Wir fordern die Hessische Landesregierung und insbesondere die Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Priska Hinz auf, die Windkraftanlagen-Pläne in Nordhessen sofort zu stoppen.

Begründung

Grüne und CDU in Hessen wollen den Reinhardswald zerstören, der eines der ältesten Naturschutzgebiete des Landes beheimatet und das größte zusammenhängende Waldgebiet Nordhessens ist mit Lebensräumen für geschützte Arten, u.a. Schwarzstorch und Rotmilan.

In diesem Gebiet hat das Regierungspräsidium Kassel sieben Vorranggebiete für Windanlagen ausgewiesen, auf denen jeweils bis zu 20 Windkraftanlagen - alle mit 150 bis 200 Metern Höhe - gebaut werden sollen. Dazu müssen riesige Schneisen in die Wälder geschlagen, und Tausende Tonnen Beton in den Naturwaldboden eingepresst werden.

Das Hauptargument der Windkraftlobbyisten ist, dass die Windräder nicht direkt in Naturschutzgebiete hineingebaut werden, sondern in formal nicht geschütztem Wald. Neben dem Reinhardswald soll auch die Region Kellerwald / Edersee mit Windanlagen gepflastert werden. Obwohl Zehntausende Stellungnahmen eingingen, sind in Hessen zuletzt insgesamt über 1.200 Windräder genehmigt worden.

Eine federführende Rolle bei der Vernichtung scheint neben der Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) der Regierungspräsident des Regierungsbezirks Kassel, Dr. Walter Lübcke (CDU) zu spielen. Beide werden dafür verantwortlich sein, dass jahrhundertealte Baumriesen zerstört und seltene Tierarten möglicherweise aussterben werden.

ZDF Frontal 21 www.zdf.de/politik/frontal-21/gruen-gegen-gruen-100.html

WELT (leider mit Bezahlschranke) www.welt.de/wirtschaft/plus179837848/Hessen-erlaubt-Bau-von-Windkraftanlagen-in-Grimms-Maerchenwald.html

Tichys Einblick www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/gruene-und-cdu-zerstoeren-gebrueder-grimms-wald/

www.tichyseinblick.de/meinungen/windraeder-das-maerchenland-ist-in-gefahr/

www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/steuer-auf-co2-soll-energiewende-retten/

www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/protest-gegen-schwarz-gruene-hessenregierung-im-kino/

www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/windenergie-end-of-landschaft-vom-winde-gefaellt/

Kino-Doku „End of Landschaft – Wie Deutschland das Gesicht verliert“ (Jörg Rehmann) joerg-rehmann.de/blog/2018/09/19/end-of-landschaft/

GEO www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/19350-rtkl-kleinholz-fuers-klima-warum-wir-ueber-die-schattenseiten-der

Foto: Wikipedia.org / Lebrac, Reinhardswald im Mai, CC BY-SA 4.0

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Leo Schnee aus Frankfurt (Oder)
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Es ist sehr interessant, daß man ganz plötzlich im Hambacher Forst seltene Fledermäuse findet, aber sich nicht einmal ansatzweise um die Tiere im Reinhardtswald kümmert. Gibt es dort keine , sind die alle in den Hambacher Forst ausgewandert ? Machen die Grünen nur Umweltschutz wenn es ihnen in den Kram paßt ?

Contra

Diese Petition ist eine Desinformationskampagne: Der Reinhardswald ist mitnichten überall ein schützenswürdiger Urwald. In weiten Teilen ist er ein normaler Wirtschaftswald, eine Holzplantage. Für die Windenergieanlagen werden in aller Regel weit weniger Bäume gefällt, als in diesen Holzplantagen sowieso jedes Jahr gefällt werden, um das Holz zu verkaufen. In Naturschutzgebieten würden überhaupt keine WEA genehmigt werden. Und: Ohne Energiewende (mit Windenergieanlagen im Wald!) gibt es den Reinhardswald sowieso bald nicht mehr!

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 9 Min.

    Weil es nur eine Umwelt gibt! Und der Mensch sie leider immer mehr zerstört!

  • vor 11 Min.

    Dieser Planet ist der einzige, den wir haben und verdient es, geschützt zu werden! Da zählt jeder Baum und jede kleine Pflanze ebenso zu, wie jede Form von Lebewesen!

  • vor 14 Min.

    Weil hier bei mir rücksichtslos in einem Gebiet mit nachweislich geringer Windhöfigkeit ein zusammenhängendes Ökosystem zergliedert und zerstört wurde. Das soll dem Kellerwald erspart bleiben!

  • He Jian Schwalmtal

    vor 20 Min.

    Weil ich der Meinung bin, dass Windkraft in dieser Form die Energieversorgung nicht nachhaltig sichert.

  • vor 26 Min.

    Weil es nicht sein kann das aus reiner Gier ein gesunder Wald vernichtet wird, mal abgesehen von der Gefahr die diese Dinger im Wald bedeuten. Wohlgemerkt für die Tiere und Fauna gleichermaßen. Bestes Beispiel der Brand von einem Windrad bei Langenthal dieses Jahr. Desweiteren werden hier bei uns in der Nordsee genug davon aufgestellt... Man sollte sich lieber endlich daran machen die Stromtrasse fertig zu stellen!!!

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/stopp-der-zerstoerung-des-reinhardswaldes-in-hessen-durch-windkraftplaene-von-gruenen-und-cdu/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON