Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Quellenangabe?

Woher stammt die Information 20-30 ha? Gibt es dafür Belege? Das erscheint mir etwas überdimensioniert und würde auch nicht der Maximalgröße für PV auf Freiflächen in Rheinland-Pfalz entsprechen. Die Meldung im Amtsblatt über die nichtöffentliche Sitzung des Gemeiderats Steinalben enthält keine Flächenangabe.

1 Gegenargument Anzeigen
    Wasserkraftanlage

Den Alternativvorschlag zur Einrichtung einer Wasserkraftanlage in der Moosalb zur Gewinnung regenerativer Energie halte ich für kaum umsetzbar. Zum einen wird der Energieertrag im Vergleich zu einer Solaranlage sehr gering sein aufgrund des geringen Durchflusses der Moosalb und zum anderen ist die Umweltverträglichkeit einer solchen Maßnahme geringer. Durch die Wasserkraftnutzung an der Mossalb wird die Längsdurchgängigkeit für Wanderfische gestört und die Einrichtung einer Fischtreppe, bei Aufstauung der Mossalb zur Energiegewinnung durch eine Wasserkraftanlage, notwendig.

Quelle: www.umweltbundesamt.de/service/uba-fragen/ist-wasserkraft-oekologisch
0 Gegenargumente Widersprechen
    Zeitungsartikel

Laut dem Zeitungsartikel in "Die Rheinpfalz" mit der Überschrift "Was für und gegen Solarenergie im Seetal spricht" vom 22.06.2021, wird deutlich, dass die Fläche komplett offen ist und keine Bäume gefällt werden müssen. Die Flächen werden dadurch auch nicht durch den Mensch zerstört, die Wiesen bleiben. Dadurch überwiegt aus meiner Sicht ganz klar der Vorteil für die Gemeinde.

Quelle: Zeitung: Die Rheinpfalz "Was für und gegen Solarenergie im Seetal spricht" vom 22.06.2021
1 Gegenargument Anzeigen

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern