• Petition in Zeichnung - Neue Information des Bundesministeriums zum 5G, Eigeninitative und selbestimmes Leben, Tagungen und Spenden

    at 13 Aug 2019 10:51

    1 Teil
    **Förderungen von Gemeinden, Städte und Landkreise, sowie öffentlich-rechtliche Zusammenschlüsse von Gebietskörperschaften, für 5G-Innovationsprogramm durch das Bundesministerium**

    Hier der Link
    www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/5g-mobilfunk-zukunft.html

    2 Teil
    **Im Umgang mit der 5G-Thematik ist eine geniale Idee für Selbstbestimmtheit gesendet worden,
    die ich hier weitergebe.**
    *Schalten Sie einfach mittwochs Ihr Smartphone aus (besser noch, nehmen Sie den Akku heraus). Zeigen Sie damit gegenüber den Konzernen, dass Sie ein selbstbestimmtes Wesen sind und bleiben wollen!*

    www.praxisraum-lebenskunst.de/mega-herz-kraftvoll-spirituell-stop-5g/

    3 Teil
    **von Markus Stockhausen Initiator von der Petition "gegen 5G in NRW.
    Eine super Idee, mit der Spendenaktion.**

    Verehrte Mitstreiter beim Thema Stopp 5G,

    soeben habe ich eine Anzeige bei Facebook gepostet. Der Text ist auch unten zu lesen.

    Hier ist sie zu sehen: www.facebook.com/markuspirolstockhausen

    Ich freue mich über Ihre / Deine finanzielle Unterstützung. Jeden Euro werde ich in weitere Facebook Werbung stecken. Dort erreiche ich die meisten Menschen. Für Berlin, für Mainz.

    Vorschläge der Facebook-Werbung:

    100 € Einsatz: 4.400 - 13.000 erreichte Personen pro Tag 4 Tage lang

    500 € Einsatz: 17.000 - 48.000 erreichte Personen pro Tag 4 Tage lang

    1000 € Einsatz: 25.000 - 73.000 erreichte Personen pro Tag 4 Tage lang

    10.000 € Einsatz: 180.000 - 530.000 erreichte Personen pro Tag 4 Tage lang

    Man kann das Geld auch strecken über 7 oder 10 Tage etc.

    Schaun mer mal …

    Herzliche Grüße, Markus Stockhausen

    ___​____

    Verehrte MitbürgerInnen,

    JETZT ist die Hoch-Zeit des Widerstandes gegen 5G. JETZT können und sollten wir Millionen Menschen informieren über die vielschichtige Problematik und die gesundheitlichen Gefahren des neuen Mobilfunknetzes 5G.

    Zeitgleich zur Anhörung der Bundestagspetition 88260 "Moratorium für 5G“ vom 20.-23. September 2019 finden in Berlin Mahnwachen und Demos statt. Kommen Sie nach Berlin, machen Sie mit. Oder organisieren sie zeitgleich lokale Mahnwachen an Ihrem Ort.

    JETZT endlich sollen Politik und Wirtschaft begreifen, dass sie nicht über unsere Köpfe hinweg eine hochfrequente Zwangs- und Dauerbestrahlung installieren können. Alle biologischen Organismen, unsere Körper, Pflanzen (Blattzellen von Bäumen!), Insekten und andere Tiere leiden darunter. Und der Energiekonsum steigt massiv.

    Mobilfunkfreie Zonen müssen überall geschaffen werden.

    Unterzeichen Sie die vielen bestehenden Petitionen im Internet. Werden Sie JETZT aktiv!

    Bitte spenden Sie, um die Information aller Bundesbürger zu ermöglichen. DANKE !

    Viel Glück für Sie und uns alle.

    Aktionen in Berlin - Infos und Koordination: www.strahlend-gesund.de/stopp5g

    Kommen sie zum 5G Kongress in Mainz vom 4.-6. Oktober 2019 im Kurfürstlichen Schloss: „ Biologische Wirkungen des Mobilfunks", Anmeldung bei der Kompetenzinitiative.de

    Petitionen:

    KEIN 5G IN NRW www.openpetition.de/petition/online/kein-5g-in-nrw

    Aufruf zum Stop des 5G-Mobilfunknetz-Ausbaus weact.campact.de/petitions/stoppt-den-netzausbau-von-5-g

    Internationaler Space Appeal www.5gspaceappeal.org/the-appeal



    Alle weiteren Petitionen und Informationen finden sie hier:

    www.markusstockhausen.de/trompeter-musiker-komponist/509/infos-zum-geplanten-5g-netz

    Euwopaweite Bürgerinitiative: www.attention-5g.eu

    Wissenschaftliche Informationen zu 5G und mehr hier:

    www.diagnose-funk.org

    www.kompetenzinitiative.de/

    www.emfdata.org/de

    SPENDEN Sie hier für weitere Werbung dieser Art - danke !

