Soziales

Einsichtnahme in Heimakten ehemaliger Heimkinder

Petent/in nicht öffentlich
Petition richtet sich an
Bundestag
500 Unterstützende
Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen
  1. Gestartet 2010
  2. Sammlung beendet
  3. Eingereicht
  4. Dialog
  5. Gescheitert

Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

26.01.2011 15:03 Uhr

Hallo allen Mitzeichnern,
da inzwischen mehr als ein Jahr vergangen ist und sich nicht wirklich nennenswertes ereignet hat, habe ich am 06.12.2010 die jetzige Petition beim Bundestag eingereicht.

www.openpetition.de/petition/zeichnen/umkehrbeweislast

Da auch diese lediglich als Einzelpetiton anerkannt wurde, möchte ich um Ihre / eure erneute Mithilfe bitten. Sie würden /ihr würdet uns ehemaligen Heimkindern sehr helfen, denn die nach wie vor nicht einsehbaren Akten haben nicht selten zur Folge, dass Anträge zur Opferentschädigung sogar kostenpflichtig abgelehnt werden.

Vielen Dank und freundliche Grüße
Karoline Viebahn



Die Petition wurde eingereicht

25.01.2011 13:26 Uhr

Verehrte liebe Mitzeichner,
zunächst erst einmal herzlichen Dank für Ihre/eure Unterstützung, die wir ehemaligen Heimkinder mehr denn je brauchen. Diese Petition habe ich bereits am 29.09.2009 beim Bundestag online eingereicht. Leider wurde sie nicht als Online-Petition, sondern nur als Einzelpetition zugelassen. Mit Open-Petition habe ich dann doch eine Möglichkeit gefunden, Mitzeichner zu gewinnen.

Noch einmal herzlichen Dank und freundliche Grüße
Karoline Viebahn


Mehr zum Thema Soziales

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern