Die Herstellung des 10-min-Taktes auf der S1 von und nach Oranienburg ist unerlässlich. Sie fahren von und nach Oranienburg, Lehnitz, Borgsdorf, Birkenwerder und Hohen Neuendorf? Dann sind Sie betroffen!

Begrundelse

Sollte die Strecke Oranienburg – Berlin-Frohnau innerhalb des Geltungszeitraums dieses Landesnahverkehrsplans 2018 (LNVP) nicht zweigleisig ausgebaut werden können (ein Teilausbau im nördlichen Abschnitt würde evtl. bereits reichen), ist der 10-min-Takt dennoch einzurichten. Dies ist im Prinzip möglich, da die Fahrzeit nur 4 min beträgt; für die Züge Richtung Oranienburg sollte dann in Frohnau ein Zeitpuffer (z.B. 2 min) vorgesehen werden. Wenn der 10-min-Takt auf der S1 während der Laufzeit des LNVP nicht eingerichtet wird, wird die Verkehrsmittelnutzung zu Gunsten des MIV (Motorisierter Individualverkehr) verschoben bzw. verfestigt. Ausbau-Investitionen für Landesstraßen (z.B. Knotenpunkte der L171) wären die Folge.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Mario Schulz & Nicole Walter-Mundt Fra Hohen Neuendorf
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Nyheder

  • Sehr geehrte Unterzeichner der „S1 im 10 Minutentakt“,

    einige Zeit ist bereits vergangen. Die Aktion war ein Erfolg mit einer zahlreichen Beteiligung.

    Wir haben die Petition öffentlich über den Ausschussvorsitzenden der CDU Hr. Wichmann eingereicht. Danach erfolgte recht kurzfristig eine Beratung im Ausschuss für Petition im Land Brandenburg. Dort wurde die Zulässigkeit festgestellt.

    Zwischenzeitlich fand in Oranienburg die Einweihung des Fahrradparkhauses statt, bei der die Ministerin für Infrastruktur Frau Schneider (SPD) ebenfalls teilnahm. Dabei haben wir mit Plakaten und Warnwesten auf die S1 aufmerksam gemacht. Dies nahm sie zum Anlass, um darauf näher einzugehen. Da sagte sie, dass in den nächsten Monaten eine Arbeitsgruppe zum Thema Taktverdichtung gegründet wird, die sich auch mit der S1 beschäftigt.

    Am 24.09.2018 erhielten wir beiliegendes Schreiben vom Ministerium, welches allerdings eher demotiviert und zeigt, dass das Thema noch nicht ernst genug genommen wird. Denn bis 2030 kann der Zustand nicht so bleiben in Anbetracht des Zuzugs in der Region.
    Soweit ein Zwischenstand. Wir bleiben dran.

    Viele Grüße

    Mario Schulz und Nicole Walter-Mundt

  • Liebe Unterstützer der S1 Petition.

    1950 Unterschriften sind bereits zusammengekommen. Wir haben uns noch ca. 100 Tage Zeit gegeben weitere Unterschriften zu sammeln, bevor wir die Petition im Land Brandenburg einreichen.

    Deswegen machen wir eine erste Unterschriftenaktion am 27.02. ab 16:30 am Bahnhof Oranienburg.
    An weiteren Terminen folgen die anderen Bahnhöfe entlang der S1 in Richtung Frohnau.

    Außerdem werden im März Plakate in Hohen Neuendorf und Oranienburg auf die Petition aufmerksam machen.

    Wir hoffen auch auf Unterstützung von Ihnen, damit das ein Erfolg wird.

    Viele Grüße

    Mario Schulz / Nicole Walter Mundt

Debatter

Pro

Alternativ wäre auch zu überlegen, die S8 von Birkenwerder nach Oranienburg zu verlängern, dann wäre der 10 min Takt nach Berlin auch hergestellt und es könnte in Ruhe das zweite Gleis zwischen Frohnau und Hohen Neuendorf gebaut werden.

Contra

Bei der Einführung des 10 min. Takt ist der beschrankte Bahnübergang in Borgsdorf beinahe ständig zu und die Erschliessung von Borgsdorf - Ost nicht mehr gewährleistet. Deshalb muß eine Uterführung her.