    Empfänger: Kampagne 5G

    Stichwort: Spende Stop 5G

    IBAN: DE05371612891005066006

  • Petition in Zeichnung - Schon einmal vorab ein großes Danke schön für 1.800 Unterschriften. Wir sind mehr und werden mehr.

    at 21 Jul 2019 16:09

    Liebe Mitstreiter in Sachen STOP 5G,

    es geht darum hunderttausende, ja millionen Menschen wachzurütteln und zum Handeln zu bewegen.
    Passiv bleiben wäre Ausdruck unserer Ohnmacht und Akzeptanz von 5G.
    Wenn wir alle gemeinsam aktiv sind, kann es gelingen, jeder/jede auf seine/ihre Weise.
    DANKE ALLE.

    Ilona Merz-Stock

    Wir haben nun aktuell 1.8oo Unterschriften. Das ist einfach nur großartig. Wir sind mehr und werden mehr. Bitte immer noch weiter verbreiten.

    Außerdem suche ich tatkräftige Unterstützer.

    - Flyer verteilen, diese können bei mir abgeholt werden

    - Kontakte an die Zeitung, vielleicht ist ein Reporter unter euch oder sonstige Medien

    - Mahnwachen organisieren

    und so weiter.

    Hier die laufenden Petitionen in der BRD - alle können mitbezeichnet werden, egal wo frau/man wohnt:

    Freiburg

    www.openpetition.de/!5gfreiburg

    Dresden

    www.openpetition.de/petition/online/aufruf-zum-stop-des-5g-mobilfunknetz-ausbaus-in-dresden

    München

    www.openpetition.de/petition/online/kein-5g-in-muenchen

    NRW

    www.openpetition.de/petition/online/kein-5g-in-nrw-2

    Wetterau

    www.openpetition.de/petition/online/5g-in-der-wetterau-verhindern

    Bayern

    www.openpetition.de/petition/online/verbot-des-5g-netzes-im-freistaat-bayern

    Heidenheim an der Brenz

    www.openpetition.de/petition/online/5g-mobilfunk-keine-erlaubnis-zur-durchfuehrung-ohne-pruefung-der-gesundheitsvertraeglichkeit

    Viersen

    www.openpetition.de/petition/online/stop-5g-test-ausbau-in-kreis-viersen

    Steinheim an der Murr

    www.openpetition.de/petition/online/fuer-eine-5g-freie-zone-in-steinheim-a-d-murr

    Dießen am Ammersee

    www.openpetition.de/petition/online/smart-city-diessen-stoppen

    Werra-Meißner Kreis

    www.openpetition.de/petition/online/keine-5g-modellregion-im-werra-meissner-kreis

    Münster

    www.openpetition.de/petition/online/kein-5g-ausbau-in-muenster-ohne-unbedenklichkeitsnachweis-und-technikfolgeabschaetzung


    Ganz Deutschland Zur Petition

    WEACT-Petition “Aufruf zum Stop des 5G-Mobilfunknetz-Ausbaus” Zur Petition

    Petition zur überfälligen Korrektur der SAR-Grenzwerte zur Petition

    Petition bei Change.org “Stop 5G Netzausbau” zur Petition

    Für ein Recht auf bildschirmfreie Kitas, Kindergärten und Grundschulen zur Eliant-Petition

    Aufklärung über Gefahren der Strahlung bei Mobilfunk und WLAN in den Massenmedien – ein Aufruf an ZDF und ARD Zur Petition

  • Petition in Zeichnung - 5G Tagung in Mainz

    at 17 Jul 2019 22:05

    Guten Abend.

    In Mainz findet im Oktober 2019 eine Tagung über 5G statt.
    Es klingt sehr informativ zu sein.
    Hier den Link dazu
    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1382

    Herzlichst
    von Ilona Merz-Stock

    wenn ihr noch weitere Ideen habt, wie wir auf die Gefährlichkeit von 5G aufmerksam machen können, lasst es mich wissen.
    Ich benötige jede Unterstützung.
    Es darf jeder die Petition unterschreiben. Man ist an kein Alter gebunden.

  • Petition in Zeichnung - Neuster Stand 5G in der Schweiz und ein Link für aktuelle Petitionen gegen 5G in Deutschland

    at 15 Jul 2019 21:58

    Liebe Mitstreiter

    Habt ihr dass schon erhalten?

    "Der Widerstand in der Bevölkerung (Schweiz) nimmt stark zu. Von über hundert 5G-Baugesuchen in der Schweiz, welche uns in den letzten drei Monaten erreicht haben, werden knapp neunzig mit Einsprachen blockiert. Die Schweizer Vereinigungen zum Schutz vor Mobilfunkstrahlung setzen sich dafür ein, dass alle Baugesuche von 5G-Antennen mit Einsprachen blockiert und vor Gericht angefochten werden, bis sich eine Rechtspraxis durchsetzt, welche dem Gesundheitsschutz und dem Vorsorgeprinzip Rechnung trägt."

    www.elektro-sensibel.de/artikel.php?ID=110

    Auch eine deutsche Anwaltskanzlei schlägt ähnliche Töne an (siehe Anhang).

    Leider ist aus diesem Artikel jedoch nicht ersichtlich ob diese Kanzlei auch schon weitere Schritte eingeleitet hat?

    Hier noch der Link zum unterzeichnen gegen 5G in Deutschland

    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1372

    Liebe Grüße

    Ilona

  • Petition in Zeichnung

    at 09 Jul 2019 20:08

    Liebe Unterstützer,

    ich benötige noch viele Unterschriften.Mit 550 Unterschriften werden wir Herrn Weckler sicher nicht beeindrucken.
    Es können auch Kinder und Jugendliche unterschreiben.

    Als nächsten Schritt, werden wir den Landrat Jan Weckler kontaktieren.
    Ich dachte wir machen das per E-Mail oder auch per Post.

    Einen entsprechenden Link werde ich euch noch zusenden.

  • Änderungen an der Petition

    at 05 Jul 2019 11:06

    Es gibt neuere Erkenntnisse.


    Neuer Petitionstext: Der Wetteraukreis will sich darum bewerben, eine 5G-Modellregion zu werden. Das hat der Kreistag auf Antrag der Koalition von CDU und SPD während seiner jüngsten Sitzung beschlossen.
    beschlossen. Die 5G-Technologie ist Nachfolger des LTE-Verfahrens und soll bis 2020 marktreif sein. Von 5G verspricht man sich die zehnfache Geschwindigkeit von LTE, es soll vor allem die Konnektivität von Maschinen und Geräten verbessern. Stabile und schnelle Mobilfunknetze seien neben einem Glasfasernetz die Grundvoraussetzungen der Digitalisierung. Das gelte insbesondere mit Blick auf die wachsende Anzahl mobiler Endgeräte sowie die Herausforderungen im Bereich Mobilität und Industrie 4.0., betonten die Antragsteller. "In beiden Bereichen liegen für unseren Landkreis sowie die gesamte Region künftig enorme Entwicklungsmöglichkeiten..
    Entwicklungsmöglichkeiten.
    So wird es uns verkauft.
    Was wird uns verschwiegen.
    Warnung **Warnung - Die Regierung testet 5G-Strahlung an der Bevölkerung! Ist das legal?
    Dass die 5G-Technologie aus gesundheitlicher Sicht äusserst umstritten ist, muss an dieser Stelle nicht nochmals diskutiert werden. Dies hat das EU-Parlament & Bundesamt für Umwelt selbst zugegeben Strahlenschutz gestehen 5G-Feldversuch an der Bevölkerung**
    *Beispiel organisierter Verantwortungslosigkeit*
    der Expertise des Europäischen Parlaments "5G Deployment" von Blackman/Forge
    und eine entsprechende Arbeitsgruppe gegründet, um einem Interview des Bundesamtes für Strahlenschutz wird übereinstimmend offen zugegeben: 5G ist ein Feldversuch. Niemand wisse gesichert, wie sich die Risiken zu analysieren. Die Besetzung dieser Gruppe ist jedoch sehr ungünstig. Die Ärzte sind für diese komplexe Aufgabe nur bedingt qualifiziert in beiden Dokumenten prognostizierte erhöhte Strahlenbelastung auf die menschlichen Zellen, auf alle Lebewesen und die Mobilfunkanbieter befinden sich Natur auswirken wird. Das Vorsorgeprinzip kommt nicht zur Anwendung.
    *Für die Mobilfunklizenzen hat der deutsche Staat bisher nahezu 55 Milliarden Euro eingenommen,
    in einem klassischen Interessenskonflikt. Der grosse Skandal ist jedoch, dass den USA verlangt die Regierung die 5G-Technologie an der Bevölkerung testen lässt, bevor die Risikoanalyse überhaupt abgeschlossen wurde.
    Bereits 2017 forderten 230 Ärzte und Wissenschaftler ein Moratorium, weil sie die 5G-Strahlung als zu gefährlich
    FCC (Federal Communication Commission) für die Gesundheit einstuften. Zu Frequenzversteigerung 2016 im ersten Anlauf 76 Milliarden Euro. Aber die Staaten ziehen nicht nur finanziellen Nutzen. Der gesamte Überwachungsapparat basiert auf den gesundheitlichen Auswirkungen gehören Daten, die von jedem Nutzer abgespeichert werden. Und die Industrie nutzt die digitalen Profile (BigData) zu personalisierter Werbung, um Konsum und Wachstum zu steigern. Diese Interessen erklären, warum nahezu alle Staaten mit den Mobilfunkbetreibern gemeinsame Sache machen, die Bevölkerung nicht vor den Risiken schützen und die in der Chronologie aufgeführten Dokumente von Medien und Gesundheitsbehörden der Öffentlichkeit vorenthalten werden.*
    Mit dem Aufbau des 5G Netzes kommen wir
    an einen sehr wichtigen Scheidepunkt in der
    Menschheitsgeschichte. Mit Hilfe dieser Technik
    soll
    ein erhöhtes Krebsrisiko, Zellstress, Genschäden, Lern- nahezu lückenloses Netz über
    die ganze Welt ausgebreitet werden, das eine
    Kommunikation mit jedem technischen Gerät
    bewirken soll. Dies nennt sich das »Internet
    der Dinge«. Das Ziel ist aber auch die Verchippung
    jedes Menschen
    und Gedächtnisdefizite, eines Großteils der
    Nutztiere. Dies ermöglicht
    die totale Kontrolle und Überwachung jedes Einzelnen und seiner
    Bewegungen, Gewohnheiten, Stärken.
    **QR-Code als Identität**
    Welche Entwürdigung des Menschen mit der
    Digitalisierung einhergeht, lässt sich besonders
    deutlich in China beobachten, wo z.B. die Abschaffung
    des Bargeldes kräftig voranschreitet.
    »Selbst Pekinger Bettler akzeptierten Almosen
    per QR-Code«7, vermeldete begeistert ein Artikel
    in der ›Welt‹, als ob es begrüßenswert sei,
    dass Bettler dadurch wie Waren im Supermarkt
    abgescannt werden
    *»Wir sind schon kurz davor, dass ein Leben ohne Smartphone mit schweren Nachteilen ökonomischer und sonstiger Art verbunden ist. Wenn aber die Digitalisierung dazu führt, dass ein analoges Leben – zumal ein Leben außerhalb des Internets und der Mobilfunknetze – nur noch außerhalb unserer Gesellschaft möglich ist, dann hat diese die Schwelle zum Totalitarismus bereits überschritten.«*
    - Otto Ulrich -

    Es gibt keine Tests zur biologischen Verträglichkeit von tatsächlicher 5G-Strahlung. Es gibt daher auch weder
    eine Zunahme schädlicher freier Radikale, neurologische Störungen, strukturelle und funktionelle Veränderungen im Fortpflanzungssystem sowie negative Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden bei Menschen.
    Dafür wird nun angefangen Wälder abzuholzen, damit die Strahlung keinen Widerstand erlebt.
    Risikoanalyse noch ein Risikomanagement, denn bisher wurde noch keine, aber auch gar keine Risikobewertung von 5G vorgenommen.“
    Peter Ludwig, Literatur- & Kulturwissenschaftler, Vorstandsmitglied der Kompetenzinitiative e.V.
    Die Alternative zu 5G ist das bereits vorhandene Glasfasernetz.
    Bei dem Ausbau des Glasfasernetzes, so Herr Weckler, rangiert der Wetteraukreis derzeit mit einer Versorgungsquote von 94 Prozent mit mindestens 50 Mbit/s unter den Top-Ten-Landkreisen in Deutschland.
    www.epochtimes.de/gesundheit/ausbau-der-5g-mobilfunktechnologie-wissenschaftler-warnen-vor-potenziell-schweren-gesundheitlichen-auswirkungen-a2373320.html
    www.youtube.com/watch?v=trxOg1FBoxE


    Neue Begründung: Bitte unterstützen Sie dieses Petition, damit wir nicht als Testpersonen für eine Technologie herhalten müssen, wofür es wesentlich bessere und gesündere Alternativen gibt.
    Bitte weiterverbreiten. Es können auch Kinder und Jugendliche unterschreiben.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 525 (395 in Hessen)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now