• Petition in Zeichnung - Auf zum letzten Drittel - Danke an bereits 2200 Unerstützer*innen

    17.06.2018 23:52 Uhr

    Dokument anzeigen

    Liebe Unterstützer*innen der Petition
    **Sicheren Radverkehr in der Jahnallee Leipzig ermöglichen**,

    Danke an 2200 Unterstützer*innen!

    Und wir sind in der Presse:
    Tag24: gruenlink.de/1gh3
    Leipziger Internet Zeitung: gruenlink.de/1gf2 und gruenlink.de/1gh4
    LVZ (mit einem sehr zweifelhaften Verkehrsexperten):
    gruenlink.de/1gh5
    Sowie im Online Angebot des MDR: gruenlink.de/1gh6

    Aber der größte Erfolg war sicher der Kurzbericht im MDR Sachsenspiegel vom 14.6. Ab Minute 9:45 könnt ihr das hier nochmal anschauen: gruenlink.de/1gh7

    Nehmt Euch bitte vor, in der nächsten Woche mindestens 1 weitere Person zur Unterschrift für die Petition "sicheren Radverkehr im der inneren Jahnallee in Leipzig ermöglichen" zu gewinnen und wir können beruhigt in die Sommerferien gehen!

    Euch eine gute und unfallfrei Fahrradwoche!

    Euer
    Volker Holzendorf

  • Petition in Zeichnung - Heute 16:30 - das Fernsehen will berichten

    14.06.2018 14:40 Uhr

    Liebe Unterstützer*innen der Petition
    **Sicheren Radverkehr in der Jahnallee Leipzig ermöglichen**,

    die PresseReaktion auf unsere Petition ist gewaltig. Nun hat sich für 16:30h das Fensehen angekündigt. MDR Sachsenspiegel will Bilder haben.

    Bitte macht den Kamaraauschnitt zu einem Fahrradmeer! Lasst uns den MDR Fernsehzuschauern sagen: Wir sind hier, wird sind laut bis man uns den Radweg baut!

    Treffpunkt: Ecke Ranstädter Steinweg/ Leibnizstraße stadtauswärts. Seid dabei, bringt Euer Fahrrad mit und zeigt, dass wir inzwischen eine kritische Masse sind!

    Eurer
    Volker Holzendorf

  • Petition in Zeichnung - Wir sind viele - und haben einen Termin

    13.06.2018 22:18 Uhr

    Liebe Unterstützer*innen der Petition
    **Sicheren Radverkehr in der Jahnallee Leipzig ermöglichen**,

    die Petition läuft super - sie ist inzwischen Stadtgespräch. Heute bin ich in der Kneipe angesprochen worden. Der Ökolöwe unterstützt die Petition sehr stark, auf Facebook wird geteilt und gefreut und die Presse hat die Petition aufgenommen und berichtet (gruenlink.de/1gf2).

    Allerdings ist hier die Überschrift irreführend: Wir sind nicht 1000 unterstützer*innen wie die Überschrift weis machen will, nicht 1154 wie der Text mutmaßt, wir sind inzwischen sage und schreibe 1480!

    Danke allen Unterstützer*innen, danke an die, die drüber reden denen, die die Petition verbreiten oder promoten! Danke!

    Und dennoch gibt es immer noch Menschen, die noch nichts mitbekommen haben von unserem Anliegen, sicheren Radverkehr in der inneren Jahnallee zu ermöglichen. Die will ich morgen am Donnerstag, 14.6. ab 16:30h mit einigen Menschen erreichen, in dem wir ganz klassisch, face-to-face Unterschriften sammeln. Wir treffen uns dafür an der Ecke Ranstädter Steinweg/ Leibnizstraße. Seid doch dabei, bringt Euer Fahrrad mit und zeigt, dass wir inzwischen eine kritische Masse sind (think[and google it] in English).

    Wir sehen uns und sprechen Menschen an!

    Euer
    Volker Holzendorf

    PS:
    Am 14.6 ist MDR Sachsen übrigens der coolste Sender in Sachsen - zumindest wenn es um die stündlichen Nachrichten geht.

  • Petition in Zeichnung - Wird sind schon 1000!

    11.06.2018 22:00 Uhr

    Liebe Unterstützer*innen der Petition
    **Sicheren Radverkehr in der Jahnallee Leipzig ermöglichen**!

    Dank Euch sind wir 1000! Dank Euch ging das schneller als ich in meinen kühnsten Träumen zu hoffen gewagt hatte, als ich vor nicht einmal 2 Wochen diese Petition gestartet habe.

    Nun müssen wir uns treffen!

    Ich werde am Donnerstag, 14.6. ab 16:30h mit einigen Menschen Unterschriften sammeln. Wir treffen uns dafür an der Ecke Ranstädter Steinweg/ Leibnizstraße und sprechen die Fahrradfahrer*innen an, die an der Ampel stehen und die innere Jahnalle noch vor sich haben. Seid doch dabei, bringt Euer Fahrrad mit und zeigt, dass wir inzwischen eine kritische Masse sind (think[and google it] in English).

    Wir sehen uns am Donnerstag. Bringt Euer Fahrrad mit!

    In der Zwischenzeit hängt Abreißzettel der Petition „sicheren Radverkehr in der inneren Jahnallee ermöglichen – wie schon einige von Euch – sprecht in der Mensa darüber, erwähnt vor Euren Kolleg*innen die Petition, werbt in der Familie, flüstert es im Hausflur oder ruft es über den Gartenzaun, erzählt es an der Supermarktkasse, beim Friseur oder im Laden um die Ecke. Kommt, sagt es allen weiter!

    Wir fahren alle Fahrrad – und wollen sicheren Radverkehr in der innenen Jahnallee!

    Euer
    Volker Holzendorf

    PS: Das Bild zeigt den Fahrradparkplatz am Cottaweg zum Firmemlauf am 6.6.

  • Petition in Zeichnung - Ihr seid unfassbar und übertrefft euch selbst: schon über 750 Unterstützer*innen

    08.06.2018 21:52 Uhr

    Liebe Unterstützer*innen der Petition
    **Sicheren Radverkehr in der Jahnallee Leipzig ermöglichen**!

    Ihr seid unglaublich! letzten Montag schrieb ich euch: "In meinen kühnsten Träumen hatte ich bis jetzt mit 300 Unterschriften gerechnet - es sind aber schon über 350! ... Nächsten Montag sind wir 700 und dann haben wir noch 6 weitere Wochen!"

    700 sind wir schon seit heute Abend und es sind inzwischen schon wieder 70 mehr. Und es sind noch mehr als 6 Wochen. Jetzt ist Partytime: sprecht über die Petition, macht es zum Partyevent zu zeichen. Hast Du schon oder groovst du nur? Wenn jede*r übers Wochenende eine weitere Person überzeugt, dann sind wir .... - ich will es gar nicht denken!

    Deswegen nochmal ganz herzlichen Dank Euch, die ihr Euch entschieden habt, öffentlich kundzutun, was not tut in Lepzig: sichere, komfortable Radwege - insbesondere in der inneren Jahnallee!

    Wir wollen Fahrradfreude in Leipzig! Sprecht darüber - das wollen doch noch so viel mehr.

    Euer
    Volker Holzendorf

    PS: Im Bild die regionale Verteilung der Unterstützer*innen nach PLZ-Gebieten in Leipzig

  • Petition in Zeichnung - Euer Erfolg: Über 500 Unterstützer in nur 9 Tagen - bitte Weitersagen

    07.06.2018 08:16 Uhr

    Vielen lieben Dank allen Unterstützer*innen der Petition
    **Sicheren Radverkehr in der Jahnallee Leipzig ermöglichen**!

    Gestern der 6.6.2018 war der bisher beste Tag beim Zeichnen der Petition: 89 Menschen haben ihr Unverständnis über die Art und Weise wie wir Radfaher*innen in der Jahnallee auf die Straße geschickt werden zum Ausdruck gebracht. Danke Euch allen!

    Damit haben wir schon nach 9 Tagen die 500er Marke geknackt. Nun werden wir weitermachen. Nehmt Euch an Beispiel an dem/ der Unbekannten, die Abreisszettel (siehe Anhang letzte Nachricht an Euch) ausgedruckt hat und rund um den Goerdeler Ring angebracht hat. Vielen lieben Dank! Das ist drei Herzen und noch viel mehr wert!

    Aber ihr seht auch: Die Schnipsel sind weg. Der muss erneuert werden!
    Nicht anders sieht es bei den Stellen aus, die ich ausgehängt habe: Sie wollen und werden täglich erneuert!

    Macht mit, macht das Thema zum "Talking about" in Leipzig.

    Wir brauchen sichere Radwege in der inneren Jahnallee!

    Euer
    Volker Holzendorf

  • Petition in Zeichnung - Dankeschön ihr fleißigen Unterstützer! - Jetzt weiter viele werden!

    04.06.2018 21:42 Uhr

    Dokument anzeigen

    Liebe Unterstützer*innen der Petition
    **Sicheren Radverkehr in der Jahnallee Leipzig ermöglichen**!

    Wow, seid ihr toll! Ihr teilt, zeichnet und sammelt fleißig Unterschriften. Ganz herzlichen Dank dafür.
    In meinen kühnsten Träumen hatte ich bis jetzt mit 300 Unterschriften gerechnet - es sind aber schon über 350!

    Denn die Petition trifft den Nerv von uns Radfahrer*innen in Leipzig. Wir haben Besseres verdient und melden uns nun. Wir brauchen sichere und durchgängige Radwege, damit wir und unsere Kinder gefahrlos wie in Kopenhagen, Groningen oder - ja - Ljubljana auf dem Rad durch die Stadt kommen. Und in der inneren Jahnallee klemmt es gewaltig!

    Bitte teilt weiter die Petition, druckt Unterschriftenlisten aus und legt sie in den Geschäften aus. Seit Sonntag gibt es Aushänge mit Abreißzetteln (siehe Anhang). Einige habe ich heute früh an der Jahnallee aufgehängt und heute Abend waren sie abgerissen. Ich muss wohl morgen wieder neue Zettel hängen!

    Macht das bitte auch: druckt den Anhang (DIN A5 reicht völlig aus) und tapeziert damit die Laternenmasten in der inneren Jahnallee. Sie sehen so dann ja auch ein wenig hübscher aus!

    Nächsten Montag sind wir 700 und dann haben wir noch 6 weitere Wochen!

    Wir wollen sichere Radwege und Dein*e Nachbar*in auch - frag doch mal!

    Euer,

    Volker Holzendorf, 4. Juni 2018

  • Petition in Zeichnung - Die ersten 100 sind geschafft - jetzt bis Sonntag verdreifachen!

    30.05.2018 22:44 Uhr

    Dokument anzeigen

    Liebe Unterstützer*innen der Petition
    **Sicheren Radverkehr in der Jahnallee Leipzig ermöglichen**!

    Vielen Dank, dass ihr mitgezeichnet habt.
    Ihr seid was Besonderes: ihr gehört zu den ersten Hundert und seid damit die Treiber der Petition. Danke!

    Damit die Petition zum Erfolg wird und den unhaltbaren Zustand in der inneren Jahnallee Leipzig für Radfahrer beendet, brauchen wir uns.
    Gemeinsam werden wir dieser Petition zum Erfolg verhelfen.

    Deswegen meine Bitten:
    a) Jede*r findet bis zum 4. Juni zwei weitere Personen, die diese Petition zeichnen!
    b) Druckt den Anhang aus, geht zum Radladen Eures Vertrauens und fragt, ob ihr die Unterschriftesammellisten dort auslegen könnt und schreibt es in die Kommentare, in welchen Läden die Listen nun liegen.
    c) Teilt die Petition über facebook (gruenlink.de/1g8k), per Mailing oder durch Mund zu Mind Propaganda.

    Ich Danke Euch!

    Fahrradfreude Leipzig!

    Euer

    Volker Holzendorf

  • Änderungen an der Petition

    30.05.2018 21:44 Uhr

    Links verkürzt für bessere Lesbarkeit in den ausdruckbaren Unterschriftenlisten


    Neue Begründung: Neben dem Ökolöwen (www.oekoloewe.de/nachhaltige-mobilitaet-stadtentwicklung-detail/jahnallee-tempo30-radspur.html) (gruenlink.de/1g8h) fordern BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN im Leipziger Stadtrat den Unfallschwerpunkt für Radfahrer zu entschärfen (www.gruene-fraktion-leipzig.de/index.php/pressemitteilungen-28/items/strassenverkehrsbehoerde-muss-endlich-die-innere-jahnallee-regeln.html). (gruenlink.de/1g8i). Auch der Bürgerverein Waldstraßenviertel fordert endlich Maßnahmen seitens der Stadtverwaltung (www.bild.de/regional/leipzig/verkehrssicherheit/entschaerft-endlich-die-jahnallee-55765346.bild.html).
    (gruenlink.de/1g8j).
    In letzter Zeit sind mehrere Radfahrer in der inneren Jahnallee durch Unfälle verletzt worden. Diese wären vermeidbar gewesen, wäre die *Verkehrsplanung präventiv* vorgegangen, wie es beispielsweise in Schweden der Fall ist. Dort wird jede Verkehrsplanung von einem unabhängigen Verkehrsplaner auf mögliche Gefährdungen aller Verkehrsarten geprüft. In Deutschland herrscht dagegen das Dogma des fließenden Autoverkehrs vor, dem sich die schwächeren Verkehrsteilnehmer (RadfahrerInnen und FußgängerInnen) unterordnen müssen. Erst wenn eine offensichtliche Fehlplanung zu einem Unfallschwerpunkt wird, handelt die Verkehrsplanung.
    Diesem Zynismus auf Kosten der Menschen widerspricht diese Petition auch. Petition.
    Gleichzeitig fordert sie eine schnelle und umfassende Heilung der Fehlplanung in der inneren Jahnallee zugunsten der RadfahrerInnen und FußgängerInnen.


  • Änderungen an der Petition

    29.05.2018 18:32 Uhr

    Schreibfehler behoben!


    Neuer Petitionstext: Die innere Jahnallee im Leipziger Waldstraßenviertel ist ein Nadelöhr zwischen Leipzig West und der Innenstadt. Neben der Straßenbahn fahren und Autos in dichter Folge. Die an sich zweispurige Straße wird durch Kurzzeit Parker eingeengt. Dies nimmt den Platz für fließenden Verkehr, wie den seit Jahren in Leipzig zunehmenden Radverkehr. Dieser hat seit dem Umzug der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig in den Sportcampus noch weiter zugenommen. Deswegen brauchen wir eine sichere und komfortable Radverkehrsführung in der inneren Jahnallee. Der Platz für eine sogenannte *"protected bikelane"* - das ist ein auf Straßenniveau geführter Radweg, der gegenüber dem Autoverkehr durch Blumenkübel oder Poller abgetrennt ist - ist hier vorhanden.
    **Wir fordern die Einrichtung von Leipzigs erster protected bikelane hier im Waldstraßenviertel als Sofortmaßnahme.**
    Gleichzeitig ist ein umfassendes Verkehrskonzept, dass die Belange des Radverkehrs in der Relation Lindenau - Innenstadt berücksichtigt, bis Ende des Jahres 2018 zu erstellen und dessen Ergebnisse zeitnah, d.h. 2019, umzusetzen.
    - Mehr Sicherheit für Radfahrer!
    - Mehr Lebensqualität für die Anwohner im Waldstraßenviertel!


Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden