• Petition in Zeichnung - Aufruf an alle von Funkstrahlung Betroffenen

    at 16 Sep 2020 14:07

    Dies ist ein Aufruf an alle von Funkstrahlung Betroffenen zur Mitwirkung bei einer Dokumentation

    Hallo,

    wir werden auf der Webseite unserer Kölner Bürgerinitiative 5G-freies Köln ( www.köln-5g.de ) ein Portal einrichten, also eine Webseite, auf der wir Erfahrungsberichte von durch Funkstrahlung Betroffene dokumentieren. Das kann sich auf Mobilfunketze beziehen (3G, 4G, 5G), auf Tetra Funk, WLAN der Nachbarn, wasimmer … mit der Zeit werden es hunderte oder sogar tausende Fallbeispiele sein.

    Es geht uns darum, gegenüber den verantwortlichen Politikern und Mobilfunkfirmen zeigen zu können, was einzelne Menschen konkret erleben, welchen Belastungen sie physisch oder auch psychisch ausgesetzt sind.

    Bitte schildern Sie uns ihre persönliche Situation, nicht zu lang, auf den Punkt, und bitte möglichst fehlerfrei geschrieben. Zu den Inhalten könnte gehören:

    - Wann begannen Ihre Beschwerden?
    - Welche Ursachen erkennen Sie ?
    - Unter welchen Umständen verschlechtert/verbessert sich Ihr Zustand?
    - Wurde Ihre Wohnung von einem Baubiologen auf Mikrowellenstrahlung getestet ?

    Wir behalten uns vor, ev. Ihren Beitrag zu kürzen, selbstverständlich ohne den Sinn zu verändern, oder auch nicht zu veröffentlichen, wenn er uns unsachgemäß erscheint.

    Nennen Sie bitte
    Ihren Namen (wenn Sie anonym bleiben wollen bitte nur die Initialen, z.B. A.K.)
    Ihre Stadt /Dorf
    Datum

    Schicken sie Ihren Bericht bitte an folgende Emailadresse: fallbeispiel@gmx.de

    Danke für’s Mitmachen. Hoffentlich bewegen wir auf diese Weise etwas im Bewusstsein der Verantwortlichen.

    Markus Stockhausen

    Bürgerinitiative 5G-freies Köln
    Gesund leben mit weniger Funkstrahlung

    www.Köln-5G.de

  • Petition in Zeichnung - 4 wichtige Neuigkeiten

    at 08 Jun 2020 11:51

    Sehr geehrte Mitstreiter*innnen in Sachen 5G,

    es gibt wichtige Neuigkeiten:

    1. In Köln haben wir im März die „Bürgerinitiative 5G-freies Köln - Gesund leben mit weniger Funkstrahlung“ gegründet. Die erste öffentliche open-air-Veranstaltung „Mahnwache für ein 5G-freies Köln“ wird sein am

    Freitag, den 12. Juni 2020 von 16-19 Uhr auf dem Roncalliplatz direkt am Kölner Dom.

    bürgerinitiative-5g-freies-köln.de/mahnwache/

    Bitte kommen Sie, und verbreiten Sie bitte diese Information im Kölner Raum. Als Gastredner konnten wir einen Vorstand von Diagnose-Funk Peter Hensinger gewinnen !!! Starmusiker ist der Sänger Eddi Hüneke, ehem. Wise Guys. Weitere Informationen unserer BI finden sie hier: Koeln-5G.de

    Dazu auch ein neues Video: Markus Stockhausen zu 5G - youtu.be/raHmmT69H4w

    2. Peter Hensinger und Jörn Gutbier, beide im Vorstand der „Diagnose-Funk“ Verbraucherschutzorganisation, haben einen hervorragenden offenen Brief an die Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz, Dr. Inge Paulini geschrieben: „Wann gibt es in Deutschland wieder einen Strahlenschutz?“
    Dieser Brief (siehe auch den Anhang) enthält alle aktuell wichtigen Inhalte zum Thema Mobilfunkstrahlung / Gesundheitsgefährdung und mehr.
    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1566

    3. Die Kompetenzinitiative (kompetenzinitiative.com) hat einen Weg gefunden für eine juristische Klage zum Thema Mobilfunk und Gesundheit. Wichtige Informationen finden Sie hier - Ihre Unterstützung ist wesentlich:
    kompetenzinitiative.com/gesellschaft/mobilfunk-und-gesundheit-juristische-klage/
    kompetenzinitiative.com/wp-content/uploads/2020/05/Mobilfunk_und-Gesundheit_Juristische_Klage_Mai_2020.pdf
    Bitte beteiligen Sie sich. Wenn jede/r von uns nur einen kleinen Betrag spendet (10 €), kann die Klage auf den Weg gebracht werden.

