Region: Bavaria
Education

Öffentliche Förderung für den Circus-Luna-Hof als kulturelle Kinder- und Jugendbildung

Petition is directed to
Bayerischer Landtag, Bezirkstag Unterfranken, Kreistag Bad Kissingen, Gemeinderat Elfershausen
6.487 Supporters
65% achieved 10.000 for collection target
  1. Launched 04/10/2020
  2. Time remaining 9 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Durch die coronabedingten Einschränkungen ist der Circus-Luna-Hof in Langendorf, Landkreis Bad Kissingen, Unterfranken, Bayern langfristig in seiner Existenz gefährdet.

Im Jahr 2020 sind alle Schul- und Klassenprojekte ersatzlos und ohne jede Entschädigung gestrichen worden. Es sind Projektwochen mit über 1.000 TeilnehmerInnen und mehr als 20 öffentliche Veranstaltungen in der Region Unterfranken ausgefallen.

Dauerhaft ist mit weiteren Einschränkungen für die wertvolle kulturelle Bildungsarbeit des Circus Luna zu rechnen.

Ohne eine öffentliche Förderung des Circus-Luna-Hof ist das Weiterbestehen eines wichtigen sozialräumlichen Bildungs- und Kulturpartners in der Region gefährdet.

Wir fordern daher eine dauerhafte finanzielle Unterstützung auf allen politischen Ebenen von der Gemeinde Elfershausen über den Landkreis Bad Kissingen, den Regierungsbezirk Unterfranken bis hin zum Land Bayern.

Dabei sollen alle Projektformen von Schul- und Klassenprojekten, über wöchentliche Trainingsangebote, Wochenendworkshops und Feriencamps, bis zu Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebote für Circus-JugendübungsleiterInnen und Circus-JugendtrainerInnen, sowie der Nachwuchsförderung berücksichtigt werden.

Reason

Die Kinderrechtskonvention (CRC) aus dem Jahr 1989 garantiert in Art. 28 und 29 das Recht auf höchstmögliche (!) Bildung und in Art. 31 das Recht auf Spiel und „freie Teilnahme am kulturellen und künstlerischen Leben“.

Das übergeordnete Bildungsziel ist die Stärkung von Allgemeinbildung in den Künsten und durch die Künste in der Perspektive des Lebenslaufes. Durch diese breite Ausrichtung des Begriffs Bildung soll Mündigkeit erreicht werden.

Das Recht auf Bildung wird in unserem allgemeinen Verständnis oft auf das Recht der schulischen Bildung verkürzt, die der Staat in der Schulpflicht ganz besonders wahrnimmt. Dass Bildung von Heranwachsenden als ganzheitliche Entwicklungsaufgabe insbesondere auch die kulturelle Bildung in der Kunstausübung und die körperliche Bildung in Spiel-, Sport- und Bewegungsangeboten umfasst, wird darüber oft vergessen.

Wir sehen das Recht auf kulturelle und körperliche Bildung als Menschenrecht an, das allen Menschen – insbesondere Kindern und Jugendlichen – einen Anspruch auf Teilhabe an Kunst und Kultur zusichert. Dieses Recht bedeutet inhaltlich den für alle Menschen geltenden Anspruch auf eine Alphabetisierung im Sinne einer grundlegenden Allgemeinbildung in den Künsten, die im Elementarbereich beginnt und sich über alle Schulstufen fortsetzt.

Dieses Pflichtangebot muss durch eine Fülle unterschiedlicher Möglichkeiten zu freiwilliger kultureller Bildung im non-formalen Bereich ergänzt und erweitert werden, die auf individuelle kulturelle Bildungsinteressen bezogen sind und sich über den gesamten Lebenslauf erstrecken. Dazu gehören neben Kunst- und Musikschulen sicher auch circuspädagogische Einrichtungen wie der Circus-Luna-Hof.

Der Circus-Luna-Hof leistet mit seinem Angebot einen wichtigen Beitrag zur ästhetischen (mit allen Sinnen wahrnehmenden) Bildung und der Förderung des "poietischen (schöpferischen) Eigensinnes". Dabei fördert er durch die künstlerische und körperliche Betätigung in der Gleichaltrigengruppe insbesondere die Selbstbestimmung und Mitverantwortung der Heranwachsenden.

Das findet in der Qualifizierung und Beteiligung von Circus-JugendübungsleiterInnen und Circus-JugendtrainerInnen seine Fortsetzung. Damit setzt der Circus Luna das oberste Bildungsziel der Mündigkeit seit Jahrzehnten erfolgreich um.

Mit dieser Arbeit ist der Circus-Luna-Hof sozialräumlich verwurzelt und erreichte in Vergangenheit bereits zehntausende Kinder und Jugendliche.

Das ist eine wertvolle kulturelle Bildungsarbeit, die im öffentlichen Interesse ist und daher durch öffentliche Förderung langfristig gesichert werden soll.

