• Petent ist im Dialog mit dem Petitionsempfänger

    05.11.2018 22:33 Uhr

    Dokument anzeigen

    Grüß Gott liebe Unterstützende unserer Petition,

    falls Sie im Laufe der letzten Wochen eine E-Mail an unseren Hochwürdigen Herrn Bischof Dr. Dieser verfasst haben - haben Sie vermutlich am 31.10. von Frau Dr. Falk (Initiatorin des Wettbewerbs) eine E-Mail mit dem Betreff: "Gestaltungswettbewerb „Ein Kleid für Maria” Ihre E-Mail an Bischof Dr. Helmut Dieser" erhalten.

    In diesem allgemeinen Antwort-Schreiben bedauert sie, dass seit Beginn des Wettbewerbs "allerlei Spekulationen durch das Fernsehen und das Internet [zu] spuken" und Zitate von ihr "aus dem Zusammenhang gerissen und falsch interpretiert" worden seien.
    (Es sei erwähnt, dass der einzige Fernsehbeitrag jener vom WDR war [Link im anhängenden PDF], in dem Frau Dr. Falk selbst als Interviewgeberin auftrat.)

    Da Frau Dr. Birgitta Falk uns namentlich erwähnt und zudem in ihrer E-Mail an Sie noch weitere offensichtliche Unstimmigkeiten aufführt, senden wir Ihnen den Antwort-Brief - in korrigierter Form - zu.

    Wie immer ist auch in unserem "korrigierten Antwort-Schreiben" alles mit von Ihnen nachprüfbaren Quellenverweisen hinterlegt.

    Weitere Neuigkeiten finden Sie wie immer auf unserer Seite unter "Aktuelles": kaiserinvonaachen.wordpress.com/aktuelles/

    Viele Grüße und Gottes Segen,

    Hartmut und Ingeborg Savelsbergh

  • Die Petition wurde eingereicht

    28.10.2018 00:28 Uhr

    Grüß Gott liebe Unterstützende,
    wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass uns seit unserer letzten E-Mail vom 28. September immer noch viele weitere Unterschriften auf postalischem Weg erreicht haben.
    Unsere letzte Auszählung zählte 5239 Unterschriften - die Zahl ist immer noch wachsend.
    Wir bedanken uns noch einmal herzlich bei allen Unterstützenden. Möge es Ihnen reichlich vergolten werden.

    Auch wenn der Wettbewerb "Ein Kleid für Maria" trotz vielfachen Wunsches nicht abgebrochen wurde, hoffen wir, dass Ihre Unterschriften das Gewissen der Verantwortlichen angeregt haben, sodass dementsprechend zumindest ein würdiger und geziemender Entwurf gewählt wird. (Dies ist leider immer noch zu bezweifeln, wie Sie noch einmal aus der eindeutigen Intention des Wettbewerbes entnehmen können - nachzulesen in unserem "Antwort-FAQ" auf die Beschwichtigungen des Domkapitels:
    kaiserinvonaachen.wordpress.com/faqs-zum-gestaltungswettbewerb/)

    Nichtsdestotrotz bleibt neben der "Kleider"(?)-Wahl auch die Befürchtung, dass am Gnadenbild sowohl der Mutter Gottes als auch dem Jesuskind die Herrschaftsinsignien weggenommen werden.
    Auch dies ist in den offiziellen Quellen (Wettbewerbs-Ausschreibung, Aussagen der Initiatoren) verlautbart worden:

    „Sie soll aus ihrer herrscherlichen Sphäre, in die sie mit ihren kostbaren Gewändern, Kronen, Zeptern und Schmuckstücken gehoben ist, herausgenommen und als Mensch und Gegenüber gezeigt werden.“

    Dies wäre eine unfassbare Degradierung Jesu (dh. Gott selbst), der Mutter Gottes, und auch des Gnadenbildes, nicht nur da Jesus und Maria tatsächlich König und Königin Himmels und der Erden sind, sondern auch, da der Aachener Dom ihr seit altersher als Königin, sogar als Kaiserin geweiht ist:
    kaiserinvonaachen.wordpress.com/2018/10/20/aachener-dom-erbaut-zu-ehren-der-allerseligsten-jungfrau/

    So oft haben bereits unsere Kirchen den Titel "Königin" verloren. Genauso solle nun auf den Wunsch der Initiatoren auch das Gnadenbild die Krone und das Szepter verlieren.

