• Die Petition ist bereit zur Übergabe - Neue Petition gestartet! #KeineUniOhneUns

    at 10 Dec 2020 09:24

    === Kurz: Link zur neuen Petition: www.openpetition.de/petition/online/keineuniohneuns-keine-innovation-auf-kosten-der-demokratie-und-der-lehrqualitaet-reformthereform ===

    Liebe Unterstützer*innen der QuiS-Petition,

    die Petition ist vor ca. einem Monat beendet worden. Leider haben wir nicht den Erfolg verbuchen können, den wir uns gewünscht haben. Die meisten Stellen laufen Ende des Jahres aus. Die Stellen im E-Learning-Bereich konnten um drei Monate bis Ende März 2021 verlängert werden. Die ein oder andere Stelle soll außnahmsweise für ein Jahr über die Studienzuschüsse, bei denen wir Studis paritätische Mitsprache haben, abgewickelt werden (Genaue Daten nicht absehbar). Die Verantwortung der Grundfinanzierung (und da gehören die meisten Stellen dazu, u.a. Schreibzentrum, GOS, Diversity Management...) der Lehre liegt weiterhin bei der Universitätsleitung und dem wiedergewählten Präsidenten Prof. Hornegger! Die Universität muss auch in Zukunft und v.a. im Prozess der Exzellenzinitiative einen starken Fokus auf Lehre, Lehrqualität, Betreuungsschlüssel und Grundausstattung setzen! Auch hier gilt schon unser neuer Hashtag #KeineUniOhneUns!

    Doch das Problem ist viel größer. Ministerpräsident Söder und die ganze Regierung Bayerns wollen die Hochschulen entfesseln, High-Tech fördern, Globalbudgets vergeben. Was im ersten Moment gut klingen mag, erweist sich bei näheren hinsehen als echte Gefahr. Beobachter*innen, Gewerkschaften und Verbände sprechen von "Neoliberalisierung", "Ökonomisierung", "Privatisierung", "aufgehübschtes Führerprinzip", "Entdemokratisierung". Die High-Tech-Agenda (HTA) und das neu in Planung befindende Hochschul-Innovations-Gesetz stehen in enger Verbindung, wie es auch von Seiten der Regierung immer wieder heißt. Ja dahinter steht ein Plan, überspitzt gesagt der Traum von Söders Raumfahrt. In MINT-Fächern werden als schnell verwertbar gesehen und haben deshalb höchste Priorität, andere Fächer und Bildung droht auf der Seite liegenzubleiben. Universitäten sind aber in erster Linie keine Ausbildungsstätten und Dienstleister für Konzerne, sondern Bildungsstätten und freie Forschungseinrichtungen! Außerdem benötigen wir Innovationen nicht nur im technischen Bereich, sondern auch im sozialen und im wirtschaftlichen Bereich.
    Softe Kompetenzen, Zusatzqualifikationen, Grundausstattung, Betreuungsschlüssel und wichtige gesellschaftliche Themen wie Gleichberechtigung oder Klimaschutz sind nur lästige Anhängsel, denn damit kann man ja keine roten Bänder durchschneiden oder Wahlen gewinnen!

    Das zeigt uns eins: die bayerische Strategie geht an den Bedürfnissen vieler Universitäts- und Hochschulmitglieder vorbei und unserer Meinung nach in die völlig falsche Richtung. Deshalb haben wir uns entschlossen eine zweite Petition, die allgemeiner ist und v.a. auf das aktuell im Schreiben sich befindende Hochschulgesetz abzielt, aufzusetzen. Wir sagen: #KeineUniOhneUns und #ReformtheReform! Demokratische Mitbestimmung und gute Lehre müssen die Basis einer jeden Universität sein. Diese müssen den Rahmen des neuen Hochschul-innovations-gesetzes bilden, denn wir dürfen bei diesen Themen nicht auf die Gutmütigkeit der Universitätsleitungen und Präsident*innen der Hochschulen angewiesen sein!
    Unterschreibt bitte die neue Petition und sagt es euren Kolleg*innen und Mitstudierenden! Informationen, Mitzeichnende Gruppierungen und bald einen Pressespiegel, finden Sie auf stuve.fau.de/petition

    Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit und eine gute Erholung (die brauchen wir um uns mit voller Kraft weiter für unsere Rechte einzusetzen!)
    Eure Studierendenvertretung der FAU Erlangen-Nürnberg
    mit ihrem Referat für Lehre und Studium und dem AK Hochschulgesetz

    Kontakt stuve-hochschulgesetz@fau.de

  • Petition in Zeichnung - Update Petition - Wir machen weiter!

    at 14 Sep 2020 09:39

    Hallo liebe Unterstützer*innen unserer Petition,

    ihr habt schon lange nichts mehr von uns gehört, doch wir sind noch lange nicht am Ziel! Deshalb verbreitet bitte die Petition weiter und sendet sie an alle Betroffenen oder zukünftig Betroffenen!
    (www.stuve.fau.de/petition, dort findet man die Links zu openpetiton)
    Seitens der Universitätsverwaltung, der Universitätsleitung und des Freistaates gibt es nichts Neues!
    Dennoch wollen wir euch up-to-date halten, was passiert ist und was kommen wird!

    1) Das Studierendenmagazin V – das Studimagazin hat am Freitag einen Gastartikel der Stuve veröffentlicht, indem ein Gespräch des Referats Lehre und Studium abgebildet ist.
    Den Artikel findet ihr hier: v-magazin.studierende.fau.de/2020/09/gute-lehre-an-der-fau-erhalten-ein-plaedoyer-der-stuve/

    2) Die Nürnberger Nachrichten haben am Mittwoch den 19.08. einen Artikel über die Petition gedruckt (leider nicht online veröffentlicht).
    Dort wurde auch ein Interview mit dem Universitäts-Präsidenten Prof. Joachim Hornegger zitiert.

    Erstens fragen wir uns, wo denn die hochwertige und von ihm versprochene Lehre bleibt und wieso für ihn vermeintlich irrelevante Projekte wie die Orientierungswoche, die Diversityscouts, die E-Learning-Koordinator*innen, Schlüsselqualifikationen und die Fortbildung der Lehrenden, die sich bewährt haben, entfallen sollen?
    Zweitens war das Ende schon seit mehr als vier Jahren absehbar (Beginn der zweiten Förderphase), wieso wurde sich in den letzten vier Jahren also keine Weiterfinanzierung überlegt?
    Drittens war die Schaffung der fünf Vollzeitstellen eine Bedingung, dass die FAU Mittel aus QuiS II bekommt (die letzten der Stellen wurden übrigens erst 2020 eingerichtet). Desweiteren war es Ziel „Kontinuität der erfolgreichen Maßnahmen und den Start neuer Maßnahmen im Bereich Innovation und Digitalisierung der Lehre sowie auf die Nutzung von Synergien zwischen den Teilprojekten“ zu schaffen. Wo bleibt die Kontinuität jetzt?
    Viertens geht Hr. Hornegger damit nicht auf das Argument ein, dass gute Lehre mehr ist als gute Forschende an die FAU zu holen. Kleine, nicht PR-taugliche Veranstaltungen und Projekte werden vom bayerischen Ministerium und FAU einfach wegrationalisiert, das ist enorm gefährlich!

    3) Planen wir für das Wintersemester eine Demonstration zu jenem Thema und der zukünftigen Ausgestaltung von Lehre an der FAU zu machen. Wenn ihr Interesse habt, mitzuplanen, sendet gerne eine E-Mail an stuve-lust@fau.de

    4) Hat sich durch die Petition eine Gruppe von Lehrbeauftragten bei uns gemeldet, die Interesse an einem Austausch und einer Vernetzung ist. Wir haben in zwei Treffen bereits einige Gemeinsamkeiten und Ziele eruiert und wollen damit gemeinsam zur zukünftigen Gestaltung der FAU beitragen. Wenn Du auch Interesse an dieser Arbeitsgemeinschaft hast, melde dich gerne bei paulus.istein.guter@fau.de Das nächste Treffen findet am Mittwoch den 30.09. von 10-12h online in zoom statt. Folgende Stichworte sind dabei gefallen „Betreuungsverhältnis“, „Vertragslaufzeiten“, „Gemeinwohlbilanz“, „Human Centric Design“, „Beteiligungsprozesse“, „Zertifikat ‚Great Place To Work‘“, „Transparenz“, „Informationsfluss“, „Gender-Gap“, „Leistungszwang“ uvm.
    Wir freuen uns über viele Mitwirkende aus allen Gruppierungen: Studierende, Mitarbeiter*innen, Lehrbeauftragte, Professor*innen etc.
    Wer Interesse hat und am genannten Termin verhindert ist, darf gerne auch eine E-Mail senden, um im Anschluss up-to-date zu bleiben.

    Vielen Dank für euren Support und spreaded the word!

    Viele Grüße
    Euer Referat für Lehre und Studium der Studierendenvertretung

  • Änderungen an der Petition

    at 12 Sep 2020 11:35

    Strategieänderung des Antragsstellers.
    Weitere Aufmerksamkeit, Aktionen und Presseberichte sind über das ursprüngliche Ende hinaus geplant. Wir machen weiter!


    Neues Zeichnungsende: 02.11.2020
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1.522 (281 in Mittelfranken)

  • Petition in Zeichnung - 1.200 Unterschriften - doch es geht weiter

    at 15 Aug 2020 10:09

    Liebe Unterstützer*innen,

    nach zwei Wochen haben wir 1.200 Unterschriften, das ist nicht schlecht, doch da geht noch mehr! Am Mittwoch werden die Nürnberger Nachrichten (und nordbayern.de) von unserer Petition berichten. Dazu werden vermutlich die aktuellen Zahlen von Dienstag verwendet. Um bei diesem Presseartikel schon größtmögliche Aufmerksamkeit zu erlangen, wollen wir die Zahl der Unterstützer*innen noch weiter nach oben treiben. Deshalb bittet gerne eure Komiliton*innen, Kolleg*innen, Freund*innen, zukünftige Studierende der FAU etc. um Unterstützung.

    Es geht um nichts Geringeres als um die Zukunft von guten Lehrangeboten an der FAU und die mittelfristige Strategie des Freistaates Bayerns, der aktuell voll auf Forschung setzt.

    Folgenden Text könnt ihr auch in Whatsappgruppen weiterleiten:
    "Du willst weiterhin gute und vielfältige Lehre?
    Dann unterstütze unsere Petition: stuve.fau.de/petition

    Aktuell droht die Balance von guter Lehre und guter Forschung an der FAU aus dem Gleichgewicht zu geraten. Grund dafür sind Entscheidungen des Ministeriums und der Universitätsleitung.
    24 Vollzeitstellen und viele HiWi-Stellen stehen auf dem Spiel.
    Das würde einen dramatischen Einschnitt in die Qualität der Lehre bedeuten.

    Deshalb brauchen wir deinen Support: Unterschreibe die Petition und sende die Nachricht an deine Kommiliton*innen weiter. Nur gemeinsam können wir etwas erreichen!"

    Danke euch! Wir melden uns bald wieder

    Paulus Guter
    für das Referat Lehre und Studium der Studierendenvertretung der FAU

  • Die Petition wurde durch die Redaktion von openPetition freigeschaltet

    at 29 Jul 2020 14:25

    Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

    Die Petition stand im Konflikt mit Punkt 1.9 der Nutzungsbedingungen und wurde deshalb pausiert. Inzwischen wurde die Petition überarbeitet, erneut durch die Redaktion von openPetition geprüft und freigeschaltet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international