Gerade in der Corona-Krise wird die Lösung vor allem in der Digitalisierung von Bildung gesucht. Dass gerade die Bildung bei Kindern- und Jugendlichen vor allem über ganzheitliche sinnliche Wahrnehmungen geschieht, und dass erst über das mit dem eigenen Körper und über das mit den eigenen Sinnen erlebte im wahrsten Sinne des Wortes „begriffen“ wird, wird in der momentanen Bildungsdiskussion zu wenig berücksichtigt.

Der Circus-Luna-Hof kann und möchte hier auch weiterhin einen Beitrag leisten.

Thank you for your support, Peter Bethäuser, Circus Luna from Langendorf
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Unterstützer,

    wir wissen zwar noch nicht, ob es den Circus-Luna-Hof in einem Jahr noch geben wird. Alle Signale stehen im Moment im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf rot. In diesem Jahr werden wir vermutlich keine Circusangebote mehr machen können und dass das Staatsministerium in diesem Schuljahr noch Circus-Projektwochen erlaubt scheint aus heutiger Sicht mehr als unwahrscheinlich. Ein zweites Jahr werden wir ohne langfristige Förderung nicht überstehen können.

    Wir hatten genau vor einem Jahr beschlossen "Circus For Future" und damit klimaneutral zu werden. Man könnte behaupten, dass es genau dieser Beschluss war, der uns in eine finanzielle Schieflage gebracht hat. Genau vor der Pandemie hatten wir alles Geld in die Scheunendachsanierung... further

  • Liebe UnterstützerInnen,

    Die Petition läuft jetzt seit drei Wochen. In dieser Zeit haben wir 5.800 Unterschriften gesammelt. Hiervon stammen 4.300 aus Bayern, 3.500 aus Unterfranken und 1.500 aus dem Landkreis Bad Kissingen. Das ist schon eine Menge für ein kleines unbedeutendes Jugendkulturprojekt. Herzlichen Dank für die Solidarität.

    Leider reicht das aber noch nicht um uns auch Gehör zu verschaffen. Alle Behörden weisen bisher jede Zuständigkeit für eine Förderung von sich. Damit die Petition behandelt werden muss fehlen uns noch immer fast 2.500 Unterstützer aus Unterfranken. Eine Zahl, die mir mittlerweile unerreichbar erscheint.

    Der Kreisjugendpfleger hatte mir bei einem Gespräch am am 23. September zwar ein Handout mitgegeben in dem... further

  • Liebe Unterstützer,

    das ist wirklich unglaublich, in gerade mal 8 Tagen haben bereits über 4.000 Menschen die Petition unterzeichnet. Möglich war das natürlich nur weil ganz viele die Petition geteilt, beworben und unterzeichnet haben. - Herzlichen Dank!

    Jeden Tag lese ich mehrmals die Namen der neuen Unterzeichner und auch die oft sehr persönlichen Kommentare. Für mich ist das dann immer wie eine Zeitreise in die Vergangenheit und auch eine kleine Deutschlandreise. Und ich bin dann zutiefst berührt und habe oft Tränen in den Augen. Bei fast allen Namen werden Erinnerungen wach. Das ist gerade jetzt unendlich viel Wert und gibt uns Kraft um weiter zu machen!

    Dass die Petition wirklich notwendig ist, merke ich leider allzu schmerzlich mit... further

Was für eine Frage - weil die Kinder einen riesen Spaß im Circus Luna haben und sich in ganz unterschiedlichen Sparten ausprobieren können. Wenn man die strahlenden Gesichter der stolzen Kinder bei den Aufführungen sieht - spricht das doch für sich :-) Und neue Freundschaften schließen sie auch!

Wenn das einreisst:Was ist mit anderen Circusunternehmen?Subventionieren wir die dann auch?Was ist mit Konzert/Theater,Open Air? Die "Jugendbildung" ist doch nur vorgeschoben. Hier ist ein nicht -systemrelevantes Unternehmen unverschuldet in Schieflage geraten,wie soviele andere auch,z.B.Gastronomie,Reisebranche,Discos uvam. Eine Stützung(oder auch nicht)sollte nach den gleichen Kriterien erfolgen

Why people sign

  • Michael Hümmer Sommerhausen

    2 hours ago

    Tolles Projekt

  • Not public Hamburg

    4 hours ago

    Kinder und Jugendlich sollten viel mehr und viel individueller gefördert werden. In der Schule aber auch und besonders außerhalb von Schule.

  • Not public Bad Kissingen

    7 hours ago

    Ich kenne das Projekt.

  • Sabine Zucchi Osnabrück

    7 hours ago

    weil Zirkus heute schon fast ausgestorben ist, und dadurch weniger Gelegenheit für Kinder, Tiere kennenzulernen

  • Eva Schürmann Birkenfeld

    7 hours ago

    Kultur für Erwachsene, Kinder und Jugendliche darf nicht sterben und ist gerade in und nach der Pandemie umso wichtiger. Zudem sind Angebote zu Bewegung, Spiel und Spaß gesundheits- und lernförderlich sowie Sozialkompetenz schulend.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/oeffentliche-foerderung-fuer-den-circus-luna-hof-als-kulturelle-kinder-und-jugendbildung/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international