Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Wenn wir keine Natur mehr haben, brauchen wir auch keine Windkraft mehr!
Alles Leben ist kostbar. Und natürlich geht es hier nicht um: Ziegenmelker gegen Atomkraft, oder ein seltener Vogel gegen eneuerbare Energie, was ja klingt wie ökologische Fundis kämpfen mit Feldhamstern gegen fortschrittliches Gewerbegebiet. Es geht darum, dass wir Bienen und Insekten und Vögel und Bäume und Wind und Heide und Ruhe brauchen. Sonst können auch wir Menschen nicht leben. Dann brauchen wir auch keine erneuerbare Energie mehr. Der Ziegenmelker ist der einzige juristische Handhabe in diesem Kontext. Es geht um ihn - und umsoviel mehr! Um das kostbare Leben eben.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ziegenmelker
Insektensterben, Waldsterben, Artensterben, Vogelsterben und vieles andere mehr in dieser Richtung... die Zeit, in der wir uns zurücklehenen können und sagen "es ist doch nur ein Vogel..." diese Zeiten sollten bitte, bitte, endlich vorbei sein ... es ist eben nicht mehr nur ein Vogel ... es ist UNSERE Umwelt und UNSERE Einstellung dazu ... Es kann schon längst nicht mehr heißen "wehret den Anfängen" es muss inzwischen heißen "wehret dem rücksichtslosen Weitermachen!!" Danke für diese Initiative !! Bruno Schleeger - Toenisvorst
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Rücksicht
Ziegenmelker sind wunderbare und seltene Vögel, die bei weitem nicht überall in Deutschland zu finden sind. Wir zerstören in großem Maße Lebensröume für viele Tiere, und wir sind verpflichtet, dabei Rücksicht zu üben.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Ziegenmelker (Art)
Wenn wir nicht schnellstens auf regenerative Energien umsteigen, ist die menschliche Art gefährdet. Wenn jetzt unter den WKA Bäume abgeholzt werden und Heidelandschaft entsteht, würde das den Ziegenmelkern günstige Bruthabitate bieten, die die bestehenden Bäume nicht darstellen. Ein Vogel, der am Boden lebt und sich erst bei Annäherung unter wenigen Metern gestört fühlt, auffliegt, um sich nach 30-40m wieder niederzulassen wird sich durch WKA weit über ihm kaum ernsthaft aus der Ruhe bringen lassen. Global gesehen ist er auch nicht gefährdet. Das Problem des Rückgangs hier sind Pestizide.
Source: Wikipedia
1 Counterargument Show

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern