Sehr geehrte Damen und Herren, da es immer wieder und immer häufiger zu Neuinfektionen durch eigentlich schon fast ausgelöschte Erreger kommt,bin ich für eine Impfpflicht in Deutschland. Das sind wir unseren Kindern schuldig! In den USA ist diese Impfpflicht schon länger gang und gebe. Kinder ohne Impfungen bzw Kinder die unregelmäßig geimpft wurden,werden nicht in Kindergärten oder Schulen zugelassen. Wir müssen dafür Sorge tragen,dass Kinder un Deutschland ausreichenden Impfschutz haben. Kinder sind unsere Zukunft!

Lieber einen kleinen Pieks,als eine schwere (vermeidbare) Krankheit mit ungewissem Ausgang!!

Begründung

Kinder sind unsere Zukunft und brauchen Schutz. Gerade weil wieder einige Krankheiten auf dem Vormarsch sind, die eigentlich fast ausgerottet waren,müssen wir etwas dagegen tun. Ein kleiner Pieks ist schnell vergessen, aber eine Krankheit (die andere gefährden kann) mit ungewissen Ausgang nicht!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Mein Sohn ist nach der ersten Impfung schwer an Neurodermitis erkrankt. Wenn man als Mutter sein Kind so leiden sieht dann kann die Antwort nur Nein!!! heißen zur Impfpflicht.

Contra

Die individuelle freie Impfentscheidung muß mir selbst bzw. uns als Eltern für unsere Kinder bleiben. Was ist denn, wenn derjenige, der jetzt nach einer Masernimpfpflicht schreit, nicht von einer Impfung überzeugt ist, die dann als nächstes zur Pflicht werden würde? Ich bin absolut gegen jegliche Zwangsmaßnahmen von seiten des Staates. Dies ist für mich mit einer freiheitlich demokratischen Grundordnung nicht vereinbar. Nur weil die meisten dieser Meinung sind, heißt es noch lange nicht, dass sie richtig ist. Eindeutig nein zu einer Impfpflicht.