeben

    kohdassa 27.10.2019 22:37

    Liebe UnterstützerInnen, wegen so manchen Problemen innerhalb der Bürgerinitiative übergebe ich die Petition an Wolfgang Schnorrenberg.
    Als letzten Akt habe ich die Petition vor kurzem eingereicht, da die grosse Unterstützerzahl von über 10000 Personen lengst das Sammelziel erreicht hatte und als besonderes Druckmittel zur nächsten Bürgerschaftswahl im Februar 2020 sehr gut eingesetzt werden kann.
    Leider dauert aber die Bearbeitung dieser Petition nach Einreichung mehrere Monate, dieses habe ich allerdings immer wieder innerhalb des aktiven Kreises in der Bürgerinitiative angemahnt. Alle nun weiteren sehr notwendigen Schritte habe ich dem aktiven Kreis der Bürgerinitiative ebenfalls ausführlich mitgeteilt und hoffe auch um zeitnahe Umsetzung.

    Ich verabschiede mich jetzt mit einem ganz dicken Dankeschön an euch und wünsche uns allen ein gutes Ende.

    Trotz aller Probleme muss das Ziel heißen - die Dove Elbe bleibt so wie sie ist!

    Viele Grüße
    Kay Stappen

  • Petition in Zeichnung - Ziel in Sicht

    kohdassa 23.9.2019 23:37

    Liebe Unterstützer,
    es fehlt nur noch eine ganz kleine Anzahl an Unterschriften, die wir binnen der nächsten 48 Stunden sicherlich auch noch bekommen.
    Mit eurer Unterstützung verhindern wir, dass der Rot-Grünen Senat ein Paradies in Hamburg zerstören will.
    Dove-Elbe-retten.de

  • Petition in Zeichnung - Wire sind auf der Zielgerade

    kohdassa 19.8.2019 12:33

    Liebe Unterstützer,
    wir befinden uns auf der Zielgerade!
    Denn mit über 8100 Unterstützer bundesweit und davon über 5700 aus Hamburg liegen wir sehr gut im Rennen, damit wir unser Ziel erreichen und die Dove Elbe bleibt wie sie ist.
    Es fehlen noch rund 1400 Unterschriften aus Hamburg, die wir auch noch mit eurer Hilfe bekommen.
    Aktiviert noch einmal alle Freunde, Nachbarn und Kumpels, damit diesem Irrsinn ein Ende gemacht wird.

    Vielen Dank
    Kay Stappen
    Verantwortlicher dieser Petition
    Mitgründer der Bürgerinitiative Dove Elbe retten

  • Petition in Zeichnung - 50 % sind geschafft

    kohdassa 4.6.2019 22:37

    Liebe Unterstützer, 50 % des notwendigen Quorums sind erreicht und darauf sind wir alle sehr stolz.

    Nur durch eure Unterstützung haben wir diesen kleinen Etappensieg eingefahren.

    Allerdings dürfen wir uns nicht ausruhen und müssen nun zusehen, die restlichen 50 % zu erreichen.

    Wir glauben, ganz fest daran, dass wir es gemeinsam mit euch schaffen werden.

    Mobilisiert erneut eure Kräfte und packt mit an, denn nur mit EUCH werden wir die Dove Elbe retten.

    Startet in allen sozialen Welten den Aufruf zu unserer Petition, sammelt Unterschriften, entsprechende Listen können ausgedruckt und ausgelegt werden.

    Fragt in euren Firmen, ob ihr unsere Listen auslegen dürft.

    Das Paradies Dove Elbe darf nicht zerstört werden.

    Vielen Dank
    Kay Stappen
    Verantwortlicher dieser Petition
    Mitgründer der Bürgerinitiative Dove Elbe retten

  • Petition in Zeichnung - Über 3440 Unterstützer binnen kurzer Zeit / Protestfahrt am 25. Mai

    kohdassa 20.5.2019 14:10

    Vielen Dank an die zahlreichen Unterstützer!

    Am 25. Mai starten wir unsere erste Aktion!

    Wir möchten unserer gemeinsamen Forderung, die Dove Elbe nicht an das Tidegeschehen anzuschließen, Nachdruck verleihen und viele Menschen in Bergedorf über dieses irsinnige Vorhaben informieren. Deshalb laden wir zu einer
    Protestfahrt mit Booten in den Bergedorfer Hafen (Serrahn) am 25.05.2019
    ein, an der jedes Kleinboot (egal ob Ruder-, Elektro-, Segel- oder Motorboot) teilnehmen kann.

    Da am 25.05. auch eine Veranstaltung auf der Ruderregattastrecke stattfindet, die BergedorferSchifffahrtslinie den Weg der Protestfahrt kreuzen wird und es zu keinen Havarien kommen soll, gibt es für die Protestfahrt einen festen Zeitplan und ein paar Regeln: Mehr Informationen dazu auf unserer Homepage www.dove-elbe-retten.de

  • Petition in Zeichnung - Dennis Gladiator (CDU) spricht in der Bürgerschaft

    kohdassa 28.4.2019 08:18

    Liebe Unterstützer, binnen ein paar Tagen haben sich über 1000 Unterstützer uns angeschlossen - vielen Dank dafür.

    Es ist ein tolles Gefühl für unsere Bürgerinitiative, weil wir wissen, die Dove Elbe ist für sehr viele Menschen ein Paradies auf Erden, was geschützt werden muss.

    Heute stellen wir die Rede von Dennis Gladiator (CDU Bergedorf) euch zur Verfügung, mit der Bitte um Verbreitung auf allen Kanälen.

    Es folgte am 10.April noch die Rede von Dr. Duwe (FDP) in der Bürgerschaft, die uns leider noch nicht vorliegt. (Wer hat, bitte eine Mail an anglerfreunde@gmail.com

    Beide Reden in der Bürgerschaft hätten SPD, Grüne und die Linke dazu bringen müssen, die Machbarkeitsstudie zur Öffnung der Dove Elbe an den Elbstrom sofort abzulehnen.

    Leider haben sich die SPD und die Grünen dagegen mit Händen und Füssen gewehrt.

    Was für alle Menschen, die die Dove Elbe retten wollen, EINEM SCHLAG INS GESICHT gleich kommt.

    Die Linke dagegen versuchte sich mit einer Enthaltung aus der Affäre zu ziehen, was einer Bankrotterklärung gleich zieht.

    Liebe Unterstützer, im Mai 2019 sind Bezirkswahlen in Hamburg.
    Zeigt dem Rot-Grünen Senat Flagge, dass ein Paradies wie die Dove Elbe mit allen Mitteln geschützt werden muss, statt darüber nachzudenken, dieses Idyll zu vernichten.

    Macht bitte weiter, wir werden es mit eurer Unterstützung bestimmt schaffen, dass die Dove Elbe für immer gerettet wird.

  • Änderungen an der Petition

    kohdassa 26.4.2019 09:52

    Text anpassen wegen der Übersicht - Layoutänderung


    Neuer Petitionstext: Der Rot-Grüne Senat boxt eine Machbarkeitsstudie durch, um zu erkunden, die Dove Elbe an die Elbe als Tidengewässer anzuschließen. **Ziel der Bürgerinitiative** - eine Anbindung der Dove-Elbe an den Elbstrom mit deren Folgen zu verhindern.
    **Zerstörung des bestehenden Ökosystems Dove Elbe** - Die Dove Elbe ist ein intaktes, hochwertiges Öko-System. Neben sauberem Wasser, einem artenreichen Fischbestand, vielen seltenen Tierarten wie dem Eisvogel, Biber usw. gehört das einzigartige Naturschutzgebiet „Die Reit“ zur Landschaft der Dove Elbe.
    **Massive Beeinträchtigung der gewerbetreibenden Anrainer** - Entlang der Dove Elbe gibt es viele Gewerbetriebe, die in ihrer Existenz unmittelbar bedroht sind!
    **Erhaltung der Freizeitnutzung** - Die Dove Elbe ist ein Wassersport-Freizeitrevier von überregionaler Bedeutung. Eine Öffnung der Dove-Elbe für den Tidehub hätte erhebliche Auswirkungen auf die Nutzung der Regattastrecke.
    **Gefährdung der Bausubstanz von Wohnhäusern und Gebäuden** - Durch den Tidehub wird sich auch der Grundwasserspiegel heben und senken, was unvermeidlich zu Beschädigungen an Gebäuden führt. Das muss verhindert werden.
    **Gefährdung der Wasserwirtschaft in Neuallermöhe** - Das Wasser der Dove Elbe wird zur Spülung der Fleete im Stadtteil Neuallermöhe verwendet.
    **Verschlickung der Dove Elbe** - Die Sedimente, die bisher zur Verschlickung des Hamburger Hafen führten, werden nun in der Dove Elbe abgelagert.
    **Schadstoffbelastetes Hafenwasser** - Durch die Öffnung der Dove Elbe strömen zweimal täglich ca. 4 Millionen Kubikmeter dreckiges Elbwasser aus dem Hamburger Hafen in die Dove Elbe.
    **Viehtränke** - Der Milchhof Reitbrook, der zur Erzeugung der ausgezeichneten Vierländer Milch die Kühe im Sommer auf der Weide grasen lässt, kann sein Vieh nicht mehr in der Dove Elbe tränken.
    **Die Dove Elbe ist ein intaktes, hochwertiges Öko-System.** Dieses droht zerstört zu werden!


    Neue Begründung: **Die Dove Elbe ist ein intaktes, hochwertiges Öko-System.** Dieses droht zerstört zu werden!


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 814 (576 in Hamburg)

Auta vahvistamaan kansalaisten osallistumista. Haluamme saada huolenaiheesi kuulluiksi ja pysyä riippumattomina.

Lahjoita nyt