openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Änderungen an der Petition

    30-11-17 22:16 Uhr




    Neuer Petitionstext: Sehr geehrter Herr Bürgermeister Thomas,
    Nach § 3, Abs. 6 TierSchG ist es in Deutschland verboten, "ein Tier zu einer Filmaufnahme, Schaustellung, Werbung oder ähnlichen Veranstaltung heranzuziehen, sofern damit Schmerzen, Leiden oder Schäden für das Tier verbunden sind".


  • Änderungen an der Petition

    29-11-17 06:34 Uhr

    Rechtschreibfehler wurden korrigiert ;)


    Neue Begründung: Das Zurschaustellen von Tieren auf Weihnachtsmärkten bedeutet für die Tiere durch den zu engen Raum, die schlechten Rückzugsmöglichkeiten, den Lärm und die vielen Menschen ständigen Stress und eine erheblichen erhebliche Belastung, was für sie wiederum mit Leiden verbunden ist.
    Wir empfinden die Lebende Krippe auf dem Weihnachtstraum in Bad Salzuflen als Quälerei und nicht artgerecht. Wiederholt haben wir auch in den vergangenen Jahren immer wieder verstörende / traurige Tierlaute von den eingesperrten Tieren vernommen.
    Lebende Tiere auf Weihnachtsmärkten sind keine Attraktion, die in unsere Zeit gehört! Und in der Tat haben viele andere Städte in Deutschland lebende Tiere bereits von ihren Weihnachtsmärkten verband verbannt und die Lebenden Krippen abgeschafft. Wir sind der festen Überzeugung, dass auch unser so schöne schöner und über nationale Grenzen hinaus bekannte bekannter Salzufler Weihnachtsmarkt keine Lebende Krippe braucht - im Gegenteil!
    Wir appellieren daher an Sie, die Haltung von lebenden Tieren -und somit die Lebende Krippe- sofort und für alle künftigen Weihnachtsmärkte in Bad Salzuflen zu verbieten, auf jegliche tierische Attraktionen zu verzichten und die betroffenen Tiere artgerecht unterzubringen.
    Herzlichen Dank!
    Diese Petition wird versandt an:
    Roland Thomas (Bürgermeister Stadt Bad Salzuflen),
    Michael Welslau (1. Vorsitzender der Werbegemeinschaft Bad Salzuflen e.V.)
    Ulrich Treitz (Fachdienstleiter des Fachdienstes Ordnungswesen)