• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    2.12.2020 22:31 kell

    Liebe Unterstützer der Frankenbahn-Petition,

    in 11 Tagen steht der Fahrplanwechsel an und mittlerweile haben mich etliche Nachrichten dazu erreicht von Pendlern aus Nordheim, Lauffen, Kirchheim, Walheim und Besigheim. Mit Entsetzen mussten wir feststellen, dass morgens zwischen 6.00 und 7.45 Uhr drei von sechs Zughalten gestrichen wurden und damit 50% der Züge für die vielen Pendler aus den fünf Kommunen ersatzlos gestrichen sind.

    Was ohnehin schon eine grandiose Fehlentscheidung wäre, wird durch die gesundheitliche Gefährdung in überfüllten Zügen während der Corona-Zeit noch einmal ins Unglaublich gesteigert. Wie kann man nur auf so eine fatale Fehlentscheidung kommen, wie die vom Verkehrsministerium und Betreiber Go-Ahead?

    Zusammen mit den fünf Bürgermeistern der betroffenen Kommunen (Bühler, Waldenberger, Seibold, Schiek und Scheerle), dem Landtagsabgeordneten Fabian Gramling, dem Landtagskandidat & Kirchheimer Gemeinderat Tobias Vogt und dem Besigheimer Gemeinderat Achim Schober habe ich nun eine neue Petition initiiert, die genau diese Entscheidung rückgängig machen bzw. den neuen Fahrplan verhindern soll:

    Bitte unterzeichnet zahlreich unter www.openpetition.de/fahrplanwechsel und helft mit, die Umsetzung dieser Fehlentscheidung zu verhindern und gemeinsam Einfluss zu nehmen und den öffentlichen Druck zu erhöhen.

    Ich zähle auf Eure Unterstützung!

    Freundliche Grüße
    Christian Schäuffele

  • Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    16.6.2020 20:42 kell

    Liebe Unterstützer der Frankenbahn-Petition,

    eine weitere gute Nachricht: Nun kann die Entschädigung endlich beantragt werden. Dafür wurde eigens eine Website freigeschalten unter www.bwegt.de/entschaedigung/ - alle weiteren Schritte sind auf dieser Seite erklärt. Es freut uns, dass auf Druck hin nicht nur Jahreskarteninhaber, sondern auch Monatskarteninhaber, sowie alle Schüler, Azubis und Studierende die Entschädigung erhalten.

    Wer erhält die Entschädigung? Entschädigt werden Käufer von Zeitkarten (Monats-, Jahreskarten oder Abonnements), auch Schüler, Auszubildende und Studierende, eingeschlossen sind auch Seniorentickets und Reisende mit einer Schwerbehinderung im Besitz einer Wertmarke im Nah- oder Fernverkehr (Verbundzeitkarten sowie Zeitkarten im DB-Tarif), die auf einer der benannten Strecke unterwegs waren und zwischen Juli 2019 und Januar 2020 einen Fahrausweis besaßen. Kunden einer BahnCard 100, die zwischen Juli 2019 und Januar 2020 lückenlos einen Fahrausweis besaßen, erhalten unter gleichen Bedingungen eine pauschale Erstattung von 75 € für die erste und 50 € für die zweite Klasse. Kunden, die innerhalb des S-Bahnbereiches Stuttgart auf einer der benannten Strecken fuhren, erhalten keine Entschädigung.

    Wir hoffen, dass alle Betreffenden zeitnah zu ihrer Entschädigung kommen!

    Freundliche Grüße
    Christian Schäuffele

  • Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    10.5.2020 19:58 kell

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der Frankenbahn-Petition,

    mit Eurer Unterschrift habt ihr entscheidend beigetragen zum Erfolg. Die Entschädigungszahlungen für die Pendler auf der Frankenbahn kommen im Juni und gelten rückwirkend für das zweite Halbjahr 2019! Leider kennen wir auch nach vier Wochen noch nicht die genauen Kriterien und den Ablauf des Verfahrens zur Entschädigung.

    Darüber hinaus gibt es nun den zweiten Paukenschlag zu vermelden: Dem Betreiber Go-Ahead werden aufgrund seiner Schlechtleistung und der häufigen Zugausfälle ab dem Sommer die Aufträge für die Frankenbahn entzogen! Damit zieht Verkehrsminister endlich die Reißleine und gesteht Fehler bei der Vergabe ein. Seit 2015 hatte Hermann immer wieder versprochen, dass mit den neuen Betreibern alles besser werde. Doch das Gegenteil ist eingetroffen und es wurde fast alles schlimmer.