    4. In manchen Gemeinden wird endlich umgedacht: Der Gemeinderat Schorndorf hat ein Mobilfunk-Vorsorgekonzept beschlossen - das sollte allerorts geschehen: www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1573

    Zu guter letzt eine Ermutigung von Pippi Langstrumpf, die uns im Kampf gegen die Übermacht der Mobilfunkindustrie stärken kann: „Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe!“

    Mit herzlichem Gruß!

  • Petition in Zeichnung - Hier einige Neuigkeiten

    at 24 Mar 2020 10:22

    Sehr geehrte Mitstreiter in Sachen 5G, hier einige Neuigkeiten:

    Corona aktuell: Die Verbraucherschutzorganisation diagnose:funk bekommt täglich Anfragen, ob der Virus mit 5G zusammenhänge? Es gibt bisher keine uns bekannte Forschung zum Zusammenhang der 5G-Frequenzen und dem Coronavirus. Doch weist die Forschung seit Jahren nach, dass das Immunsystem durch nichtionisierende Mikrowellenstrahlung, wie sie im Mobilfunk genutzt wird, geschwächt wird.
    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1541

    1. In Köln hat sich soeben die „Bügerinitiative 5G-freies Köln“ gegründet. Wer aus Köln und Umgebung kommt kann sich sehr gerne aktiv beteiligen.
    Auch schon eine Mit-Unterzeichnung der BI ist hilfreich.
    Unsere Webseite ist gerade im Aufbau. Ein erster Einblick ist schon möglich, dort sind unsere Ziele definiert:
    bürgerinitiative-5G-freies-köln.de . Ein nächstes Treffen wird noch vor Ostern geplant. Zuschriften bitte unter: music@markusstockhausen.de

    2. Ein sehr gut formulierter Brief an Ihren Bürgermeister ist hier zum Download bereit: 5gfrei.de/brief-download/

    3. Eine Übersichtskarte aller Bürgerinitiativen 5G in D, A, CH www.gegen5g.de/

    4. Hier ein sehr wichtiger, wissenschaftlicher Beitrag von Dr. Hecht zu den Gefahren von WLan, in Beziehung zu den Schumann-Graviationswellen mit 10Hz. Download der PDF: faktencheck-mobilfunkstrahlung.de/wp-content/uploads/2019/03/WLAN_180409.pdf

    5. Smart-Meter: Im Bundestag wird seit geraumer Zeit über einen Fernablesungs-Zwang bei Verbrauchszählern in Mehrfamilienhäusern debattiert. Dieser ist versteckt im neuen § 6 Gebäudeenergiegesetz (GEG). Es wird aber nicht über die damit einhergehende zusätzliche Strahlenbelastung gesprochen, die damit verbunden ist. Mehrparteienhäuser werden dann noch mehr mit Dauer-Mobilfunksendern bestrahlt (Funk-Heizungszähler an jeder Heizung !, Funk-Stromzähler, Funk-Wasserzähler - oft in der Wohnung, Funk-Gaszähler).
    Hierzu eine Petition: weact.campact.de/petitions/stromzahler-smart-meter-verbot-von-strahlungsintensiven-geraten

    Die schöne, neue „Smart City“-Welt schleicht sich scheibchenweise ein mit so etwas scheinbar „Harmlosem“ wie dem „Digitalen Stromzähler“, der angeblich Kosten sparen und den Verbrauch senken soll. Tatsächlich ist das aber für die weit überwiegende Mehrheit der Stromkunden gar nicht der Fall. Was es damit auf sich hat, erläutert der Artikel Digitale Stromzähler: "Intelligenz, die keinem hilft" aus DIE ZEIT Nr. 8/2020, 13. Februar 2020:
    www.zeit.de/2020/08/digitale-stromzaehler-smart-meter-effizienz-stromverbrauch?utm_source=pocket-newtab

    Bleiben wir wach und nehmen nicht alles hin, was uns angepriesen wird. Vereint mit Vielen werden wir das Blatt wenden. Man sagt, dass 3% der Bevölkerung die kritische Masse ist, die einen Bewusstseinswandel und damit ein Umdenken bzw. einen Umschwung ermöglicht. Im Falle von 5G ist dies bitter nötig.

    Mit besten Grüßen, Markus Stockhausen

  • Petition in Zeichnung - Strategietreffen & aktuelle Infos

    at 20 Jan 2020 15:54

    Verehrte Mitunterzeichner*innen, liebe Unterstützer einer strahlungsarmen Lebenswelt, hier folgen diverse Nachrichten zum Thema Mobilfunk und 5G.

    DER TURM GERÄT INS WANKEN ! Immer mehr Fakten werden sichtbar zum Thema Mobilfunkstrahlung und 5G.

    Bitte notieren Sie diesen Termin und leiten Sie ihn weiter:
    Strategietreffen am 29.02./01.03.2020 in Kassel. Die Details werden später bekannt gegeben.

    1. Am 25.1.2020 ist ein weltweiter Protesttag gegen 5G, iniziiert vom Begründer der internationalen Bewegung 'International Appeal - Stop 5G on Earth and in Space'.
    Wer vor Ort aktiv werden kann tue bitte etwas - und sei es einige Freunde zu informieren. Hier gibt es eine Karte mit geplanten Veranstaltungen: www.strahlend-gesund.de/stopp5g-veranstaltungen

    Aktions-Ideen: stop5ginternational.org/suggested-actions/

    Liste lokale Aktionen: stop5ginternational.org/5g-protest-day

    Lokale Aktionen eintragen: team@stop5ginternational.org

    Der Global-Protest-Tag wird getragen von Menschen aus der ganzen Welt, die sich zusammengetan haben, um die Öffentlichkeit auf die Wirkungen des neuen Mobilfunknetzwerks 5G aufmerksam zu machen, um die drahtlose Expansion mit ihren absehbaren, schädlichen Breiten- und Tiefenwirkungen zu stoppen. Deshalb fordern wir u.a. ein sofortiges 5G-Moratorium und vor einem weiteren Mobilfunk-Ausbau Technikfolgenabschätzungen und Umweltprüfungen durch Gremien, deren Mitglieder frei von potentiellen Interessenkonflikten sind.

    2. Führender Experte bestätigt NTP-Studie: Mobilfunk-Strahlung kann Krebs verursachen.
    Ein sehr wichtiges Dokument. Link mit Video:

    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1508

    Prof. Lin fordert in seinem Artikel, dass die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Einstufung des Krebspotenzials von Mobilfunkstrahlung verschärft.

    Jörn Gutbier, Vorsitzender von diagnose:funk: „Jetzt bestätigt auch der international sehr geachtete Prof. James Lin, was die Mobilfunk-Fachwelt seit zwei Jahren diskutiert: Mobilfunk-Strahlung führt zu Krebs, die NTP-Studie und die Ramazzini-Studie sind von hoher wissenschaftlicher Qualität und die WHO muss die Einstufung des Krebspotenzials verschärfen. Die Bevölkerung muss endlich über das Krebspotenzial von Handy-Strahlung aufgeklärt werden, statt die Gesundheitsgefahren weiter herunterzuspielen oder gar zu negieren. Und wir brauchen im Sinne des Vorsorgeprinzips ein Moratorium für 5G-Mobilfunk.“

    diagnose:funk fordert das Bundesamt für Strahlenschutz auf: Besinnen Sie sich auf die Leitlinien Strahlenschutz von 2005, das Vorsorgeprinzip und Ihren Auftrag, die Bevölkerung zu schützen. Und: Beenden Sie die Zusammenarbeit mit der ICNIRP!

    3. Professor Röösli, MItglied des ICNIRP, wird von internationalen Wissenschaftlern bloss gestellt.

    www.elektro-sensibel.de/artikel.php?ID=142

    Dr.med. Professor Lennart Hardell, außerordentlicher Professor für Onkologie aus Schweden, einer der besten Wissenschaftler für die Beurteilung von Krebsgeschehen durch Mobilfunkstrahlung, sowie weitere 22 internationale namhafte Wissenschaftler machen mächtig Druck auf Professor Martin Röösli, Leiter der BERENIS und Mitglied der umstrittenen ICNIRP.

    Der Filz und die Grenzwerte
    www.elektro-sensibel.de/artikel.php?ID=104

    Grenzwert-Problematik
    www.elektro-sensibel.de/downl_count.php?ID=1

    4. Londoner Erklärung der NATO im Dezember 2019
    nato.diplo.de/nato-de/londonererklaerung/2284588

    Artikel veröffentlicht durch die Staats- und Regierungschefs der NATO bei ihrem Treffen in London am 3./4.12.2019

    „Die NATO und die Verbündeten verpflichten sich im Rahmen ihrer jeweiligen Befugnisse, für die Sicherheit unserer Kommunikation, AUCH IM BEREICH 5G, zu sorgen, und erkennen zugleich die Notwendigkeit an, sich dabei auf sichere und widerstandsfähige Systeme zu stützen. Wir haben den Weltraum in Anerkennung seiner Bedeutung für die Aufrechterhaltung unserer Sicherheit und die Bewältigung sicherheitspolitischer Herausforderungen zu einem Einsatzbereich der NATO erklärt, wobei wir das Völkerrecht achten.“

    Deshalb brauchen wir Satelliten mit 5G, deshalb soll überall 5G installiert werden. 5G wird für die NATO-Kommunikation und auch als mögliche Waffe benötigt. Im Internet finden sich genügend Informationen zu diesem Thema.

    Mit freundlichem Gruß

  • Petition in Zeichnung - Anschreiben zur Weiterleitung

    at 31 Dec 2019 07:42

    Verehrte Unterstützer dieser Petition,

    die Petition ist zum Glück wieder freigeschaltet. Die Redaktion von open Petition hat meinen Text leicht verändert, etwas "gesoftet", und den Hinweis, dass 5G gerade auch vom Militär genutzt werden will ganz rausgelassen.

    Zur Weiterleitung per Email an andere Interessierte kann gerne das untenstehende Anschreiben verwendet werden.

    Und es ist noch ein positiver Aufruf entstanden: ein weltweites ethisches Manifest, das ebenfalls gerne unterschrieben und verbreitet werden kann.

    weact.campact.de/petitions/worldwide-ethical-manifesto-weltweites-ethisches-manifest-1

    Ich wünsche Ihnen allen ein frohes, gesundes, kreatives Neues Jahr 2020 !

    - - - -

    Hallo ihr Kreativen in Deutschland, wo seid Ihr?
    Künstler, Musiker, Tänzer, Schriftsteller, Philosophen, Publizisten, Verleger, Redakteure, Designer, Architekten, Forscher, Erfinder, Erzieher, Heiler, you name it …

    Wisst Ihr, was 5G bedeutet? Dass es überall in Deutschland und auch im Weltall installiert werden soll und vielerorts schon wird? Hochfrequente Dauerbestrahlung im Mega- und Gigaherzbereich 24h/365? Wo bleibt unsere Gesundheit, die unserer Kinder, die der Tiere und Pflanzen? Wie sieht es aus mit unserer Privatsphäre, dem Raum für kreative Entfaltung, wenn die Impulse unerer einstmals natürlichen elektromagnetischen Umgebung überall von Hochfrequenzen überlagert werden?

    Das Märchen vom Fortschritt - um jeden Preis? Wollt Ihr das? Bitte informiert Euch und all Eure Bekannten, Freunde, Mitarbeiter, und zeichnet bitte diese Petition mit.

    Wachen wir auf aus dem kollektiven Schlaf, lassen wir uns nicht länger täuschen in der Meinung: „Es wird schon nicht so schlimm sein“, „Wäre das gefährlich, dürften die das ja garnicht“, „Wenn wir das nicht machen, verlieren wir den wirtschaftlichen Anschluss“, „Kann man sowieso nicht verhindern“, „Habe nichts zu verbergen“.

    Das Kollektiv sind wir alle, und wir bestimmen oder akzeptieren, was da kommt und was es mit uns macht. Steht auf. Wehrt euch. Arbeitet mit an einer Zukunft, in der wir gesund bleiben können, die uns frei lässt. Schaut nur z.B. nach China, was da 5G bereits mit den Menschen macht.

    Die Zeit läuft … drängt … fordert uns heraus Stellung zu beziehen. Wir haben eine Verantwortung und können, ja müssen jetzt etwas bewegen. Bitte werdet öffentlich aktiv in Eurem Wirkungsfeld.

    Mit kreativem, hoffnungsvollem Gruß,

    Markus Stockhausen, Musiker

    (oder Sie setzen Ihren Namen ein, oder verändern auch den Text …)

  • Temporäre Sperrung aufgehoben

    at 30 Dec 2019 18:24

    Sehr geehrte Unterstützende,

    die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

    Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

    Ihr openPetition-Team

  • Änderungen an der Petition

    at 24 Dec 2019 07:46

    Der von Ihnen geforderte Umbau des Textes. Hier nun liegt eine neue Fassung der Petition vor, unter Eifügung etlicher Links.