    "Das Zepter gilt als Symbol höchster Gewalt. Erscheint die Gottesmutter auf Darstellungen mit diesem Attribut, soll damit auch ihre bevorzugte Stellung vor allen Heiligen als Himmelskönigin hervorgehoben werden."
    (Graff, M et al.: Maria, Erscheinungen, Wunder und Visionen, 1999, Glossar S. 250)

    Bitte unterstützen Sie unsere Unterschriftensammlung auch nach ihrer Beendigung weiter mit Ihrem Gebet und Opfer. Wir empfehlen Ihnen hierzu besonders den Aachener (Europäischen) Rosenkranz:
    maria-europa.eu/Dokumente.html

    Vergelt's Gott ewiglich.
    Viele Grüße,
    + Hartmut und Ingeborg Savelsbergh

    +++

    We are pleased to announce that we have received many more signatures by post since our last e-mail of 28th September.
    The last count was 5239 signatures - the number is still growing.
    We would like to thank once again all the supportive. May it be richly rewarded with graces.

    Even though the contest "A dress for Mary" was not broken despite many requests, we hope that your signatures have awakened the conscience of the responsible persons, so that at least a dignified and appropriate dress (and nothing else than a dress!) is chosen.
    (Unfortunately this is still to be doubted, as you can once again infer from the clear intention of the competition - read in our "Answer FAQ" on the appeasement of the cathedral chapter (in German):
    kaiserinvonaachen.wordpress.com/faqs-zum-gestaltungswettbewerb

    Nevertheless, in addition to the "dress"-election, the fear remains that the insignia of the Mother of God and the Child Jesus will be taken away from the image of grace.This has also been announced in the official sources (competition call, statements of the initiators):

    "She is to be taken out of her ruling sphere, into which she is raised with her precious robes, crowns, cords, and trinkets, and shown as human and opposite."

    This would be an incredible degradation of Jesus (which means God), the Blessed Virgin, and also the picture of grace, not only because Jesus and Mary are indeed king and queen of heaven and earth, but also, since the Aachen Cathedral has been dedicated to her since ancient times as queen, even as empress.

    So often our churches have lost the title of "queen". Likewise, at the request of the initiators, the image of grace should also lose the crown and the scepter.

    "The scepter is considered a symbol of supreme power, and if the Blessed Mother appears on representations with this attribute, her privileged position in front of all the saints should also be emphasized as the Queen of Heaven."
    (Graff, M et al.: Maria, Erscheinungen, Wunder und Visionen, 1999, glossary p. 250)

    Please continue to support our signature collection with your prayer and sacrifice. We especially recommend the Aachen (European) Rosary for you (for more information on the Rosary contact us via email: kaiserin-von-aachen@gmx.de).

    With heartfelt regards 
    + Hartmut und Ingeborg Savelsbergh

  • Petition in Zeichnung - Auszählung der erhaltenen Unterschriften

    28.09.2018 09:13 Uhr

    Grüß Gott noch einmal!

    Gestern lief die offizielle Frist zur Einsendung von Entwürfen für den Wettbewerb "Ein Kleid [?] für Maria" aus.

    Wir haben erfreuliche Nachrichten für alle Unterstützer unserer Petition die KEIN neues Kleid für Maria wünschen!

    Die vollständige Auszählung der Unterschriften beträgt nicht nur rund 3000, sondern nach aktueller Zählung vom 28. September 4897 Unterschriften!
    Die Zählung werden wir auf unserer Seite www.kaiserinvonaachen.wordpress.com sichtbar zur Verfügung stellen.

    Wir danken Ihnen mit einem großen Vergelt's Gott für Ihre Unterschriften und die durch Sie gewonnene öffentliche und mediale Aufmerksamkeit!
    Gerne können Sie uns postalisch weitere Unterschriften zusenden.

    Für weitere Informationen zur Übergabe und weitere Auszählungen melden wir uns.

    Ein herzliches Vergelt's Gott in den Namen
    + Jesu, Maria und Joseph

    Hartmut und Ingeborg Savelsbergh

    +++

    Hello dear supporters of our petition,

    Yesterday, the official deadline for submission of designs for the contest "A dress [?] for Mary" expired.

    We have good news for all supporters of our petition who DO NOT wish a new dress for Mary!

    The complete count of the signatures is not only around 3000, but according to the current count of September 28th, 4897 signatures! The count will be made visible on our page www.kaiserinvonaachen.wordpress.com

    We thank you very much for your signatures and the public and medial attention we have reached by your support!
    You are welcome to send us further signatures by post. May God and the blessed Virgin reward you for it.

    For further information on the handing-in of our petition and further countings we will inform you.

    With heartfelt regards in the names of
    + Jesus, Mary and Joseph

    Hartmut und Ingeborg Savelsbergh

  • Petition in Zeichnung - Unterschriftensammlung auf openpetition noch bis morgen

    26.09.2018 09:34 Uhr

    Grüß Gott,

    Wir möchten Ihnen noch einmal unseren aufrichtigen Dank und ein ewiges Vergelt's Gott ausrichten für Ihren Einsatz zu Ehren unserer heiligsten Mutter, der Allerseligsten Jungfrau, der Kaiserin des Bistums Aachen!
    Am morgigen Tag endet unsere Unterschriftenaktion - zumindest online auf openpetition. Gerne dürfen Sie uns in den nächsten Wochen bis zur Übergabe an unseren Hochwürdigen Herrn Bischof Dr. Dieser noch Briefunterschriften per Post oder per E-Mail zusenden und uns auch gerne per E-Mail kontaktieren.

    Unsere Aktion hat national und weltweit öffentliche und mediale Aufmerksamkeit gewonnen - und das nicht ohne Grund: Über 3000 Stimmen bezweifeln, dass dieser Wettbewerb zu einem würdigen Ergebnis führen wird, welches der Mutter Gottes und dem seit altersher verehrten Gnadenbild entspricht!
    Dieser Zweifel ist nicht unberechtigt, denn weder das Domkapitel zu Aachen, noch die Initiatorin des Wettbewerbs Frau Dr. Birgitta Falk haben ihre Aussagen zur Intention des Wettbewerbes ("die sinnliche Gestaltungsqualität [zu] [...] steigern" und die "Verehrungsformen zu modernisieren", und auch: dabei solle sie aus ihrer "herrscherlichen Sphäre, in die sie mit ihren kostbaren
    Gewändern, Kronen, Zeptern und Schmuckstücken gehoben ist,
    herausgenommen und gezeigt [werden] als Mensch und Gegenüber", als
    "moderne Hausfrau", "ohne Zepter und Krone".) und auch nicht die gültigen Zulassung von anstößigen Entwürfen (Auf die Frage einer Moderatorin ob auch Entwürfe im Bikini erlaubt seien: "Es ist alles erlaubt") revidiert!
    Wir werden uns daher in den nächsten Wochen mit Ihren Unterschriften an die Initatoren und an den Empfänger unserer Petition, unseren Hochwürdigen Herrn Bischof Dr. Dieser wenden.

    Bitte beachten Sie, dass unsere Petition online noch bis morgen läuft - sie können daher noch unterschreiben und auch noch digitale Unterschriften sammeln! Wenn Sie noch schriftliche Unterschriften haben oder sammeln möchten, können Sie das auch gerne noch tun und Sie uns zusenden. Unsere Kontaktdaten finden Sie (auf der Startseite ganz unten):
    www.kaiserinvonaachen.wordpress.com

    Für weitere Informationen werden wir uns melden.

    Schon einmal ein ausdrückliche Vergelt's Gott, möge die liebreichste Mutter Gottes alle Namen der Unterstützer dieser Unterschriftensammlung in ihr Unbeflecktes Herz einschreiben!

    Ihnen sei zu dieser Aktion auch der besondere Rosenkranz unserer Kaiserin von Aachen ans Herz gelegt, den Sie auf maria-europa.eu/index.php beziehen können. Informationen zu unserem Rosenkranz hier: maria-europa.eu/Dokumente.html

    Es grüßen Sie
    + In Christus, Maria und Joseph

    Hartmut und Ingeborg Savelsbergh

  • Petition in Zeichnung - Über 2500 Unterschriften für ULF im Aachener Dom!

    10.09.2018 22:29 Uhr

    Grüß Gott allerseits,

    über 2500 Unterschriften zur Wahrung der Würde unserer Kaiserin von Aachen sind bereits gezählt (davon >1299 schriftlich). Dies war nur durch Ihre Mithilfe möglich!

    Einsendeschluss der "Kleid"-Entwürfe für das Gnadenbild im Aachener Dom ist der 27. September 2018!
    Dies bedeutet konkret, dass unsere Unterschriftensammlung an unseren Hochwürdigen Herrn Bischof Dr. Dieser noch bis zum 27. September läuft!