    Gemeinsam hoffen wir nun auf spürbare und nachhaltige Verbesserungen für die vielen Fahrgäste auf der Frankenbahn. Sowohl bei der Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit, als auch bei der Kapazität gibt es noch sehr viel Luft nach oben. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

  • Petition in Zeichnung - Entschädigung für Jahreskarteninhaber erreicht!

    11.4.2020 18:02 kell

    Liebe Unterstützer der Frankenbahn-Petition,

    wir haben mit Eurer Unterstützung und Unterschrift einen entscheidenden Erfolg erreicht: Es gibt Entschädigungen auf der Frankenbahn!

    Mit euren Unterschriften, mit der Berichterstattung über die Medien zur Petition (SWR, SWR4, HN Stimme, LKZ, BZ, Regionalfernsehen) und mit politischem Druck haben wir es geschafft, dass Minister Hermann sich endlich bewegt und zugestimmt hat, dass es auch auf der Frankenbahn zwischen Stuttgart, Heilbronn und Würzburg Entschädigungszahlungen gibt.

    Wir freuen uns natürlich, dass wir damit einen entscheidenden Erfolg erreicht haben. Unzufrieden stimmt uns dagegen die Tatsache, dass die Entschädigungen nur für Jahreskarteninhaber ausgezahlt werden, die zudem nicht im Gebiet des S-Bahn-Netzes wohnen dürfen. Damit werden keine Bahnfahrer mit Monatskarten, Wochen-, Tages- oder anderen Zeitkarten berücksichtigt, sowie sämtliche Pendler aus Bietigheim-Bissingen oder Ludwigsburg, die nach Stuttgart fahren, ausgeklammert.

    Gemeinsam kämpfen wir dafür, dass hier noch nachgesteuert wird! Bis dahin möchte ich mich für Eure Unterstützung bedanken. Mehr als 1.150 Unterschriften nach 4 Wochen waren wirklich ein ganz starkes Stück und wurden im politischen Betrieb und bei den Medien überall wahrgenommen. Ab Juni kann man sich die Entschädigung in Höhe von einem Monatsbeitrag über Online-Formular zurückholen.

    Frohe Ostern und bleibt gesund!
    Christian Schäuffele

  • Petition in Zeichnung - Aktive Unterstützung für die Frankenbahn-Petition

    10.3.2020 19:23 kell

    Du willst dich aktiv an der Verbreitung der Petition beteiligen?

    Dafür bieten sich zwei Möglichkeiten:

    - Sprich mit deiner Familie, mit Freunden, mit Kollegen und mit Bahnfahrern über die Petition, die man jederzeit online unterzeichnen kann. Zudem lassen sich auch Unterschriftenlisten herunterladen über die Homepage, die man dann nach einer Sammlung einscannen/abfotografieren und hochladen kann.

    - Wir haben einige tausend Flyer drucken lassen, die auf die Petition aufmerksam machen. Wenn Du welche an den Bahnhöfen oder in den Zügen verteilen willst, kannst Du dich gerne bei mir melden. Bei den täglichen Pendlern lässt sich die Petition am Besten verbreiten.

    Wir freuen uns über jede Unterstützung! Inzwischen hat auch der SWR über die Petition berichtet. Ein Bürgerdialog mit Minister Hermann zum Thema wurde leider abgesagt.

  • Petition in Zeichnung - Aktive Unterstützung für die Frankenbahn-Petition

    10.3.2020 10:59 kell

    Du willst dich aktiv an der Verbreitung der Petition beteiligen?

    Dafür bieten sich drei Möglichkeiten:

    - Minister Hermann kommt am morgigen Mittwoch in die Musikschule nach Neckarsulm, wo um 19.30 Uhr ein Bürgerdialog zum Thema Frankenbahn stattfindet. Drücke gerne Deinen Unmut über die katastrophalen Zustände vor Ort aus und erwähne die Petition!

    - Wir haben einige tausend Flyer drucken lassen, die auf die Petition aufmerksam machen. Wenn Du welche an den Bahnhöfen oder in den Zügen verteilen willst, kannst Du dich gerne bei mir melden. Bei den täglichen Pendlern lässt sich die Petition am Besten verbreiten.

    - Sprich mit deiner Familie, mit Freunden, mit Kollegen und mit Bahnfahrern über die Petition, die man jederzeit online unterzeichnen kann. Zudem lassen sich auch Unterschriftenlisten herunterladen über die Homepage, die man dann nach einer Sammlung einscannen/abfotografieren und hochladen kann.

    Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Aidake tugevdada kodanikuosalust. Tahame teha Teie mured kuuldavaks, jäädes samas iseseisvaks.

Annetage nüüd

openPetition rahvusvaheline