Blog

18. August 2016

Stellungnahme: Debatte um Amadeu Antonio Stiftung

Amadeu Antonio Petition

Update zur Petition:

Die Petition ist wieder online. Nach Gesprächen mit dem Petenten und seiner Korrektur/Quellenanpassung ist die Petition seit heute Nachmittag wieder über Google zu finden. Wir haben viele verschiedene Vorschläge über das weitere Vorgehen, die Beurteilung der Petition und den Umgang mit dem Thema an sich bekommen. Die rege Beteiligung an der Debatte sowie die vielen Pro- und Contra-Argumente haben uns eines gezeigt: es herrscht Redebedarf. Wir hoffen, dass sich alle zu Wort melden – Kritiker, Befürworter und auch die, die es ganz anders sehen. Ganz wichtig dabei: Bitte begegnet Euch auf Augenhöhe und ohne Beleidigungen/Anschuldigungen. Hier geht es in den Debattenraum der Petition: https://www.openpetition.de/petition/argumente/staatliche-foerderung-der-amadeu-antonio-stiftung-stoppen

Die Beiträge werden gewichtet, wie die Bewertungen bei Facebook. Apropos Facebook: der Initiator der Petition ist mit uns einer Meinung: die Stimmungsmache gegen unsere Plattform in den Sozialen Medien war inakzeptabel! Der Shitstorm ging los, bevor es eine Kommunikation zwischen Petent und Plattform gab. Wer ein wenig voreilig bewertet und geklickt hat, kann das immer noch rückgängig machen.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

___________________________

Wir haben am 18.08.2016 eine Petition verborgen, die sich gegen die staatliche Förderung der Amadeu Antonio Stiftung einsetzt. In der Petition wurden mehrere Behauptungen nicht mit Quellen belegt. Die Petition war zunächst für einige Minuten nicht aufrufbar, während wir sie geprüft haben. Jetzt ist die Petition mit einem Banner versehen, jedoch weiterhin online.

Wir haben die Petition behandelt wie jede andere und sind unserem Neutralitätsanspruch treu geblieben. Über Social Media (Facebook/Twitter) haben wir die Position der Amadeu-Antonio-Stiftung verbreitet, um deren Gegendarstellung mit in die Debatte einzustreuen und beide Seiten zu Wort kommen zu lassen, da es uns so erschien, als würde Redebedarf bestehen.

Wir bieten jedem die Möglichkeit, Petitionen zu starten, solange er sich an unsere Nutzungsbedingungen hält. Es geht darum, dass bei wirklich starken Anschuldigungen KEINE Quelle genannt wurden, sodass die Petition mit einem Qualitätsbanner versehen wurde. Sobald die Petition überarbeitet wird (Quellen/Links eingefügt werden), werden wir die Petition in allen Bestandteilen erneut prüfen.

Wir möchten an dieser Stelle erneut betonen, dass wir eine unabhängige, gemeinnützige und Non-Profit-Organisation sind. Einzelheiten kann man unseren Transparenz- und Jahresberichten entnehmen. Wir sind ein kleines Team, seit vier Monaten bauen wir unsere Redaktion neu auf. Wir erhalten täglich sehr viele Petitionen und versuchen unseren Standards stets gerecht zu werden. Die inhaltliche Unabhängigkeit von openPetition ist durch unseren Gesellschaftsvertrag gesichert. Sollten einzelne Anliegen nicht unseren Nutzungsbedingungen entsprechen, kann gerne per Mail darauf  hingewiesen werden.

Bis dahin bitten wir, von Diffamierungen unserer Plattform und Shitstorms abzusehen.

Update: Die Amadeu Antonio Stiftung hat ihre Wiki „Neue Rechte“ vom Netz genommen.

Mit den allerbesten Grüßen,

das openPetition-Team.


Active petitions