    2500 Unterschriften sind bereits ein deutliches Zeichen, dass ein solcher Wettbewerb um ein "modernes Gewand für den Alltag", am seit altersher verehrten Gnadenbild Mariens, der hochwürdigsten Jungfrau, nicht gewünscht ist!
    Deutlich sei noch einmal erwähnt, dass der Wettbewerb vornehmlich dazu ausgeschrieben ist, die "Verehrungsformen zu modernisieren [...] in [...]
    Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst" (Pressemitteilung des Domkapitels Aachen vom 03.07.18)!
    Ein würdiges "Kleid", d. h. ein Gewand, dass die Mutter des Herrn in ehrbarer Weise ziert, und nicht "in Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst" verziert, ist somit per definitionem bereits in der offiziellen Pressemitteilung ausgeschlossen worden!

    Bitte teilen Sie dieses so wichtige Anliegen weiterhin, schreiben Sie unserem Bischof und verteilen Sie wenn möglich Flyer (Adresse und Dokumente hier: kaiserinvonaachen.wordpress.com/unterschrift/) in Ihrer Pfarrkirche, wenn es diese erlaubt.

    Möge es der Himmel und insbesondere die gebenedeiteste Mutter Gottes allen Beteiligten reichlichst vergelten!

    "Ja, Maria ist die Gebenedeiteste; sie war unter Allen, die auf Erden lebten, die frömmste, die reinste, die Gott ergebenste Jungfrau, und weil sie allzeit keusch und heilig lebte, so wurde sie auch von Gott gewürdiget, die Mutter seines Sohnes, die Königin des Himmels zu sein." (Katholische Kanzelberedsamkeit, Regensburg 1835).

    Ave Maria Kaiserin, Hilfe der Christen,
    bitte für das Dir geweihte Bistum,
    besonders für den Bischof,
    alle Priester und Gottgeweihten
    und ganz besonders
    für ein christliches Europa. Amen.

    + Gelobt sei Jesus, Maria und Joseph!

    Link zur Website mit Flyern und Unterschriftdokumenten:
    kaiserinvonaachen.wordpress.com/

  • Petition in Zeichnung - Bisweilen haben wir weit über 1800 Unterschriften gesammelt!

    11.08.2018 13:14 Uhr

    Grüß Gott allerseits!

    Durch Ihre Unterstützung war es möglich, dass wir bisher über 1800 Unterschriften gesammelt haben!
    Mehr als 800 digitale Unterschriften und mehr als 1000 Unterschriften per Briefeinsendung, die sich aktuell noch in Auszählung befinden - aber bereits über 1000 Zählungen betragen!

    Ein sehr schöner Kommentar eines Unterstützenden auf OpenPetition lautete:
    „Es geht der Gottesmutter an den Kragen. Nun: solange Christus gelästert wird… passio et crux. Wenn aber die Mutter geschändet wird, werden der Sohn und der Vater vereint im Geist mit Sicherheit nicht tatenlos zusehen. Kein Sohn und kein Vater würde das tun.“

    Dies trifft genau den Sinn und die Wichtigkeit unserer Unterschriftensammlung! Eine Verunehrung der Gottesmutter im Aachener Dom, der ihr als Kaiserin (!) geweiht ist.

    Zitat aus der offiziellen Ausschreibung des Aachener Domkapitels: "Sie soll aus ihrer herrscherlichen Sphäre, in die sie mit ihren kostbaren Gewändern, Kronen, Zeptern und Schmuckstücken gehoben ist, herausgenommen und als Mensch und Gegenüber gezeigt werden. Gewünscht ist daher ein modernes Gewand für den Alltag:"

    Die Aktion "Ein Kleid für Maria" soll die Gottesmutter "aus ihrer herrscherlichen Sphäre" herausholen! Eine bewusste Degradierung, Herabsetzung und Verhöhung der Allerseligsten Jungfrau als "Frau aus dem Volk" mit "modernem Gewand für den Alltag".

    Unsere Unterschriftensammlung ist daher für unser Bistum Aachen, für Deutschland und für Europa von größter Bedeutung!

    Bitte sammeln Sie deshalb weiter Unterschriften, schreiben Sie unserem H.H. Bischof Dieser, verteilen Sie Flyer und versenden Sie den Link zur Online-Petition!

    Dafür richten wir unseren aufrichtigen Dank und ein ewiges Vergelt’s Gott an alle Unterstützer der Unterschriftenkampagne gegen die Aktion „Ein neues Kleid für Maria“!

    + Gelobt sei Jesus, Maria und Joseph!

    Link zur Website mit Flyern und Unterschriftdokumenten:
    kaiserinvonaachen.wordpress.com/

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden