Liebe Frankfurter/innen,

in letzter Zeit hört man viel über das neue Gymnasium, das ursprünglich nach Nied ziehen sollte, jetzt aber am Campus Westend angesiedelt werden soll. Und wie sieht es denn nun mit dem Westen von Frankfurt aus? Hier ein Paar Tatsachen: im Westen sind viele neue Wohnviertel mit vielen Familien entstanden. Man denkt zum Beispiel an Europaviertel, Rebstock, City-West und einige traditionelle Stadtteile wie Gallus, Nied, Griesheim und Bockenheim, wo es leider kein Gymnasium gibt. Letztes Jahr fehlten um die 500 gymnasiale Plätze für unsere Kinder und dieses Jahr waren es 328. Aus diesem Grunde sehen wir dringend den Bedarf für ein neues "Gymnasium West" im Westen von Frankfurt, dass auch die bereits überfüllten Frankfurter Gymnasien entlasten würde. Dieses Gymnasium im Westen Frankfurts würde das Bildungsangebot für unsere Kinder bereichern und wäre eine wertvolle Ergänzung und Kooperations-Schule zur geplanten "Bildungsmeile" an der Idsteiner Strasse im Gallus (KITA, Kindergärten, gymnasiale Oberstufe in der Paul Hindemith Schule).

Wir werden zu den Planungswerkstätten hingehen, um mögliche Standorte für das Gymnasium zu erörtern.

Viele Grüsse

N.Pérez AG Gymnasium West

Begründung

Wenn Sie, wie wir, im Europaviertel oder Umgebung wohnen und den Bedarf für ein neues "Gymnasium West" für unsere Kinder sehen, können Sie diese Unterschriftenaktion unterstützen. Bitte weisen Sie auch andere Betroffene auf diese Aktion hin.

Eine Idee wäre der LKW Parkplatz gegenüber dem Ibis Hotel im Rebstock für das neue Gymnasium zu nützen. Das hätte den Vorteil, dass es im Grünen liegt, verkehrstechnisch gut angebunden ist und für alle Kinder aus dem Gallus, Europaviertel, Rebstock und Umgebung leicht zu erreichen ist.

Andere mögliche Areale für das neue Gymnasium sind z.B. das Grundstück neben dem AXIS Hochhaus im Europaviertel, das alte Polizeipräsidium in der Mainzer Landstrasse oder der ADAC Übungsplatz.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Diese Petition wurde bereits in folgende Sprachen übersetzt

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützer*innen der Petition für ein neues Gymnasium West,

    das neue Gymnasium am Römerhof ist erfolgreich mit sechs Klassen und 140 Schüler*innen an den Start gegangen!
    Als Initiator der Petition vor zwei Jahren freue ich mich natürlich riesig und dass Spanisch als Fremdsprache mir sehr am Herzen liegt, wissen vielleicht auch einige von Euch ;-..
    Wer Interesse an der Frankfurter Bildungslandschaft hat, möge auch folgenden Artikel in der FAZ lesen:
    www.faz.net/aktuell/rhein-main/knapp-100-000-schueler-in-frankfurt-15731066.html

    Viele Grüße und eine erfolgreiche Arbeitswoche

    Nicolas Pérez
    AG Gymnasium West

  • Liebe Unterstützer*innen der Petition Gymnasium West,

    die Pavillons sind schon da und bis zum 8. August wird das neue Gymnasium West am Römerhof startbereit sein.
    Leider sind dieses Jahr wieder viele Kinder leer ausgegangen. Mehr dazu in der FAZ:
    www.faz.net/…
    Glücklicherwiese haben aber einige Kinder aus dem Europaviertel, dem Gallus, dem Rebstock und den westlichen Stadtteilen Frankfurts einen Platz auf dem neuen Gymnasium bekommen.
    Lesen Sie auch mehr dazu auf unserer Homepage:
    gymnasiumwest.jimdo.com/…

    Viele Grüße und einen schönen Sommer

    Nicolas Pérez
    AG Gymnasium West

  • Liebe Unterzeichner*innen der Petition Gymnasium West,

    ich war neulich bei der OBR2 Sitzung dabei und kann folgendes über Gymnasium West berichten.
    Die Leiterin der Planungsgruppe für das neue Gymnasium am Römerhof, Judith Prager, hat unter TOP2 ausführlich über die Entwicklung der neuen Schule informiert.
    Es werden zwei Bauabschnitte geben. Im Bauabschnitt 1 werden 3 Schulgebäude hinter dem Bowlingzentrum am Römerhof entstehen. Diese Phase soll ca. 3 Jahre dauern und ist für die 5. bis 7. Klassen gedacht. Die 3 Schulgebäude sind 3-geschossig und werden das Unterrichten von allen Fächern für die Klassen 5 bis 7 ermöglichen. Eine Sporthalle wird zu einem späteren Zeitpunkt auf dem Gelände gebaut. Das bedeutet für alle neuen Schüler*innen wahrscheinlich eine kurze Reise nach Nied, um dort eine Sporthalle zu nutzen. Im Bauabschnitt 2 werden die späteren Klassen 8 bis 10 untergebracht.
    Die Pavillons für die neuen Schule werden demnächst eintreffen. Das Gelände wird bereits planiert und eine Zufahrt für Baufahrzeuge ist neben dem Bowlingzentrum zu sehen.
    Das künftige Schulgelände wird sich laut Frau Prager weiter links von der Schule Richtung Sportanlage Rebstock befinden.
    Weitere Informationen zum Gymnasium West könnt ihr auf der Homepage finden:
    www.gymnasium-roemerhof.de/ oder auf unserer Homepage gymnasiumwest.jimdo.com/

    Folgende Zeitungsartikel könnten auch von Interesse sein:

    www.fnp.de/lokales/frankfurt/Im-Sommer-eroeffnet-das-neue-Gymnasium-am-Roemerhof;art675,2964067

    www.fr.de/frankfurt/gymnasium-roemerhof-unterrichtsstart-in-provisorischen-containern-a-1489102 Übersicht zum Start des Gymnasium Römerhof: Schuljahr 2018/2019 6-zügig 162 Plätze Anfangs in einer Pavillon-Anlage in unmittelbarer Nähe zum künftigen Standort

    Viele Grüße
    Nicolas Pérez
    AG Gymnasium West

Pro

Es gibt 5 staatliche Grundschulen und eine Private Grundschule in der Nahe von das neue Europa Viertel. Weiterführende Schulen gibt es aber nur zwei, beiede IGS. Dann ist offensichtlich, wo das Defizit ist.

Contra

Ich habe eigentlich nur eine Anmerkung/Frage Wenn es denn die Notwendigkeit und den Wunsch nach einem Gymnasium in dem Stadtteil gibt, warum gab es für das Eröffnungs Schuljar 2015/2016 nur 4 Anmeldungen zur für das Gymnasium Nied? Leider mussten die Plätze mit Schülern aus entfernten Stadteilen, wo tatsächlich akutter Platzmangel herrscht gefüllt werden.