Es ist an der Zeit für ein UMDENKEN und Zeit für VERÄNDERUNG... Feuerwerke und Böller (Pyrotechnik) im privaten Bereich müssen eingeschränkt bzw. verboten werden. Im Sinne von Tier, Umwelt und Mensch. Eine Alternative hierzu wären zeitlich begrenzte öffentliche Feuerwerke zum Jahreswechsel. Dies könnte durch Absprachen von Gemeinden, Städten oder Ländern erfolgen. Die öffentlichen Feuerwerke sollten aber auch einer Genehmigungspflicht unterliegen. In der heutigen Zeit ist es eigentlich unvorstellbar, dass „jedermann“ unkontrolliert, ohne Sachkenntnis und Sachverstand mit explosiven Stoffen hantieren darf. Dies sollte nur geeigneten fachkundigen Personen vorbehalten sein, die auch für die Vorbereitung und auch die Durchführung verantwortlich sind.

Begründung

Jedes Jahr an Silvester bzw. auch schon Tage davor und auch Tage danach gibt es durch die Feuerwerke, durch die Raketen und durch die Böller, verstörte verängstigte Tiere, sei es in der privaten Tierhaltung, in der gewerblichen Tierhaltung oder in der „freien“ Wildbahn...

Jedes Jahr wird die Umwelt unnötig belastet, die Feinstaubwerte erreichen in der Silvesternacht in manchen Regionen so hohe Werte wie sonst im ganzen Jahr nicht. Bestandteile der Raketen und Knaller die in der Natur landen wie z.B. Plastik sind nicht abbaubar und „verrotten“ nicht. Auf Klima-Konferenzen versuchen sich Staaten zu einigen und gemeinsame Ziele und Lösungen zu finden wie die Natur und die Umwelt entlastet werden können, da wirft eine solche Umweltbelastung wie sie unnötigerweise durch Feuerwerk und Böller stattfindet doch eher Fragen über den Sinn auf….

Hauptproduzenten für Feuerwerkskörper sind China und Indien. Dort werden die Feuerwerkskörper unter anderem mit den gesundheitsschädlichen Substanzen wie z.B. Blei und Bleioxide, Kupfer und Antimon versehen. Die bei der Verbrennung entstehenden umweltgefährdenden Folgeprodukte wie Quecksilberchlorid, Zinnober und Cadmiumpulver haben schon eine enorme Schädigung in der Umwelt hinterlassen.

Jedes Jahr gibt es durch unsachgemäßen Gebrauch oder bei Unfällen mit illegal importierten Böllern aus dem osteuropäischen Ausland Verletzte, Verstümmelungen und auch Tote.

Jedes Jahr kommt es durch verirrte Raketen und Böllern zu Bränden und hohen Schäden.

Immerhin ca. 65% der in Deutschland erhältlichen Feuerwerkskörper werden in China und Indien produziert, teilweise auch durch Kinderarbeit. Nach dem Motto „Von Kindern für Kinder….“

Wir leben in einer Zeit des Krieges und des Terrors und viele verbinden die Detonationsgeräusche mit schrecklichen traumatisierenden Bildern, wie wir sie alle nicht erleben wollen.

Quellen: Feinstaub- und Umweltbelastung: gis.uba.de/website/silvester/ www.umweltbundesamt.de/themen/luft/luftschadstoffe/feinstaub/feinstaub-durch-silvesterfeuerwerk www.umweltbundesamt.de/themen/feinstaub-durch-silvesterfeuerwerk Tote und Verletzte: www.stern.de/panorama/silvester-2014--tote-und-verletzte-durch-feuerwerk-und-boeller-3483490.html Kinderarbeit: www.aktiv-gegen-kinderarbeit.de/2014/12/kinderarbeit-fuer-bunte-sterne/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ingo Tornow aus Oberhaid
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach dem Einreichen der Petition keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass der Petitionsempfänger nicht reagiert hat.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Hallo Zusammen,
    vielen Dank für eure Unterstützung.
    Ich habe gerade die Liste der Unterstützer auf Richtigkeit überprüft und wir haben es auf insgesamt 299 Unterschriften gebracht :-)
    Ich halte euch auf dem Laufenden, sobald ich Neuigkeiten erfahre.
    Euch allen noch einmal ein DICKES DANKESCHÖN...
    Ich habe zwar wenig Hoffnung, dass eine Einschränkung der Knallerei stattfindet,
    aber wenn wir es nicht wenigstens versuchen wird sich nie etwas ändern.
    Ich wünsche euch noch allen einen schönen Sonntag.
    Euer Ingo

Pro

Ehrlich gesagt sind mir Tiere, Umwelt und eure Gesundheit scheißegal.

Contra

Also ich habe bisher nicht an Silvester geböllert. Nachdem ich diese Petition gelesen habe, fange ich damit an. Die Zeit nehme ich mir. Deutsche sinnlose Regelwut. Urlaubsfahrten sind auch schlecht für die Umwelt. Ich käme nicht auf die Idee diese verbieten zu wollen. Intoleranz an allen Ecken und Enden!