Region: Germany
Welfare

Menschen mit Lernschwierigkeiten haben nur Lernschwierigkeiten

Petitioner not public
Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
43 Supporters 43 in Germany
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched July 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Studenten können Lernschwierigkeiten haben. Dies ist nichts ungewöhnliches und auch nichts pathologisches.Wenn Studenten Lernschwierigkeiten haben, müssen sie sich Wege suchen, wie sie dieses Problem in den Griff bekommen um ihr Ziel, trotz Lernschwierigkeiten, zu erreichen.

Menschen mit Behinderungen z.B. Legasthenie oder Dyskalkulie können durch ihre Lernstörung Lernschwierigkeiten haben (einer ihrer Symptome, es existieren selbstverständlich noch mehr, müssen aber pathologisch nicht auftreten, da sie diese gut unter Kontrolle haben - es gibt auch Menschen mit Legasthenie/Dyskalkulie, wo dies keine Behinderung ist, aber auch dementsprechend kein Anrecht auf Nachteilsausgleich z.B. im Bildungssystem existiert). Das Wort "Lernstörung" existiert seit dem ICD-6 und wird auch seit diesem ICD (ca. 1952) sehr deutlich von der heutigen geistigen Behinderung abgegrenzt. Diese Menschen, wenn sie ihre Lernschwierigkeiten aufgrund ihrer Lernstörung nicht in den Griff bekommen, brauchen dann Hilfe z.B. aus dem Gesundheitswesen oder anderen Bereichen (z.B. Psychologe, Ergotherapie, Legasthenietrainer, ..), was auch in Ordnung ist. Aufgrund ihrer Lernstörung bzw. Lernschwierigkeiten sind sie nicht weniger intelligent. Menschen mit Legasthenie oder Dyskalkulie können auch studieren gehen und promovieren. Weitere Beispiele: siehe z.B. § 12 RevierjagdMeisterPrV https://www.gesetze-im-internet.de/cgi-bin/htsearch?config=Gesamt_bmjhome2005&method=and&words=Lernschwierigkeiten&suche=Suchen https://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2005/BJNR093110005.html#BJNR093110005BJNG001901128

Jetzt ist es aber so, dass sich auf Bundes- und Länderebene (z.B. Bundestag, Bundesregierung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Bundesbehörden) eingeschlichen hat, dass dort steht, dass "Menschen mit Lernschwierigkeiten" Menschen mit geistiger Behinderung gemeint sind, die bekanntlich eine Intelligenzminderung haben. Und eine Intelligenzminderung wird definiert als „eine sich in der Entwicklung manifestierende, stehen gebliebene oder unvollständige Entwicklung der geistigen Fähigkeiten, mit besonderer Beeinträchtigung von Fertigkeiten, die zum Intelligenzniveau beitragen, wie z.B. Kognition, Sprache, motorische und soziale Fähigkeiten.“ Der Bundestag, aber auch viele Bundesbehörden machen aus dieser Definition eine NUR NOCH "Lernschwierigkeiten"-Problem und verdrängen somit die Menschen mit Lernschwierigkeiten, die wirklich nur auf dieser Ebene ihre Probleme haben und auch auf dieser Ebene Hilfe brauchen. Und das ist nicht in Ordnung.

Dieses Problem ist besonders dann vorhanden, wenn es um die Leichte Sprache geht. Alle nachfolgenden Einrichtungen wurden deshalb in den letzten Wochen von mir angeschrieben, mit der Bitte es zu ändern. Die, die nichts auf ihrer Homepage verändert haben, stehen jetzt unten als Beispiele: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/internationaler-tag-der-leichten-sprache-1755984 https://www.bmas.de/DE/Service/Medien/Publikationen/a752-leichte-sprache-ratgeber.html https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2012/41191658_kw43_leichte_sprache-209788 https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/meta/leichte-sprache/72628!search?query=Lernschwierigkeiten&search-button=%C2%A0&newSearch=true https://www.bag.bund.de/DE/Service/LeichteSprache/leichte_sprache_node.html https://www.bmu.de/service/benutzerhinweise/barrierefreiheit/leichte-sprache/ https://www.bmel.de/DE/serviceseiten/leichtesprache/leichtesprache_node.html;jsessionid=5E28F998CA1D314D5243AC96C4DA8C5A.internet2831 http://www.bmz.de/de/service/Hilfeangebote/Leichte-Sprache/index.html https://iate.europa.eu/search/standard/result/1593358317365/1 https://www.behindertenbeauftragter.de/SharedDocs/Publikationen/UN-Konvention_leichteSprache.html https://www.behindertenbeauftragter.de/DE/SchlichtungsstelleBGG/Barrierefreiheit/Barrierefreiheit_node.html https://www.antidiskriminierungsstelle.de/SiteGlobals/Forms/Suche/Servicesuche_Formular.html?nn=6560716&resourceId=6589324&input_=6560716&pageLocale=de&templateQueryString=Lernschwierigkeiten&submit.x=0&submit.y=0 https://www.bamf.de/DE/Service/LeichteSprache/leichtesprache_node.html https://www.bsi.bund.de/DE/Service/LeichteSprache/leichtesprache_node.html https://www.bafa.de/DE/Service/Leichte_Sprache/leichtesprache_node.html https://www.bav.bund.de/DE/7_TopService/02_Leichte_Sprache/Leichte_Sprache_node.html https://www.bka.de/DE/Service/LeichteSprache/leichtesprache_node.html;jsessionid=0531CB2E141807D398D8922E52C69CBC.live0611 https://www.bundespolizei.de/Web/DE/Service/Leichte-Sprache/leichtesprache_node.html;jsessionid=F90A5E4D9AAEF648BAF6401809A40544.1_cid334 https://www.lba.de/DE/TopServiceStartseite/leichteSprache/LeichteSprache_node.html https://www.bdbos.bund.de/DE/Service/Leichte-Sprache/leichte-sprache_node.html;jsessionid=EF70AE050F8C3EABDD777BCF2779937B.1_cid362 https://www.bpb.de/suche/?suchwort=Lernschwierigkeiten&suchen=Senden https://www.ptb.de/cms/de/meta/leichte-sprache.html

Reason

Mit dieser Petition will ich erreichen, dass in Deutschland, besonders auf Bundes- und Länderebene, das Wort "Lernschwierigkeiten" wieder an die Menschen zurück gegeben wird, die wirklich NUR Lernschwierigkeiten haben. Und Menschen mit geistiger Behinderung nicht mehr so benennen, da ihre Problemlage ein ganzes Stück tiefer liegt. Im ICD-11 werden diese Menschen "Disorders of intellectual development" genannt - vielleicht kann man daraus eine schöne sehr aufgewertete deutsche Bezeichnung machen, so, dass Menschen mit geistiger Behinderung dieses Wort akzeptieren und nicht mehr woanders Wörter "klauen" gehen und diese nur noch für sich beanspruchen.

Thank you for your support

News

[...] Betroffene nennen sich selbst oft Menschen mit Lernschwierigkeiten. Diese und andere alternative Bezeichnungen, wie beispielsweise „Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung“ sind jedoch wenig trennscharf und beschreiben einen deutlich erweiterten Personenkreis. Die genaue Beschreibung der Personengruppe, für die die im Folgenden dargestellten Änderungen gelten sollen, macht es daher notwendig, in der PT-RL die etablierte Bezeichnung „Menschen mit einer geistigen Behinderung“ zu verwenden. [...]

Ein spezifischer Typ endogen verursachter Probleme beim Lese-Rechtschreiberwerb wird unter dem Begriff der Legastehnie zusammengefasst. Wegen einer Beeinträchtigung des Arbeitsspeichers und des Langzeitgedächtnisses, zwei zentrale Instrumente der Sprachverarbeitung, haben Betroffene erhebliche Probleme beim Schriftsprachenerwerb [...] und das auch bei normaler Intelligenz [...] Bei unzureichenden Lernangebot und fehlender Förderung wachsen sich die Leseprobleme aus [...] Von Texte in Leichter Sprache profitieren von Legasthenie Betroffene unmitttelbar.

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now