• Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 20 Oct 2020 22:49

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    PETITIONSÜBERGABE: Check ✅
    Genau vor einer Woche (13. Oktober) konnte ich die Petition mitsamt der über 6100 Unterschriften endlich persönlich an Landtagspräsidentin Ilse Aigner übergeben und kurz mit ihr reden. Sie versprach mir, die Petition an die entsprechenden Stellen weiterzuleiten und zeigte sich dem Anliegen recht offen. Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher und spannender Nachmittag im Bayerischer Landtag!

    👏 Nun gilt es zunächst, ein großes Dankeschön auszusprechen an:
    - Frau Aigner, die sich für unser Anliegen Zeit genommen hat und so die Wertschätzung von Seiten der Politik entgegengebracht hat.
    - den BLLV, der sich mit seinem Unterstützungsbrief voll und ganz hinter die Forderungen der Petition gestellt und sie ebenfalls gemeinschaftlich unterschrieben hat (studierende.bllv.de/bildungspolitik/unsere-themen/faires-staatsexamen/petition-examensverluste-stoppen/)
    - das Team von openPetition, ohne die es die Petition nicht gegeben hätte und die auch nach wie vor in ständigem Kontakt mit mir stehen

    📰📺Über die Petition berichteten auch diverse Medien, darunter:
    - Bayerischer Rundfunk: www.br.de/mediathek/video/verschollene-examensarbeiten-student-startet-petition-gegen-erneute-pruefung-av:5f85d46f65a09d0014cae0bc
    - Landshuter Zeitung bzw. idowa.de: www.idowa.de/inhalt.petition-in-muenchen-uebergeben-examensverluste-stoppen-hausaufgabe-fuer-die-politik.e7d55af1-123c-4cd6-aa8c-c66e484f7d9c.html
    - Passauer Neue Presse - PNP: www.pnp.de/lokales/stadt-und-landkreis-passau/passau-stadt/Verlorene-Staatsexamen-in-Passau-Petition-an-Ilse-Aigner-ueberreicht-3812165.html
    - Auch auf ANTENNE BAYERN und RADIO TRAUSNITZ sind am Dienstag begleitend kurze Berichte gelaufen!
    - Über die Geschichte der verlorenen Examensprüfungen berichtet voraussichtlich Ende der Woche auch "taff" (Mo-Sa, 17-18 Uhr auf ProSieben)

    ℹ️ Wie geht es nun weiter? ℹ️
    Die Petition wird nun in den nächsten Wochen im Ausschuss für Bildung und Kultus behandelt, in dem ich als Petent am Tag der Behandlung wohl auch noch sprechen darf. Derzeit werden mit einzelnen Ausschussmitgliedern aus unterschiedlichen Fraktionen Gespräche geführt und klar gemacht, dass es endlich Veränderungen braucht - und zwar keine minimalen, sondern maximale Veränderungen!
    Und dass wir gemeinsam mit der Petition auch schon jetzt wirklich etwas bewegen, spiegelt sich auch in zwei bereits gestellten Anträgen zu diesem Thema wider. Die Verlinkung dazu ist auf unserer Homepage zu finden.
    Zur Bewertung und Einordnung beider Anträge gibt's voraussichtlich Ende der Woche nochmals eine Information!

    ℹ️ Wie könnt ihr das Anliegen weiter unterstützen? ℹ️
    Zunächst gilt nach wie vor: Vergrößert durch euer Teilen und Kommentieren die Reichweite der Petition. Nur so können wir den Druck und die Aufmerksamkeit weiterhin aufrecht erhalten.
    Na und dann gibt es sicher auch in eurem Wahlkreis Abgeordnete des Bayerischen Landtages, denen ihr von dieser Sache berichten könnt und ihnen deutlich machen könnt, was ihr davon haltet und was sich ändern muss. Einen Mustertext findet ihr auf unserer Homepage: examensverluste-stoppen.de/

    Schon jetzt konnten wir gemeinsam also jede Menge erreichen und den großen Stein gut ins Rollen bringen!
    JA: gemeinsam schaffen wir Veränderung! Gemeinsam schaffen wir Gerechtigkeit! Gemeinsam können wir Examensverluste stoppen! 💪

    Viele Grüße und alles Gute!
    Flo

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 03 Oct 2020 19:48

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer von "Examensverluste stoppen",

    Vergangenen Sonntag ging unsere Petition nach 30 Tagen zu Ende und es haben exakt 6134 Menschen unterschrieben - wow! Mit so einem großen Erfolg hätten wir tatsächlich nicht gerechnet und sind sehr dankbar über diese großartige Unterstützung!

    ⚠️ 6134 Menschen fordern die faire Behandlung von Prüflingen
    ⚠️ 6134 Menschen fordern die Digitalisierung von Prüfungen vor dem Versand
    ⚠️ 6134 Menschen fordern: Examensverluste stoppen! JETZT!

    Leider gab es bisher keinerlei Reaktion oder Antwort auf unsere Petition von Seiten unseres Kultusministers. Daher wagen wir uns jetzt bestärkt durch diesen großen Rückhalt an den nächsten Schritt - die Politik!

    Unser Fahrplan im Detail:
    ✔️ Petition mit 6134 Unterstützerinnen und Unterstützer ist beendet
    ✔️ Petition im Bayerischen Landtag eingereicht (Aktenzeichen BI.0243.18)
    🔜 Offizielle Übergabe (mit Presse) - noch ausstehend (Fr. Aigner als Landtagspräsidentin und Hr. Piazolo als Kultusminister wurden schriftlich angefragt - bisher ohne Antwort)
    🔜 Gespräche mit den Mitgliedern des "Ausschuss für Bildung und Kultus"
    🔜 Behandlung im "Ausschuss für Bildung und Kultus" (öffentliche Sitzung!)

    ❔ Wie könnt ihr uns nun weiterhin unterstützen ❔
    ▶️ Redet nach wie vor über diese großen Missstände - auch unter den aktuellen Prüflingen werden mit großer Wahrscheinlichkeit wieder Betroffene sein!
    ▶️ Macht eurem Ärger Luft: Warum nicht zusätzlich eine Petition (mit ähnlichem Text) einreichen (das kann jede/jeder einfach über die Onlinemaske tun www.bayern.landtag.de/petition-einreichen/)
    ▶️ Falls ihr noch Fragen oder Kritik an unseren Kultusminister habt, könnt ihr diesen hier kontaktieren: www.michael-piazolo.de/kontakt
    ▶️ Folgt uns auf jeden Fall auf den sozialen Medien: liked, kommentiert und teilt unsere Beiträge, um den Druck nach wie vor groß zu halten! (www.facebook.com/examensverlustestoppen oder www.instagram.com/examensverluste_stoppen)


    An dieser Stelle möchten wir uns auch speziell bei den vielen Medien bedanken und hoffen hier natürlich auf eine weitere Berichterstattung: Landshuter Zeitung (idowa), Straubinger Zeitung, Passauer Neue Presse, Abendzeitung München, Sat.1 Bayern, tz, Radio Trausnitz, Traunsteiner Tagblatt, Donaukurier, focus.de, rtl.de, "Forschung und Lehre", News4teachers, BR-Fernsehen, BR24, Antenne Bayern, Fränkischer Tag, Bayerische Rundschau, Saale-Zeitung, F.A.Z, Coburger Tagblatt, Deutschlandfunk Nova, Süddeutsche Zeitung, BILD am SONNTAG, taz, Niederbayern TV, funk (ARD/ZDF), …
    Alle Medienberichte finden sich verlinkt auf unserer Homepage: www.examensverluste-stoppen.de/medienberichte

    Ebenso ergeht ein großer Dank an den BLLV (Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband e.V.), der hier mit Tatkraft zur Seite steht und auch in Zukunft unterstützen wird!

    ⚠️ Die Devise ist klar - Gemeinsam zum Ziel! Gemeinsam gegen Ungerechtigkeit! Gemeinsam: Examensverluste stoppen!

    Im Namen des Teams
    Florian Schwing

  • Petition in Zeichnung - Kultusminister Piazolo äußert sich im Bayerischen Landtag zu den Examensverlusten

    at 24 Sep 2020 22:37

    Lieber Unterstützerinnen und Unterstützer von "Examensverluste stoppen",

    Der strukturell geduldete Missstand der Examensverluste ist nicht nur in den vielen Medien präsent, sondern mittlerweile zum Glück auch im Bayerischen Landtag. Dort erreichte Herrn Kultusminister Piazolo in der gestrigen Plenarsitzung (Nr. 54 am 23.09.2020) folgende Anfrage von Herrn Abgeordneten Maximilian Deisenhofer. Für uns ist neben der widersprüchlichen Äußerungen in Bezug auf "erbrachte Leistungen" Eines deutlich: an wirklichen Lösungen scheint man derzeit nicht interessiert zu sein…

    Das Video findet sich z.B. auf unserer Facebookseite: www.facebook.com/examensverlustestoppen/posts/135466808288998

    . : : Die Anfrage in Textform
    Maximilian Deisenhofer: In diesem Sommer standen mit Corona auch die Staatsexamensprüfungen für Lehrämter unter besonderer Beobachtung. Es ist auch zum wiederholten Mal passiert, dass eine zweistellige Anzahl an Examensprüfungen verloren gegangen ist, was man in der Presse verfolgen konnte. Dazu habe ich zwei Fragen: Erstens. Was können Sie den Betroffenen denn jetzt noch an pragmatischen Lösungen anbieten? Zweitens. Was werden Sie tun, damit sich so etwas in Zukunft nicht wiederholt?

    Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo: (…) "Auf die Klausuren angesprochen: ja, das ist immer so. Es gibt in diesen Fällen, (…) es sind, und das ist sehr, sehr bedauerlich, aus unterschiedlichen Gründen, (...) die Prüfungsleistungen, die nachweislich erbracht worden sind, nicht beim Prüfer angekommen, oder dann…jedenfalls…nicht weitergereicht worden. Das ist, so traurig es klingt, bei der Anzahl … leider passiert es immer wieder. Wir haben, wir versuchen's natürlich, nach Möglichkeit solls gar nicht passieren. Wenn es mal passiert, (…). Ich hab aber das auch nochmal zum Anlass genommen, nochmal zu prüfen, wie man es schaffen kann, dass das Verfahren noch besser ist, noch sicherer. Aber beim einen Fall da war es so, nachweislich ist es zugestellt worden an der Hochschule, und dann ist es eben aber bei demjenigen nicht angekommen. Wir werden's nie, nie ganz - menschliches Versagen gibt’s immer - nie, nie ganz verhindern können. Aber wir wollen auch die Prüflinge entsprechend fair behandeln. Nur, auch das ist es: Eine Leistung die nicht erbracht ist, (…) können wir nicht einfach werten. (...)"

    ↪️Wir fassen also noch einmal zusammen:
    ▶️ Die Prüfungsleistungen, die nachweislich erbracht worden sind, sind Leistungen, die nicht erbracht worden sind und daher nicht gewertet werden können?
    ▶️ Nach Möglichkeit soll es gar nicht passieren. Also soll es nach Möglichkeit nicht z.B. wie in 2020, 2019, 2018, 2016, 2013, … passieren?
    ▶️ Die Prüflinge sollen also fair behandelt werden? Wir fragen: Wann wird diese Absichtserklärung Realität?

    ⚠️ Bitte Herr Minister Michael Piazolo: Fehler einzugestehen und jahrelang außerordentliches Bedauern zu äußern reicht alleine nicht aus - es braucht endlich faire Lösungen!!!

    Genauso sehen das mittlerweile schon über 5200 Leute. Am Wochenende (Sonntag) läuft die Petition aus, daher bitte noch einmal kräftig Werbung machen und die Petition teilen: openpetition.eu/!vvnvr

    Hinweis: Quelle des Videos ist der Bayerische Landtag, der die Videos ebenfalls etwas versteckt auf seine Homepage stellt (In der 54. Sitzung unter TOP 6 (1) unter "Zwischenbemerkung Maximilian Deisenhofer" zu finden): www1.bayern.landtag.de/lisp/anzeigen

    Vielen Dank für die großartige Unterstützung - jetzt heißt es weiter am Ball bleiben!

  • Petition in Zeichnung - Zwischenbilanz - über 4000 Unterschriften

    at 20 Sep 2020 17:25

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Petition "Examensverluste stoppen",

    Es ist großartig zu sehen, welche hohe Wellen dieses Thema in den Medien schlägt und wie groß die Unterstützung dafür ist!
    Drei Wochen nach dem Start der Petition zählen wir weit mehr als 4000 Unterschriften - und es kommen täglich noch weitere hinzu!
    Viele Medien berichten in ihren Zeitungen und Onlineportalen über unsere Petition, darunter z.B. BILD am Sonntag, Süddeutsche Zeitung, taz, F.A.Z, Bayerisches Fernsehen und viele weitere! (die ganze Liste der Medienberichte: www.examensverluste-stoppen.de/medienberichte).
    Die Ungerechtigkeit gegenüber Prüflingen spricht sich herum!

    Wie geht es weiter?
    Noch rund eine Woche läuft die Onlinepetition, die schon jetzt ein voller Erfolg ist. Die von "openPetition" angezeigte Marke von 24.000 Unterschriften ist automatisch generiert worden und keineswegs unser Ziel. Natürlich werden wir nach Beendigung auch mit über 4000 Stimmen selbst aktiv und reichen die Petition samt Unterschriften im Bayerischen Landtag ein.
    Im besten Fall beschäftigt sich dann in absehbarer Zeit der "Ausschuss für Bildung und Kultus" mit unseren Forderungen und wird das einzig Sinnvolle tun: diesen skandalösen Missstand abstellen!

    Wichtig:
    - Bitte unbedingt die Unterschrift durch Klick auf die erhaltene Email bestätigen - sonst können wir eure Unterschrift nicht mitzählen!
    - Erzählt weiterhin von diesen ungerechten Fällen und teilt die Onlinepetition (z.B. über die sozialen Medien oder Email)
    - Bleibt mit uns in Kontakt und erfahrt Neuigkeiten z.B. über diesen Newsletter oder über die sozialen Medien (www.facebook.com/examensverlustestoppen oder www.instagram.com/examensverluste_stoppen)

    Je mehr Unterschriften und Medienberichte, desto größer der Druck auf die Verantwortlichen!
    Nur gemeinsam können wir Veränderungen bewirken!

    Danke nochmals für die großartige Unterstützung!

    Im Namen des Teams
    Florian Schwing

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international