    Neuer Petitionstext: **An unsere Bundeskanzlerin Frau Angela Merkel, Herrn Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble, Herrn Bundespräsident Frank Walter Steinmeier, Frau Staatsministerin Monika Grütters, An den Deutschen Städtetag, An die ICNIRP, An die Drillisch Netz AGs, An die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, An die Telekom Deutschland GmbH, An die Vodafone GmbH**
    **Sehr geehrte Damen und Herren,**
    kreative Menschen aus ganz Deutschland wenden sich mit diesem Aufruf an Sie und fordern einen sofortigen Stopp beim Ausbau von 5G in Deutschland und im Weltall. Indem Sie den Ausbau von 5G unterstützen, machen Sie sich meiner Meinung nach zu Handlangern Komplizen eines weltweiten Kontrollsystems, das zudem für alles biologische Leben gefährlich und obendrein extrem resourcen- und klimaschädlich ist. Geht Ihnen nie der Gedanke durch den Kopf, was Sie - wir alle - mit 5G in dieser Welt anrichten? Was für eine Zukunft bereiten wir unseren Kindern? Wir fordern den achtsamen Umgang mit dem Wunder des Lebens auf dieser Erde.
    In industriellen, innerbetrieblichen Produktionsabläufen mag die Anwendung von 5G gerechtfertigt sein, wenn eine Gefährdung der dort Beschäftigten sicher ausgeschlossen werden kann. Aber es ist nicht hinnehmbar, dass all unsere gesamten Lebensräume über alle Köpfe hinweg, Lebensräume, ja sogar die ganze Erde mit den hochfrequenten Feldern EM-Feldern von 5G zwangsbestrahlt und verseucht bestrahlt werden sollen, soll (Satelliten-Konzerne wie SpaceX, WorldVu, Boeing, Iridium u.a.), ohne dass die Bevölkerung auch über die schädliche Seite, die es unzweifelhaft gibt, möglichen schädlichen Seiten aufgeklärt wird. Auch die letzten Oasen der Ruhe und Erholung, die gerade elektrosensitive Mitbürger dringend benötigen, werden so geopfert. sollen mit dem von der Bundesregierung geforderten flächendeckenden Ausbau des Mobilfunknetzes in Deutschland geopfert werden. Ein gigantisches Experiment mit fatalen unabsehbaren Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt.
    - 5G Bereits der jetzige Mobilfunk ist für alle biologischen Organismen schädlich, das ist wissenschaftlich hinreichend nachgewiesen, nachgewiesen (kurzelinks.de/q9k7), und die Gesamtbelastung durch Mobilfunkstrahlung wird mit 5G um ein Vielfaches stärker. wahrscheinlich stark steigen. Die schon jetzt beunruhigend zunehmenden Auswirkungen hochfrequenter Felder, auch auf immer jüngere Menschen, sind: Schlafstörungen, allgemeine Erschöpfung, Kopfschmerzen oder Schmerzzustände in anderen Körperbereichen, Sehstörungen, Schwindel, Brechreiz, Benommenheit, Denk-, Konzentrations-, Lern- und Gedächtnisstörungen, Ohrenschmerzen und Ohrgeräusche, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Nervosität, Gereiztheit oder depressive Verstimmung, Burn Out, Angst bis hin zu Panikattacken, Unfruchtbarkeit, Tumorbildung, oxidativer Zellstress, DNA-Brüche, Genveränderungen, Krebs Genveränderungen und vieles mehr.
    (kurzelinks.de/jsva)
    - Aber auch für die Pflanzen- und Tierwelt, die Insekten, Bienen, Vögel ist der Mobilfunk und besonders die hochfrequente Strahlung von 5G schädlich.
    des Mobilfunks schädlich. (kurzelinks.de/o73e)
    - Wir brauchen das autonome Fahren nicht, schon garnicht mit 5G, denn es ginge auch mit 4G-Wlan, was strahlentechnisch aber ebenso auch ungesund ist. Und Bäume, die 5G im Wege stehen, sollen vermutlich gefällt werden, weil sie die Datenübertragung stören und die Schwingungen absorbieren. Nein danke.
    - 5G ist ein Ressourcen- und Klimakiller. Der Stromverbrauch tausender neuer Rechenzentren, von Millionen neuer Sendeanlagen und Milliarden neuer sendefähiger Endgeräte steht dem dringend notwendigen Ziel der Senkung unseres Energie- und Ressourcenverbrauches diametral entgegen und heizt könnte das Klima weiter auf.
    aufheizen.
    - Wir wollen die durch 5G möglich werdende totale Überwachung nicht. „Smart City“, „Smart homes“ - wenn alles vernetzt ist, haben wir eine ‚Brave New World’, welche die starke Assoziationen wecken zu den Prophezeiungen von A. Huxleys Huxley und Orwells bei weitem übersteigt.
    Orwell. (kurzelinks.de/1der)
    - Ebenso strikt sagen wir NEIN zu den funkenden Smart Meter-Installationen, die z.B. in München ohne Einspruchsrecht der Wohnungseigentümer eingeführt werden sollen, denn auch sie degradieren uns zu gläsernen Bürgern und bestrahlen uns in unseren Wohnungen und Häusern rund um die Uhr.
    (kurzelinks.de/yw51)
    - 5G ist die Voraussetzung für ein weltweites Kontrollsystem, wie es in China schon heute angewendet wird. (kurzelinks.de/tbza) 5G, das ursprünglich vom Militär entwickelt wurde, kann auch als Waffe gegen die Bevölkerung eingesetzt werden. Die hohen Frequenzen ermöglichen es biologische Systeme auf Knopfdruck zu lähmen, zu manipulieren, zu schädigen oder sogar zu zerstören. Dies ist bereits vom Militär, z.B. in den USA, erfolgreich getestet worden (Active Denial System).
    System). (kurzelinks.de/anli)
    - 5G wird jetzt bereits im Weltall installiert und soll bald über 50.000 Satelliten umfassen, die sich in der Ionosphäre Ionospähre bewegen werden - der Schicht in der Atmosphäre, in der natürliche elektromagnetische Vorgänge ablaufen, von denen ein gesundes Leben auf dem Planeten ganz maßgeblich abhängt. (kurzelinks.de/a9ph) Wir lehnen dies entschieden ab. Diese Zwangsbestrahlung aller biologischen Systeme halten wir für totalitär, verletzend, gewalttätig, ja kriminell.
    **Wir sind für den Erhalt eines gesunden, natürlichen Lebens auf der Erde.**

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1027 (997 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 22 Dec 2019 05:51

    kleine Textfehler wurden beseitigt:

    1. Indem Sie den Ausbau von 5G unterstützen, machen Sie sich zu Handlangern ...

    2. wenn alles vernetzt ist, haben wir eine ‚Brave New World’, welche die Prophezeiungen A. Huxleys und Orwells bei weitem übersteigt.


    Neuer Petitionstext: **An unsere Bundeskanzlerin Frau Angela Merkel, Herrn Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble, Herrn Bundespräsident Frank Walter Steinmeier, Frau Staatsministerin Monika Grütters, An den Deutschen Städtetag, An die ICNIRP, An die Drillisch Netz AGs, An die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, An die Telekom Deutschland GmbH, An die Vodafone GmbH**
    **Sehr geehrte Damen und Herren,**
    kreative Menschen aus ganz Deutschland wenden sich mit diesem Aufruf an Sie und fordern einen sofortigen Stopp beim Ausbau von 5G in Deutschland und im Weltall. Indem Sie den Ausbau von 5G unterstützen, machen Sie sich zu Handlangern eines weltweiten Kontrollsystems, das zudem für alles Leben gefährlich und obendrein extrem resourcen- und klimaschädlich ist. Geht Ihnen nie der Gedanke durch den Kopf, was Sie - wir alle - mit 5G in dieser Welt anrichten? Was für eine Zukunft bereiten wir unseren Kindern? Wir fordern den achtsamen Umgang mit dem Wunder des Lebens auf dieser Erde.
    In industriellen, innerbetrieblichen Produktionsabläufen mag die Anwendung von 5G gerechtfertigt sein, wenn eine Gefährdung der dort Beschäftigten sicher ausgeschlossen werden kann. Aber es ist nicht hinnehmbar, dass unsere gesamten Lebensräume über alle Köpfe hinweg, ja sogar die ganze Erde mit den hochfrequenten Feldern von 5G zwangsbestrahlt und verseucht werden sollen, ohne dass die Bevölkerung auch über die schädliche Seite, die es unzweifelhaft gibt, aufgeklärt wird. Auch die letzten Oasen der Ruhe und Erholung, die gerade elektrosensitive Mitbürger dringend benötigen, werden so geopfert. Ein gigantisches Experiment mit fatalen Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt.
    - 5G ist für alle biologischen Organismen schädlich, das ist wissenschaftlich hinreichend nachgewiesen, und die Gesamtbelastung durch Mobilfunkstrahlung wird mit 5G um ein Vielfaches stärker. Die schon jetzt beunruhigend zunehmenden Auswirkungen hochfrequenter Felder, auch auf immer jüngere Menschen, sind: Schlafstörungen, allgemeine Erschöpfung, Kopfschmerzen oder Schmerzzustände in anderen Körperbereichen, Sehstörungen, Schwindel, Brechreiz, Benommenheit, Denk-, Konzentrations-, Lern- und Gedächtnisstörungen, Ohrenschmerzen und Ohrgeräusche, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Nervosität, Gereiztheit oder depressive Verstimmung, Burn Out, Angst bis hin zu Panikattacken, Unfruchtbarkeit, Tumorbildung, oxidativer Zellstress, DNA-Brüche, Genveränderungen, Krebs und vieles mehr.
    - Aber auch für die Pflanzen- und Tierwelt, die Insekten, Bienen, Vögel ist der Mobilfunk und besonders die hochfrequente Strahlung von 5G schädlich.
    - Wir brauchen das autonome Fahren nicht, schon garnicht mit 5G, denn es ginge auch mit 4G-Wlan, was strahlentechnisch aber ebenso ungesund ist. Und Bäume, die 5G im Wege stehen, sollen gefällt werden, weil sie die Datenübertragung stören und die Schwingungen absorbieren. Nein danke.
    - 5G ist ein Ressourcen- und Klimakiller. Der Stromverbrauch tausender neuer Rechenzentren, von Millionen neuer Sendeanlagen und Milliarden neuer sendefähiger Endgeräte steht dem dringend notwendigen Ziel der Senkung unseres Energie- und Ressourcenverbrauches diametral entgegen und heizt das Klima weiter auf.
    - Wir wollen die durch 5G möglich werdende totale Überwachung nicht. „Smart City“, „Smart homes“ - wenn alles vernetzt ist, haben wir eine ‚Brave New World’, welche die Befürchtungen Prophezeiungen A. Huxleys und Orwells bei weitem übersteigt.
    - Ebenso strikt sagen wir NEIN zu den Smart Meter-Installationen, die z.B. in München ohne Einspruchsrecht der Wohnungseigentümer eingeführt werden sollen, denn auch sie degradieren uns zu gläsernen Bürgern und bestrahlen uns in unseren Wohnungen und Häusern rund um die Uhr.
    - 5G ist die Voraussetzung für ein weltweites Kontrollsystem, wie es in China schon heute angewendet wird. 5G, das ursprünglich vom Militär entwickelt wurde, kann auch als Waffe gegen die Bevölkerung eingesetzt werden. Die hohen Frequenzen ermöglichen es biologische Systeme auf Knopfdruck zu lähmen, zu manipulieren, zu schädigen oder sogar zu zerstören. Dies ist bereits vom Militär, z.B. in den USA, erfolgreich getestet worden (Active Denial System).
    - 5G wird jetzt bereits im Weltall installiert und soll bald über 50.000 Satelliten umfassen, die sich in der Ionosphäre bewegen werden - der Schicht in der Atmosphäre, in der natürliche elektromagnetische Vorgänge ablaufen, von denen ein gesundes Leben auf dem Planeten ganz maßgeblich abhängt. Wir lehnen dies entschieden ab. Diese Zwangsbestrahlung aller biologischen Systeme halten wir für totalitär, verletzend, gewalttätig, ja kriminell.
    **Wir sind für den Erhalt eines gesunden, natürlichen Lebens auf der Erde.**

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 653 (632 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 21 Dec 2019 07:56

    Korrektur in der Anrede: Herrn Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble, Herrn Bundespräsident Frank Walter Steinmeier


    Neuer Petitionstext: **An unsere Bundeskanzlerin Frau Angela Merkel, Herrn Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble, Herrn Bundespräsident Frank Walter Steinmeier, Frau Staatsministerin Monika Grütters, An den Deutschen Städtetag, An die ICNIRP, An die Drillisch Netz AGs, An die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, An die Telekom Deutschland GmbH, An die Vodafone GmbH**
    **Sehr geehrte Damen und Herren,**
    kreative Menschen aus ganz Deutschland wenden sich mit diesem Aufruf an Sie und fordern einen sofortigen Stopp beim Ausbau von 5G in Deutschland und im Weltall. Indem Sie den Ausbau von 5G unterstützen, machen sich zu Handlangern eines weltweiten Kontrollsystems, das zudem für alles Leben gefährlich und obendrein extrem resourcen- und klimaschädlich ist. Geht Ihnen nie der Gedanke durch den Kopf, was Sie - wir alle - mit 5G in dieser Welt anrichten? Was für eine Zukunft bereiten wir unseren Kindern? Wir fordern den achtsamen Umgang mit dem Wunder des Lebens auf dieser Erde.
    In industriellen, innerbetrieblichen Produktionsabläufen mag die Anwendung von 5G gerechtfertigt sein, wenn eine Gefährdung der dort Beschäftigten sicher ausgeschlossen werden kann. Aber es ist nicht hinnehmbar, dass unsere gesamten Lebensräume über alle Köpfe hinweg, ja sogar die ganze Erde mit den hochfrequenten Feldern von 5G zwangsbestrahlt und verseucht werden sollen, ohne dass die Bevölkerung auch über die schädliche Seite, die es unzweifelhaft gibt, aufgeklärt wird. Auch die letzten Oasen der Ruhe und Erholung, die gerade elektrosensitive Mitbürger dringend benötigen, werden so geopfert. Ein gigantisches Experiment mit fatalen Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt.
    - 5G ist für alle biologischen Organismen schädlich, das ist wissenschaftlich hinreichend nachgewiesen, und die Gesamtbelastung durch Mobilfunkstrahlung wird mit 5G um ein Vielfaches stärker. Die schon jetzt beunruhigend zunehmenden Auswirkungen hochfrequenter Felder, auch auf immer jüngere Menschen, sind: Schlafstörungen, allgemeine Erschöpfung, Kopfschmerzen oder Schmerzzustände in anderen Körperbereichen, Sehstörungen, Schwindel, Brechreiz, Benommenheit, Denk-, Konzentrations-, Lern- und Gedächtnisstörungen, Ohrenschmerzen und Ohrgeräusche, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Nervosität, Gereiztheit oder depressive Verstimmung, Burn Out, Angst bis hin zu Panikattacken, Unfruchtbarkeit, Tumorbildung, oxidativer Zellstress, DNA-Brüche, Genveränderungen, Krebs und vieles mehr.
    - Aber auch für die Pflanzen- und Tierwelt, die Insekten, Bienen, Vögel ist der Mobilfunk und besonders die hochfrequente Strahlung von 5G schädlich.
    - Wir brauchen das autonome Fahren nicht, schon garnicht mit 5G, denn es ginge auch mit 4G-Wlan, was strahlentechnisch aber ebenso ungesund ist. Und Bäume, die 5G im Wege stehen, sollen gefällt werden, weil sie die Datenübertragung stören und die Schwingungen absorbieren. Nein danke.
    - 5G ist ein Ressourcen- und Klimakiller. Der Stromverbrauch tausender neuer Rechenzentren, von Millionen neuer Sendeanlagen und Milliarden neuer sendefähiger Endgeräte steht dem dringend notwendigen Ziel der Senkung unseres Energie- und Ressourcenverbrauches diametral entgegen und heizt das Klima weiter auf.
    - Wir wollen die durch 5G möglich werdende totale Überwachung nicht. „Smart City“, „Smart homes“ - wenn alles vernetzt ist, haben wir eine ‚Brave New World’, welche die Befürchtungen Orwells bei weitem übersteigt.
    - Ebenso strikt sagen wir NEIN zu den Smart Meter-Installationen, die z.B. in München ohne Einspruchsrecht der Wohnungseigentümer eingeführt werden sollen, denn auch sie degradieren uns zu gläsernen Bürgern und bestrahlen uns in unseren Wohnungen und Häusern rund um die Uhr.
    - 5G ist die Voraussetzung für ein weltweites Kontrollsystem, wie es in China schon heute angewendet wird. 5G, das ursprünglich vom Militär entwickelt wurde, kann auch als Waffe gegen die Bevölkerung eingesetzt werden. Die hohen Frequenzen ermöglichen es biologische Systeme auf Knopfdruck zu lähmen, zu manipulieren, zu schädigen oder sogar zu zerstören. Dies ist bereits vom Militär, z.B. in den USA, erfolgreich getestet worden (Active Denial System).
    - 5G wird jetzt bereits im Weltall installiert und soll bald über 50.000 Satelliten umfassen, die sich in der Ionosphäre bewegen werden - der Schicht in der Atmosphäre, in der natürliche elektromagnetische Vorgänge ablaufen, von denen ein gesundes Leben auf dem Planeten ganz maßgeblich abhängt. Wir lehnen dies entschieden ab. Diese Zwangsbestrahlung aller biologischen Systeme halten wir für totalitär, verletzend, gewalttätig, ja kriminell.
    **Wir sind für den Erhalt eines gesunden, natürlichen Lebens auf der Erde.**

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 307 (297 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international