• Änderungen an der Petition

    at 05 Jun 2015 22:33

    Nur eine technische Änderung zwecks Korrektur des Links zu der Website der Bürgerinitiative.
    Neuer Petitionstext: Der Ausbau unseres Schienennetzes muss den Menschen dienen! Auf keinen Fall dürfen unnötig zusätzliche Belastungen entstehen. Historisch gewachsene Belastungen an unseren Schienenwegen müssen reduziert werden. Unsere Steuergelder sind zum Wohle der Menschen einzusetzen, damit sich die Lebenssituation der Menschen an unseren Eisenbahnstrecken nachhaltig verbessert!

    Daher sagen wir:

    NEIN! KEIN schwerer Güterbahntransit im Naturpark Weserbergland.
    JA! FÜR den Erhalt unseres Naturparks als einmaligen Natur- und Erholungsraum.
    JA! FÜR mehr Güter auf die Schiene mit nachhaltigen Lösungen, die den Menschen dienen.
    JA! FÜR den zügigen Ausbau der Nordroute und der Güterumfahrung Hannover, damit die dort lebenden Menschen endlich Schall- und Erschütterungsschutz nach dem heutigen Stand der Technik bekommen.

    Während die EU mit Nachdruck Transportkapazitäten für den West-/Ost-Gütertransit fordert, hat die Bundesregierung den im aktuellen Bundesverkehrswegeplan gesetzlich verankerten Ausbau der Nordroute (Minden-Hannover) aufgrund eines fragwürdigen und unvollständigen Nutzen-/Kostenvergleichs zurückgestellt. Stattdessen wird nun beabsichtigt, die Strecke Löhne-Hameln-Elze (Planfall 33) oder alternativ Lügde-Bad Pyrmont-Emmerthal-Hameln-Elze auszubauen und den Transit durch den Naturpark Weserbergland zu verlagern. Wir wollen diese Katastrophe verhindern.

    Weitere Informationen im Detail finden Sie unter www.bi-transit-weserbergland.de

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international