Traffic & transportation

Verlangsamung und Verminderung des Verkehrs am Zabel-Krüger-Damm

Petition is directed to
Bezirksverordnetenversammlung
1.019 Supporters 818 in Berlin Reinickendorf
Collection finished
  1. Launched December 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern Maßnahmen zur Verlangsamung und Verminderung des Verkehrs am Zabel-Krüger-Damm in Berlin-Lübars/Waidmannslust und Straße Alt-Lübars sowie zur Verringerung der Gefahren für Fußgänger und Radfahrer.

Die jetzige Situation ist geprägt durch ein hohes Verkehrsaufkommen und zu hohe Geschwindigkeiten der Verkehrsteilnehmer. Hierdurch wird es sehr gefährlich für kreuzende Fußgänger, besonders für Schulkinder und ältere Menschen. Fahrradfahrer, welche auf dem Zabel-Krüger-Damm fahren wollen, meiden diese Straße, da die Überholmanöver der vorbeifahrenden Autos in der sehr engen Straße gefährlich sind. Des Weiteren ist der Lautstärkepegel besonders in den Sommermonaten durch Autos, LKWs und Motorradfahrer enorm hoch.

Wir fordern:

  • einen durchgehenden Tempo-30-Bereich Straße Alt-Lübars, Zabel-Krüger-Damm und Waidmannsluster Damm
  • einen Fahrradschutzstreifen auf dem Zabel-Krüger-Damm
  • mehr Fußgängerampeln oder Zebra-Streifen
  • regelmäßige Geschwindigkeits- und Lärmkontrollen
  • ein zukunftsweisendes Verkehrskonzept für die Ost-West-Verbindung in Waidmannslust und Lübars

Weitere Infos:

https://www.izkd.jimdofree.com

https://www.facebook.com/groups/577298432838332

https://www.nebenan.de/groups/31155

initiativeZKD@gmail.com

Reason

Wer in Zukunft sicher und umweltbewusst in Berlin-Reinickendorf leben will, sollte diese Petition unterstützen. Hier noch ein paar Zahlen:

2009 rollten noch täglich zwischen 6.800 und 15.100 PKWs und 100 bis 200 LKWs über den ZKD. 2014 waren es schon zwischen 7.400 und 17.800 PKWs und zwischen 1.000 und 2.300 LKWs täglich. (Quelle: https://www.berlin.de/senuvk/verkehr/lenkung/vlb/de/erhebungen.shtml))

2018 kam es am Zabel-Krüger-Damm zu 14 Unfällen mit Personenschaden. (Quelle: https://www.statistik-berlin-brandenburg.de/grundlagen/Verkehr-unfallatlas.asp?Sageb=46000))

Laut dem Umweltbundesamt erhöht sich das Risiko für Herz- Kreislauf-Erkrankungen nachweisbar ab einem Mittelungspegel tagsüber von mehr als 65dB(A). Am Zabel-Krüger-Damm wird dieser Grenzwert laut Lärmkarte an sehr vielen Punkten überschritten. (Quelle: interaktiv.morgenpost.de/laermkarte-berlin)

Thank you for your support, Tobias Büchner from Berlin
Question to the initiator

News

  • Liebe Mitstreiter/innen der Bürgerinitiative Zabel-Krüger-Damm,

    anbei unsere Neuigkeiten.

    1. Dialogdisplay und Anwohnerantrag
    Hurra, das Dialogdisplay am Zabel-Krüger-Damm funktioniert wieder. Mehr Geduld brauchen wir bei unserem Anwohnerantrag gegen Lärm bei der SenUVK. Wir haben nachgefragt: Zwar ist die Messung abgeschlossen, aber es dauert leider noch mit den Ergebnissen bzw. der Hochrechnung. Sobald wir etwas wissen, erfahrt ihr es als erstes.

    2. 26. September – wen soll ich wählen?
    Die Themen Verkehr und Umwelt sind euch wichtig und ihr wisst nicht wen ihr wählen sollt am 26. September? Dann schaut in unsere Wahlprüfsteine rein. Wir haben die Parteien gefragt und zeigen auch wo es Widersprüche gibt. www.izkd.de/wps.html Wir freuen uns... further

  • Liebe Mitstreiter/innen,

    wir haben wieder Neuigkeiten für euch. Alle News und mit Fotos könnt ihr auch hier nachlesen: www.izkd.de/Aktuelles072021.html

    Dialogdisplay zerstört

    Das Dialogdisplay am ZKD stand nur wenige Wochen, dann wurde es zerstört und funktioniert nun nicht mehr. Wir haben daraufhin dem Bezirksamt am 12. Juni eine E-Mail geschrieben, bisher haben wir keine Antwort bekommen. Wir bleiben dran.

    Anwohnerantrag gegen Lärm – SenUVK handelt

    Wir haben Neuigkeiten in Bezug auf unseren Anwohnerantrag für lärmmindernde Maßnahmen am ZKD. Hier die Auskunft der SenUVK: Ein Lärmgutachten wurde in Auftrag gegeben. So wurde im August 2020 zwischen Ettenheimer Pfad und Schluchseestraße eine 24 Stunden Verkehrszählung durchgeführt. Die reguläre... further

  • Liebe Mitstreiter/innen der Initiative ZKD,

    wir haben wieder Neuigkeiten für euch!

    Dialogdisplay am ZKD

    Wir freuen uns, dass das Bezirksamt ein Dialogdisplay am Zabel-Krüger-Damm aufgestellt hat (siehe Anhang). Immerhin sind fast 1,5 Jahre seit unserem Antrag vergangen. Eigentlich wollten wir das Dialogdisplay auf der anderen Seite, und Richtung Alt-Lübars, Höhe Freie Scholle. Hier wird besonders Gas gegeben, vor allem wenn man aus dem Öschelbronner Weg kommt. Aber immerhin, es steht. Aber es sei gleich gesagt: Die Aufstellung ist zeitlich begrenzt. Vielen Dank an Felix Lederle (Fraktionsvorsitzender Die Linke in der BVV) für sein Engagement im Bezirksamt.

    Anwohnerantrag gegen Lärm an SenUVK

    Zusammen mit 56 Anwohnern haben wir bei der Senatsverwaltung... further

... und was es mit der "Vision Zero" zugunsten der Radfahrer und Fußgänger auf sich hat, hier in diesem Video ...

Blödsinn! Selbst wenn, diese Strecke eine 30er Zone werden sollte, ändert das nichts am Verkehrsaufkommen. Es ist so oder so nicht möglich schnell zu fahren. Wie soll bitte auf dieser engen Straße ein "Fahrradschutzstreifen" Platz haben ???

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now