Region: Hünxe
Environment

Verbot des Kunstflug am Flugplatz Schwarze Heide!

Petition is directed to
Bezirksregierung Düsseldorf Dezernat 26
931 Supporters
Collection finished
  1. Launched May 2020
  2. Collection finished
  3. Submission on the 19 Aug 2020
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern das Verbot des Kunstfluges am Flugplatz Schwarze Heide!

Reason

Der Kunstflug an der Schwarzen Heide in Hünxe im Naturschutzgebiet Hohe Mark, muss wegen Lärmbelästigung und wegen der Umweltverschmutzung verboten werden!

Es sind derzeit mehrere Kunstflieger an der Schwarzen Heide. Diese fliegen derzeit fast täglich von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 20 Uhr. Dieses ist für die Anwohner eine enorme Lärmbelästigung. Außerdem ist der unnötige Schadstoffausstoß ist eine absolute Umweltbelastung.

Thank you for your support, Tim Pillekamp from Hünxe
Question to the initiator

News

  • Petitions Übergabe

    on 18 Aug 2020

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    die Ihnen inzwischen bekannte Petition, die sich gegen den Kunstfluglärm am VLP Schwarze Heide/Hünxe richtet, ist am 05.08.2020 ausgelaufen. Hierbei haben 930 betroffene Menschen unterzeichnet, 444 davon haben die Möglichkeit genutzt, einen Kommentar zu hinterlassen. Laut Statistik sind 80 % der Unterzeichner selbst betroffen.

    Wir, also Ina und Tim Pillekamp, als Petenten, haben die Petition nebst ausführlicher Begründung, sämtlicher Unterschriften und Kommentare, sowie Statistiken/Grafiken und Anlagen (z. B. Rechtsgrundlagen) in der vergangenen Woche persönlich an Charlotte Quik (MdL/CDU) sowie Rene Schneider (MdL/SPD) übergeben. Hierbei konnten sich die Landtagsabgeordnete einen Eindruck vor Ort verschaffen.... further

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    die Ihnen inzwischen bekannte Petition, die sich gegen den Kunstfluglärm am VLP Schwarze Heide/Hünxe richtet, ist am 05.08.2020 ausgelaufen. Hierbei haben 930 betroffene Menschen unterzeichnet, 444 davon haben die Möglichkeit genutzt, einen Kommentar zu hinterlassen. Laut Statistik sind 80 % der Unterzeichner selbst betroffen.

    Wir, also Ina und Tim Pillekamp, als Petenten, haben die Petition nebst ausführlicher Begründung, sämtlicher Unterschriften und Kommentare, sowie Statistiken/Grafiken und Anlagen (z. B. Rechtsgrundlagen) in der vergangenen Woche persönlich an Charlotte Quik (MdL/CDU) sowie Rene Schneider (MdL/SPD) übergeben. Hierbei konnten sich die Landtagsabgeordnete einen Eindruck vor Ort verschaffen.... further

  • Nrz Stellungnahme

    on 30 Jul 2020

    www.nrz.de/staedte/dinslaken-huenxe-voerde/kunstfluglaerm-ueber-huenxe-probleme-sind-nicht-vom-tisch-id229621186.html

Gegen Kunstflug nichts einzuwenden, wenn dieser rücksichtsvoll praktiziert wird. Hier die Arbeitsplätze der Firma Walther Extra anzuführen ist natürlich lächerlich, da dieses Unternehmen seine Flugzeuge weltweit verkauft und die Herstellung und der Vertrieb vor Ort nichts mit der Lärmbelästigung zu tun hat. Ich bin selbst Hobbypilot mit Kunstflugberechtigung. Es wäre zum Beispiel rücksichtsvoll, seine Kunstflugübungen nicht permanent über dem Flugplatz selbst abzuhalten sondern einfach einmal das Fluggebiet zu wechseln. Niemand wird sich aufregen, wenn ab und zu mal ein Pilot seinen Spaß hat.

Ich verstehe diese Diskussion überhaupt nicht. Wir haben die Lärmbelästigung durch LKW’s bis zu 600–800 Stk täglich Mo–Fr durch Auskiesung der Kirchheller Heide, die durch unser Dorf fahren. Weiterhin wird unseren Vögeln, den Bodenbrütern, an der Auskiesung Flugplatz jegliche Möglichkeit zum Brüten durch bewusst aufgestelltes Flatterband genommen. Dazu kommen an schönen Tagen, abends sowie am WE die GRÖSSTEN KRACHMACHER, DIE MOTORRÄDER, die jenseits vom normalen früheren Lärmpegel weit entfernt sind. Ist hier unsere Politik machtlos? Hier fehlt Abhilfe und nicht beim Fluglärm. RF

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international