Region: Dresden
Traffic & transportation

Wettbewerbsergebnis Neustädter Markt akzeptieren und umsetzen

Petition is directed to
Stadtrat
1.253 Supporters 539 in Dresden
Collection finished
  1. Launched November 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der Neustädter Markt, die Große Meißner Straße und die Köpckestraße braucht eine bauliche Fassung. Der bisherige Zustand ist unbefriedigend. Die überbreite Bundesstraße verhindert eine Platzbildung. Auch sind Hochbauten, die diese Straßen und den Platz enger begrenzen notwendig, um zu einer urbanen Situation zurückzufinden. Die inzwischen denkmalgeschützten Brunnen und die Baumbestände können dabei in angemessener Art und Weise eingebunden werden.

Notwendig ist eine Verlegung der Bundesstraße und eine deutliche Reduzierung des Straßenprofils auf nur noch zwei Auto-Fahrspuren (keine Überbreite), Straßenbahngleise und Fahrradspuren bei Wegfall der Abbiegerspuren. Freiwerdende Flächen sollen verkauft und der Erlös zur Platzgestaltung und Sanierung der Brunnenanlagen verwendet werden.

Die Umsetzung der Wiederherstellung des Neustädter Marktes soll in mehreren Stufen erfolgen.

  1. Bebauung des Königsufers nach den Wettbewerbsvorschlägen des 1. Preises von Albers oder 2. Preises von Jordi, Keller, Pellnitz
  2. Straßenreduzierung der Großen Meißner Straße/Köpckestraße
  3. Bebauung der Nordseite der Großen Meißner Straße und der Köpckestraße nach den Vorgaben des 2. Preises von Jordi, Keller, Pellnitz
  4. langfristiges Ziel: Wiederherstellung des Neustädter Rathauses nach Ablauf der Standzeiten der WBS 70 Plattenbauten.

Eine Denkmalunterschutzstellung der Plattenbauten und der Grünflächen direkt am Neustädter Markt soll unterbleiben.

Reason

Die Stadt Dresden hat einen bundesweit beachteten Wettbewerb zum Neustädter Markt mit einer bisher beispiellosen Bürgerbeteiligung durchgeführt. Dieser Wettbewerb hat hervorragende Ergebnisse für die Weiterentwicklung des Königsufers und des Neustädter Marktes erbracht. Der Wettbewerb selbst hat 387.000,- Euro gekostet.

Jetzt die Ergebnisse dieses Wettbewerbes in Frage zu stellen, würde die Bürgerbeteiligung als solches konterkarieren und zu Frustrationen in großen Teilen der Dresdner Bevölkerung führen. Bürgerbeteiligung soll nicht nur eine leere Worthülse sein.

Es ist notwendig klare Vorgaben für die weitere Entwicklung am Neustädter Markt zu haben und diese auch konsequent umzusetzen. Dafür war der Wettbewerb da. Wir brauchen keine Aufweichung der Vorgaben wie am Postplatz, sondern konsequentes Arbeiten an dem Ziel, den Neustädter Markt wieder zu einem lebenswerten Platz zu machen.

Thank you for your support, Stadtbild Deutschland e.V./ Manuel Reiprich from Frankfurt am Main
Question to the initiator

News

Überall wo Projekte zur Stadtentwicklung mit breiter Beteiligung von Bürgern und Bürgerinitiativen geschaffen werden, entstehen ganz besondere Stadtbilder und Stadtviertel. Die GHND und eine Mehrzahl der Dresdner Bürgerinnen und Bürger stehen hinter dem Wettbewerbsergebnis. Nur die konsequente Umsetzung bringt uns weiter.

Die Plattenbauten sollen stehen bleiben!

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international